Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Atosch Sysprofile-User(in)
        Aber es ist doch eine Sache dass ich eventuell zusätzliche Software oder einen Internetanschluss benötige und eine andere dass mir der Weiterverkauf dadurch faktisch verboten wird.

        Gegen Software hab ich ja nix. Gabs ja früher schon dass sich ein Kopierschutz durch zusätzliche Treiber im System verewigt. nur möchte ich über mein Eigentum das ich durch Kauf erwerbe verfügen wie es mir passt und nicht wie es einem dritten gefällt.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Atosch
        Was die hersteller hier betreiben ist meiner Meinung nach kein Verkauf sondern bestenfalls eine Vermietung, da immernoch der hersteller die Gewalt über die Sache (das Spiel) behällt und ich nicht frei darüber verfügen darf.

        Wäre mal zu prüfen ob man dagegen klagen kann.


        Wurde schon, kann man wohl nicht, wenns entsprechend auf der Verpackung angegeben ist, dass das Spiel z.B. eine Internetverbindung oder die Installation zusätzlicher Software vorraussetzt.

        Aber man kann auf solche Spiele halt schlichtweg verzichten...
        (Vielleicht eine Chance für die kleinen Labels, die sich die Ausgaben für einen Kopierschutz z.T. ganz sparen)
      • Von Nasenbaer Freizeitschrauber(in)
        Zitat von mr-bonk
        An den Reaktionen der Hersteller merkt man ja sehr genau, daß diese "Aktionen" alleinig darauf abzielen, den Gebrauchtmarkt zu "eliminieren". Dieser ist den meisten Softwareherstellern schon lange ein Dorn im Auge. Die Raubkopierer sind wieder mal nur die Sündenböcke, die vorgeschoben werden, um das leicht rechtfertigen zu können.

        Auf der anderen Seite ist es mittlerweile echt lustig anzusehen, was die Leute bei E-Bay einem in die Tasche lügen (wollen), die ihr gebrauchtes Retail-Spiel mit Steam als Kopierschutz unbedingt verscheuern wollen. Von "Was ist Steam" (als ob man das nicht wüßte, wenn man es gespielt hat) und "Leider ohne Konto, denn Zugangsdaten habe ich vergessen" über klassische Lügen a la "kann man sicherlich umschreiben lassen" (man achte auf das sicherlich - Auto Totalschaden: kann man sicherlich reparieren) bis hin zum Anbieten eines Cracks, der beiliegen wird, hat man schon alles erlebt.

        Als Konsequenz warte ich jetzt bei den nicht so wichtigen DRM-Spielen bis sie regulär 10-15 Euro kosten und die wichtigen DRM-Spiele kauft man halt bei Amazon UK, wo sie auch nur um die 20-25 Euro liegen. Ein deutsches DRM-Spiel für 50-60 Euro... ha ha ha... nein danke! Schon aus Prinzip nicht. Bis die Hersteller merken, was sie mit diesem DRM anrichten.
        Deiner erster Beitrag und gleich mal die Sache auf den Punkt gebracht! Ist jedenfalls genau meine Meinung und den Trick mit Amazon UK muss ich mir mal anschauen.

        P.S.: Wllkommen im Forum.
      • Von mr-bonk Schraubenverwechsler(in)
        An den Reaktionen der Hersteller merkt man ja sehr genau, daß diese "Aktionen" alleinig darauf abzielen, den Gebrauchtmarkt zu "eliminieren". Dieser ist den meisten Softwareherstellern schon lange ein Dorn im Auge. Die Raubkopierer sind wieder mal nur die Sündenböcke, die vorgeschoben werden, um das leicht rechtfertigen zu können.

        Auf der anderen Seite ist es mittlerweile echt lustig anzusehen, was die Leute bei E-Bay einem in die Tasche lügen (wollen), die ihr gebrauchtes Retail-Spiel mit Steam als Kopierschutz unbedingt verscheuern wollen. Von "Was ist Steam" (als ob man das nicht wüßte, wenn man es gespielt hat) und "Leider ohne Konto, denn Zugangsdaten habe ich vergessen" über klassische Lügen a la "kann man sicherlich umschreiben lassen" (man achte auf das sicherlich - Auto Totalschaden: kann man sicherlich reparieren) bis hin zum Anbieten eines Cracks, der beiliegen wird, hat man schon alles erlebt.

        Als Konsequenz warte ich jetzt bei den nicht so wichtigen DRM-Spielen bis sie regulär 10-15 Euro kosten und die wichtigen DRM-Spiele kauft man halt bei Amazon UK, wo sie auch nur um die 20-25 Euro liegen. Ein deutsches DRM-Spiel für 50-60 Euro... ha ha ha... nein danke! Schon aus Prinzip nicht. Bis die Hersteller merken, was sie mit diesem DRM anrichten.
      • Von Atosch Sysprofile-User(in)
        Ich finde es unmöglich das die Hersteller so etwas machen.
        Ich habe z.B. Dawn od War 2 gekauft. Das wird bei der Installation an den Steam Acc gebunden.
        Jetzt ist es durch und ich würde es gerne wieder verkaufen... geht nicht. Jetzt kann ich das schöne Spiel als Türstopper verwenden.
        Ich meine wenn ich mir was kaufe gehört es mir dann will ich es auch verkaufen können wann immer ich will.

        Was die hersteller hier betreiben ist meiner Meinung nach kein Verkauf sondern bestenfalls eine Vermietung, da immernoch der hersteller die Gewalt über die Sache (das Spiel) behällt und ich nicht frei darüber verfügen darf.

        Wäre mal zu prüfen ob man dagegen klagen kann.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
692631
Spiele
Second-Hand-Report
Der Kauf gebrauchter Spiele über Ebay oder Amazon ist gespickt mit Risiken. Neu sind Probleme durch DRM und Online-Aktivierungen von Spielen. Die Kollegen von PC Games klären auf.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Second-Hand-Report-692631/
16.08.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/08/steam.jpg
ebay
news