Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Hidden Freizeitschrauber(in)
        Die Server sind eig. immer nur bei Sales überlastet, und das kann man denen nicht anlasten, da sind 1000 fach mehr Downloads als normalerweise.
        (wobei ich 600kb/s nichtmal überlastet nennen würde, ist für nen großteil der deutschen immerhin noch volle leistung)
      • Von Fornax Schraubenverwechsler(in)
        Besseren Service bei Steam ? Vielleicht sollten die verantwortlichen nachsehen was für miserable Server sie haben.Wenn man eine 32 Mbit Leitung hat und mit 600 kb/s ein Spiel das 8 Gb gross ist dowloaden soll,naja dann ist das doch recht ärgerlich.Wenn Steam einen Digital Download der Spiele anbietet,sollten die Server auch was taugen.
      • Von Incredible Alk Moderator
        Zitat von Schnitzl

        Dürft eh ihr zukünftig auf die ganzen Titel verzichten die man "nur" mit Steam spielen kann. (Ja das werden immer mehr, vermutlich weil die so nen schlechten Service haben!)

        Viele werden nicht verzichten... und die einschlägigen Gruppen die NoSteam-Cracks anbieten boomen
      • Von Lo_Wang PCGH-Community-Veteran(in)
        Ehrlich gesagt hängt mir diese ganze Diskussion mit den Steamhatern mittlerweile zum Hals raus.
        Hab auch keinen Bock irgendwem was schön zu reden. Nutzt es oder lasst es bleiben.
        Millionen Leute zoggen über Steam und haben sichtlich kein Problem damit, wenn manche es haben... nicht mein Kaffee.
        Dürft eh ihr zukünftig auf die ganzen Titel verzichten die man "nur" mit Steam spielen kann. (Ja das werden immer mehr, vermutlich weil die so nen schlechten Service haben!)
        Also lasst es bleiben oder nehmt es an... aber immer wieder die gleich (schwachen) Argumente zu bringen die teilweise sogar veraltet/überholt oder absolut nicht nachvollziehbar sind ist einfach langweilig.

        Cheers und schönen ersten Advent!
      • Von Olstyle Moderator
        Zitat von Ob4ru|3r
        Der Unterschied ist ebend, dass diese anderen DRM-System einem als Spieler einfach nix bringen. Bei Steam hast du das Overlay samt INet-Browser sowie deiner aufrufbaren Freundesliste und einer Achievementübersicht (alles hat EA btw 1:1 in Origin kopiert xD) sowie das (von anderen ebenfalls übernommene) Autopatching, die Steam-Community an und für sich, mit der bereits erwähnten Freundesliste (über die man Leute ganz einfach auf einen Server hinterherjoinen kann, wenn es sich um Steamworks-Titel handelt) mit (Sprach-)Chatfunktion, die Steam-Cloud, die nicht nur Spielstände auf Wunsch über die Wolke mit z.B. der Installation auf dem Notebook synchronisiert, sondern auch Dinge wie die Tastenbelegung syncht. Man hat ausserdem seine eigene Communitypage die (je nach Privatssphäreeinstellung) nur einem selber, den Freunden, oder der ganzen Welt die verbrachte Spielzeit in Spielen in den letzten 2 Wochen sowie insgesamt mitteilt, eine Galerie für selbsterstellte Screenshots und Videos, man kann eigene kurze Spielerezensionen verfassen die den eigenen Freunden auf der Store-Seite angezeigt werden, man kann Mods und Gratisspiele nebst DLC und SPielen an sich supersimpel und per PaySafeCard auf Wunsch vollkommen anonym, einfach und schnell im angebunden Store erwerben (und dazu noch supergünstig!, wie bei der derzeitigen Herbst-Verramschungsaktion oder aber wieder um Weihnachten rum) ....
        Womit ich dir wirklich recht geben muss ist die Steam Cloud, allerdings ist das wohl eine Minderheit die ihre Spiele an verschiedenen PCs mit einem Spielstand spielen möchte. Ich habs persönlich aus Neugier ein mal ausprobiert, im Endeffekt bleibt das Notebook aber Arbeitstier und der Desktop der SpielePc(+ Arbeitstier).

        Autopatching ist deutlich älter als Steam(z.B. NWN 1 hatte schon einen prima Autoupdater dabei). Gleiches gilt für einen Großteil der Freundesaktionen(XFire ).
        ~10 DLCs zusammen nannte man früher AddOn, die konnte man auch mit deutlich weniger Klicks installieren als heute die 10 einzelnen DLCs.

        Bei solchen "Verramschaktionen" ist Steam als "Onlineladen" ja auch überzeugend, und da hab ich auch schon jede Menge gekauft, aber eben wirklich nur wegen dem Preis und weil es bei GoG leider noch nicht so eine große Auswahl gibt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
856468
Spiele
Raubkopien
Die Debatte um Raubkopien und DRM-Systeme ist aktuell wieder in den Fokus gerückt. Gründe hierfür sind EA Origin und die Probleme von Ubisoft mit Software-Piraterie. Valve-Boss Gabe Newell hat auch eine Meinung und tut sie in einem Interview kund.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Raubkopien-856468/
26.11.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/08/gabe_newell_gamescom_2011.jpg
valve,raubkopien
news