Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von GR-Thunderstorm BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von minustaurusrex
        Zumal die spieleentwickler jetzt schon über den programieraufwand jammern und die spiele teilweise immer unfertiger ausgeliefert werden,sollen sie auch noch physx implementieren?
        Da hat jemand den Sinn hinter Programmbibliotheken nicht verstanden.

        Der Grund, weshalb Spieleentwickler überhaupt auf Dinge wie PhysX oder DirectX zurückgreifen, ist der, dass du nur die entsprechenden DLLs ansprechen musst und *schwupps* hast du ein komplett ausgebautes Fundament für alle weiteren Aufgaben. Das ist der Sinn hinter objektorientierter Programmierung.
        Es würde den Entwicklern also einiges an Arbeit ersparen, wenn sie einfach auf eine bestehende Engine zurückgreifen können.
        Aus dem gleichen Grund lizensiert manch einer ja auch bestehende Engines (z.B. UE3), da man dann ohne großen Mehraufwand ein eigenes Spiel zaubern kann.

        Lustig finde ich ja irgendwie: Auch wenn sich AMD/ATI aktuell gegen PhysX streubt, wird es spätestens mit einer DX11-Umsetzung auch auf deren Karten laufen können MÜSSEN.
      • Von Kosake Freizeitschrauber(in)
        Zitat von XXTREME
        Sehe ich leider ähnlich. Deshalb fordere ich von Nvidia ja auch die "Reanimation" der PhysX-Karten. Denn nur weil ich evtl. PhysX nutzen möchte kaufe ich mir noch lange keine Nvidia Grafikkarte, eine seperate Nvidia PhysX Karte würde ich aber in Betracht ziehen (für max. 60€ .


        Und so eine Physx Karte kann selbst heute noch mit einer 9800GTX bei der Physik Berechnung mithalten (-> Mirror's Edge Benchmark). Dabei muss man bedenken, dass der 9800GTX immerhin 128 Stream Einheiten zur Verfügung stehen, was für die Qualität der Physx Karte spricht.

        mfg


        Kosake
      • Von Kosake Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Nef
        Irgendwie kann ich diesem Satz nicht ganz folgen?!
        Bei Cryostasis finde ich es verwunderlich das ich auf meiner 4870 1gig nur mit sm 3.0 spielen kann bei 4.0 habe ich teils extreme grafikfehler...


        Vllt ein Treiberproblem bei dir.

        Aber zurück zu deiner Frage:
        Mirror's Edge ist von der Performance kein großes Kaliber ala Crysis & Co.
        Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass bei der Aktivierung von GPU Physx immer noch mehr als spielbare Werte bei rauskommen.
        => eben betagte UT3 Engine

        Bei Cryostasis ist gerade im DX10 Modus die Performance in Verbindung mit aktivierten Physx mehr als dürftig und erst mit GTX 260 und besser spielbar (siehe Benchmarks im Inet).

        Ist ja auch klar, wenn die Gesamtperformance des Spiels schlechter ist wegen den hohen Grafikanforderungen, wird es mit aktivierten GPU Physx auch nicht besser.

        @XXTREME
        Das Spiel ist seit dem 20.2 raus, aber leider nur über Amazon verfügbar, weshalb auch immer ("verbotenes Killerspiel"???? - Ironie aus)


        mfg


        Kosake
      • Von XXTREME Volt-Modder(in)
        Zitat von Nef
        Irgendwie kann ich diesem Satz nicht ganz folgen?!

        Was möchtest du uns mitteilen?

        Bei Cryostasis finde ich es verwunderlich das ich auf meiner 4870 1gig nur mit sm 3.0 spielen kann bei 4.0 habe ich teils extreme grafikfehler...
        Offtopic ->
        Habe ich was verpasst, ist Cryostasis schon draußen ??
      • Von XXTREME Volt-Modder(in)
        Zitat von Kosake
        .............kA, aber lies mal lieber meinen Post (über deinem).
        ES WIRD KEINE EINHEITLICHE PHYSIKBERECHNUNG GEBEN.

        ATI/AMD + Intel = Havok (CPU)
        NV= Physx (GPU)*

        Von daher wird es auch nach DX11 keine einheitliche Physik geben.
        Das einzige was mit DX11 geschaffen wird, ist mit den Compute Shadern eine einheitliche API, was GPU Berechnungen angeht.
        Das ändert aber nix daran, dass Havok weiterhin mit der CPU berechnet wird.

        *Physx ist die Physik Engine, die NV vertreibt. Die Schnittstelle ist CUDA bzw. bald über DX11

        mfg

        Kosake
        Sehe ich leider ähnlich. Deshalb fordere ich von Nvidia ja auch die "Reanimation" der PhysX-Karten. Denn nur weil ich evtl. PhysX nutzen möchte kaufe ich mir noch lange keine Nvidia Grafikkarte, eine seperate Nvidia PhysX Karte würde ich aber in Betracht ziehen (für max. 60€) .
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
679275
Spiele
Playstation-3-Entwickler erhalten Zugang
Nvidia hat per Pressemitteilung bekanntgegeben, dass man die Physx-Bibliotheken nun kostenlos den PS3-Entwicklern zur Verfügung stellt.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Playstation-3-Entwickler-erhalten-Zugang-679275/
19.03.2009
ps3 playstation 3,physx
news