Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Slipknot79 Freizeitschrauber(in)
        >Is dein auto schon aus der werkstatt zurück?

        Wie schaut so ne Werkstatt von innen aus?
      • Von VVeisserRabe Software-Overclocker(in)
        Zitat von Slipknot79
        Kann die Studie mit meinem Fahrstil bestätigen.


        Is dein auto schon aus der werkstatt zurück?

        Zitat
        Naja, zumindest meine Wenigkeit konnte beim Bund schon so einiges, wusste z.B. wie ich mein G36 durchlade, oder dass ich auf der schiessbahn ein wenig den Wind mitbedenken muss wegen der Verschiebung der Flugbahn etc. ....


        Hast versucht die waffe aufzuheben indem du drübergelaufen bist? :p
        Das durchladen is ja mal echt keine kunst und den wind kannst bei diesem kaliber bis 300m getrost vernachlässigen
      • Von Slipknot79 Freizeitschrauber(in)
        Kann die Studie mit meinem Fahrstil bestätigen.
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Dr. Kucho
        Das Militär freut sich natürlich auch über die Beliebtheit von Computerspielen.

        Ein Killerspiel-Spieler wird überspitzt ausgedrückt tatsächlich zu einem besseren Killer. Nicht weil er das Töten lernt oder weil er blutrünstiger und aggresiver wird, sondern weil er über eine überragende Auge-Hand Koordination verfügt und das ist etwas, was jeden Bomberpilot, jeden Panzerfahrer und überhaupt jeden der beim Militär eine Waffe bedienen muss, leistungsfähiger macht.

        In einer Dokumentation habe ich gesehen wie ein U.S. Offiziere sagte, dass die heutige Generation aus diesen Gründen die leistungsstärkste und kampftauglichste Generation überhaupt sei. Man muss sie fit machen und in den Regeln unterweisen, aber die 'Skills' lernen sie zu Hause am PC oder an der Spielekonsole.

        Wenn man Videospiele gleichzeitig zu glorifizierenden Werbeträgern macht (Modern Warfare 2), dann schlägt man aus militärischer Sicht zwei Fliegen mit einer Klappe
        Naja, zumindest meine Wenigkeit konnte beim Bund schon so einiges, wusste z.B. wie ich mein G36 durchlade, oder dass ich auf der schiessbahn ein wenig den Wind mitbedenken muss wegen der Verschiebung der Flugbahn etc. ....

        Klar "lernt" man in Shootern schon so einiges, das beim Militär nachher Anwendung finden kann, eine der brisantesten Dinge ist vielleicht dass man beim Daddeln ein wenig "abstumpft", könnte mir fast vorstellen dass man im Ernstfall weniger Hemmungen hätte den Finger zu krümmen .... aber dieses Diskussionfeld ist sprichwörtlich vermint, schon durch die überzogene "Killerspiel"debatte .... sachlich hätte ich mich da gerne mal unterhalten drüber, aber das geht inziwschen nicht mehr, da ich mit Äusserungen grade ebend die ganzen Schreihälse unterstütze die der Meinung sind Spiele machen einen zum Mörder. :-/

        Umgekehrt könnte man aber auch sagen da ich "weiss" was ich mit dem Schuss genau mache würde ich damit verantwortungsvoller umgehen ....
      • Von Dr. Kucho Software-Overclocker(in)
        Das Militär freut sich natürlich auch über die Beliebtheit von Computerspielen.

        Ein Killerspiel-Spieler wird überspitzt ausgedrückt tatsächlich zu einem besseren Killer. Nicht weil er das Töten lernt oder weil er blutrünstiger und aggresiver wird, sondern weil er über eine überragende Auge-Hand Koordination verfügt und das ist etwas, was jeden Bomberpilot, jeden Panzerfahrer und überhaupt jeden der beim Militär eine Waffe bedienen muss, leistungsfähiger macht.

        In einer Dokumentation habe ich gesehen wie ein U.S. Offiziere sagte, dass die heutige Generation aus diesen Gründen die leistungsstärkste und kampftauglichste Generation überhaupt sei. Man muss sie fit machen und in den Regeln unterweisen, aber die 'Skills' lernen sie zu Hause am PC oder an der Spielekonsole.

        Wenn man Videospiele gleichzeitig zu glorifizierenden Werbeträgern macht (Modern Warfare 2), dann schlägt man aus militärischer Sicht zwei Fliegen mit einer Klappe
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
774450
Spiele
Push the tempo
US-Forscher wollen nachgewiesen haben, dass Actionspiele die Wahrnehmung und die Aufmerksamkeit positiv beeinflussen. Dazu nahmen die Kognitions-Wissenschaftler auditive und visuelle Tests an den Probanden vor.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Push-the-tempo-774450/
14.09.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/05/Crysis-2-Ingame-2.jpg
action,rollenspiel,strategie,ego-shooter
news