Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Shona BIOS-Overclocker(in)
        Zitat
        Da hast du verdammt recht. Solange es ne Doku oder ein Film ist, sagt keiner was bei Hakenkreuzen,
        Das ist wird hier als "Kunst" bezeichnet und genau deshalb wird es auch gedulded Spiele werden niemals den Status "Kunst" erreichen und somit wird sich auch in der Hinsicht nichts ändern.

        Zitat
        Denen geht es doch darum, dass man in einem Spiel einen "Nazi" spielen könnte, da ein Spiel ja interaktiv ist.
        Komisch finde ich dann aber das man in keinem Spiel einen deutschen Soldaten spielt sondern immer einen Ami.

        Zitat
        Aber Deutschland hat sowieso ein Problem im Umgang mit dem ganzen Thema. Hier wird so getan, als müsste sich selbst die zweite oder dritte Generation nach dem WKII noch schuldig fühlen. In den Schulen wurde Jahre lang darauf gesetzt, den Schülern ein schlechtes Gewissen zu machen.
        Dazu braucht man keine Schulen es reicht doch schon wenn man ins Ausland gehn, da werden wir doch immer noch als Nazis beschimpft

        Zitat
        dass Deutsche jedes noch so kleine negative Wort gegenüber Migranten oder Ausländern vermeiden, aus Angst man könnte als "Nazi" tituliert werden.
        Weil es auch so ist Jedes Wort kleine negative Wort gegenüber Migranten oder Ausländernist auch so gemeint und leider würde nie jemand genau sowas zu den deutschen selbst sagen sondern es sind immer nur die Migranten oder Ausländer. Migranten oder Ausländer die eigentlich in deutschland geboren sind, sind für mich z. B. keine Migranten oder Ausländer sondern deutsche und das ist leider immer noch ein problem und gerade bei jugendlichen egal ob hier geboren oder nicht es ist ein Ausländer

        Ich sage immer schaut doch mal eueren eigenen Stammbaum an und ihr werdet wahrscheinlich sehen das irgendwann auch ihr ausländische Vorfahren hattet, also denkt mal darüber nach ob ihr so behandelt werden wollt.
      • Von Oberst Klink Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von g-13mrnice
        Man kann sicher über die Amis denken was man will, aber auch wir Deutschen sollten uns an unsere eigene Nase fassen. Bestes Beispiel, runtergebrochen auf Games ist die Darstellung von nationalsozialistischen Symbolen. Ein Spiel, das sich mit der Geschichte korrekt befasst, sprich den Schrecken aufzeigt und keinerlei Verherrlichung anstrebt würde mit nem Hakenkreuz irgendwo im Game keine Freigabe für den deutschen Markt erhalten, nicht einmal mit der FSK18 Freigabe. Das ist genau die gleiche Heuchlerei, auf der einen Seite soll die Vergangenheit aufgearbeit und diskutiert werden, auf der anderen Seite kriminalisiert man in Spielen die Darstellung. Machste aber um 14 Uhr N24 an, kannst du raten ob Hitler´s Helfer, Hitlers Poolboy oder Hitlers Klositz in ner Doku läuft, inklusive Darstellung aller Zeichen. Im Verbieten und Kriminalisieren sind wir genauso geil wie die Amis.

        Da hast du verdammt recht. Solange es ne Doku oder ein Film ist, sagt keiner was bei Hakenkreuzen, aber wenn es um Spiele geht, kennt man in Deutschland keine Toleranz. Denen geht es doch darum, dass man in einem Spiel einen "Nazi" spielen könnte, da ein Spiel ja interaktiv ist. Man könnte sich ja als Deutscher Frontsoldat des WKII identifizieren^^

        Aber Deutschland hat sowieso ein Problem im Umgang mit dem ganzen Thema. Hier wird so getan, als müsste sich selbst die zweite oder dritte Generation nach dem WKII noch schuldig fühlen. In den Schulen wurde Jahre lang darauf gesetzt, den Schülern ein schlechtes Gewissen zu machen.

        Ich mein, klar trägt Deutschland eine historische Verantwortung, aber manchmal geht das dann doch zu weit. Für heutige Generationen ist das nur noch Vergangenheit. Warum sollte man sich dafür also schuldig oder verantwortlich fühlen, was im WKII vorgefallen ist?

        Teilweise geht dass dann soweit, dass Deutsche jedes noch so kleine negative Wort gegenüber Migranten oder Ausländern vermeiden, aus Angst man könnte als "Nazi" tituliert werden. Ich wäre einfach dafür, dass man mit dem ganzen Thema etwas offener umgehen würde und in Zukunft vermeidet, dass man selbst heutigen Generationen noch schuldgefühle einredet.
      • Von Lordghost Komplett-PC-Käufer(in)
        man, danke das das teil der "Die PCGH-Meldungen der Woche"-email ist die ich gerade bekommen habe!

        ich habe das spiel kurz bei steam gesehen, gleich gefavt und auf meine liste gesetzt, aber dann wars auch schon wieder weg...
        jetzt hab ich deren internetseite, und den namen wieder (ging echt schnell bei steam... ^^) danke!

        is mir doch egal ob das bei steam kommt. die bringen das so oder so raus, auch ohne die

        und leute: man bekommt da keine 100% voll... lest doch mal wie das system funktioniert, und funktionieren wird -.-
        Steam Workshop :: Greenlight
        "How many votes does a game need to get selected? It's going to change during the first few days/weeks since we don't know what kind of traffic to expect. Part of the drive for this system is the need for customers to help us prioritize which games they want to see made available on Steam. So the specific number of votes doesn't matter as much as relative interest in a game compared with other games in Steam Greenlight.
        We're going to be reaching out to developers as we see their games getting traction regardless of whether they have achieved a specific number of votes or are sitting 1st or 2nd place at any given time. We are most interested in finding the games that people want, not requiring them to always hit a specific number of votes."

        wenn genügend darüber geredet wird, forenbeiträge, screenshots/videos aus demos erstellt hochgeladen werden, auf FB und sonnstwo verlinkt wird usw. dann sagen die: ok, das wollen viele menschen, machma!
        das mit den screenshots und videos denk ich mir mal, gehört ja auch zum interesse dazu
      • Von Locuza Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von violinista7000
        [1]Ich finde wirklich dass 100 USD nicht so viel Geld sind, weißt du wie viel Geld eine Entwicklung verschlingt? Je nach Aufwand spricht man von mehrere 10.000 USD bis mehrere Millionen (EA, Aktivision & Co...). Wenn ich 100USD investieren muss, um zu wissen ob meine Idee Anklang findet oder nicht, ist es um ein Vielfach günstiger als eine Marktstudie oder ein schlechter Versuch, der in Bankrott endet...

        [2]
        Ich verstehe und Teile deine Meinung, aber das was ihr von meinem Beitrag verstanden habt, ist nicht was ich gemeint habe, aber egal...


        [3]Das die US Amerikaner eine Doppelmoral haben (lass uns da eine richtige Trennung machen, denn Amerika ist ein Kontinent mit mehr als 20 Ländern, und die U.S. von Amerika nur ein Land sind), ist nicht zu bestreiten. Aber es ist immer ein Problem gewesen, der Erwachsene Markt von der Kindermarkt zu trennen. Es gibt Eltern die sich nicht darum kümmern, ob seine 6 jährige Kinder Alter gerechter Material bekommen. Wenn etwas geschieht dann ist das nicht die Schuld der Eltern, sondern von Valve. Dass Valve, Apple & Co sich absichern möchten, kann ich nur nachvollziehen.

        Und ich bin auch Vater, ich würde nur ungern sehen, dass meine Kinder Seduce Me neben Toki Tori auf dem Shop sehen.

        [4] Außerdem passen Sex und Games recht selten zusammen, die Spiele, die etwas mit Sex zu tun haben (Gameplay als auch Cutscenes), und dabei auch gut sind, sind sehr wenig, man kann sie abzählen. Da kanns du die letzte Teile vom Larry nehmen, nur Schrott . Aber wenn es ist, wie es z.B. in Fahrenheit ist, dann ist es mMn gut, es ist ein passender Teil der Geschichte.
        [1] Also hier dachte ich eher an 1-3 Mann/Frau Programmierer, die vielleicht ein relativ kleines, aber recht innovatives Spiel geschafft haben. Ein wirklich low-budget Spiel,welches aber zu verzaubern weiß.
        Naja, um ehrlich zu sein, wird sich das echt jeder leisten können. Doof oder ärgerlich ist es halt, wenn ich die 100% nicht schaffe, mein Geld aber weg ist.

        [2] Also ich denke es ist die Grundlage in einem Forum, sich gegenseitig zu verstehen und nachvollziehen zu können
        Also die Aussageabsicht, die du vermitteln wolltest würde ich gerne hören.

        [3] Ich denke auch, dass diese Trennung bisher immer versagt hat. Scheinbar ist es ein Ding der Unmöglichkeit einfach und unkompliziert Themenbereiche trennen zu können, per Altersnachweis, Passwörter, etc und das alles unter rechtliche Sicherheit zu bekommen, wo Menschen nicht Valve anzeigen, wenn der kleine Bubb mit falschen Account-Daten sich unberechtigten Zugang zu pornografischen und gewalttätigen Inhalten erhascht hat.
        Mir wird die Hot-Coffee Mod immer in Erinnerung bleibe, wo ein Minderjähriger diese Mod installiert hat und die Oma?! Valve angezeigt hat, dass der kleine Neffe pornografischen Inhalt zu sehen bekommt, obwohl A) Das Spiel nicht für sein Alter bestimmt ist und B) Der Junge sich selber durch externe Daten die Szenen freigeschaltet hat.
        Ich weiß nicht ob Rockstar da verloren hat, aber auf jeden Fall bei anderen Prozessen.
        Dennoch wäre ein System erforderlich, worunter nicht alle vollmundigen Personen limitiert werden.

        [4] Ich denke es kommt drauf an, was jetzt genau für Elemente vorkommen. Ist das ein soft-erotisches Adventure Game mit blöder Story oder ist es sogar ausgeklügelter und praktisch so etwas ähnliches wie ein Sims-Simulator oder zielt es eher sofort auf "harten" interaktiven Sex in 3D ab.
        Da würde ich auch gerne "Sex in Spielen" und Erotik-Games klar trennen. Ich denke die Absicht ist bei den zwei Sachen sehr unterschiedlich
      • Von Research Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von violinista7000
        []Wenn etwas geschieht dann ist das nicht die Schuld der Eltern, sondern von Valve. Dass Valve, Apple & Co sich absichern möchten, kann ich nur nachvollziehen.

        Und ich bin auch Vater, ich würde nur ungern sehen, dass meine Kinder Seduce Me neben Toki Tori auf dem Shop sehen.
        []

        Was da geschehen soll ist mir unbekannt. Das Grundproblem, das Menschen sich reproduzieren dürfen die sich nicht um ihren Nachwuchs kümmern wollen, kann man niemanden auf bürden.

        Deswegen müsste man ein System entwickeln das eine effektive Alterskontrolle und Anonymität erlaubt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1022983
Spiele
Valve Greenlight: Erotik-Titel gelöscht, Black Mesa gesichtet und 100 US-Dollar Einstell-Gebühr
Die neue Idee von Valve, Greenlight, sorgt auf Steam weiterhin für Probleme: Zu Beginn war das Angebot schlicht unübersichtlich, es tauchten Fakes auf und die Bewertung funktionierte nicht. Nun hat Valve den Erotik-Titel Seduce Me rausgeworfen und verlangt eine einmalige Gebühr von 100 US-Dollar, um ein Spiel einzustellen. Immerhin ist nun auch Black Mesa in Greenlight aufgetaucht.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Seduce-Me-auf-Steam-Greenlight-geloescht-1022983/
07.09.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/09/Seduce-Me-01.jpg
steam,valve
news