Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Juicebag PC-Selbstbauer(in)
        Ist eindeutig zu früh für einen solchen Dienst. Die Technik ist noch nicht ausgereift dafür.
        Zudem ist der Preis viel zu hoch. Wenn ich sagen wir mal, wie bei Sky so 50-60 € Anschaffungspreis zahlen müsste und dann für die Monatsgebühr zocken könnte, was ich will, würd ichs mir mal anschauen.
        Für bestimmte Blockbuster könnte an ja Premiummitgliedschaften anbieten, die etwas mehr kosten und man das Spiel ein paar Monate früher zocken kann. Nach ca. 6 Monaten würde es dann den anderen Leuten zur Verfügung stehen.
        Mit solch einem Konzept, hätte Onlive ne Chance. Aber nicht mit dem Verkauf von von faktisch nicht vorhandenen Gütern unter Eigentumsvorbehalt usw... das ist mir viel zu unsicher... da kann ich auch ein wenig in Telekomaktien investieren...
      • Von CiSaR Software-Overclocker(in)
        Dem Test nach zu urteilen scheint es ja schon zu funktionieren mit der Einschränkung das man halt mit Gamepad spielt. Ich denke das Thema ist im falschen Forum gelandet. Ich denke das ist eher was für die die eh nur auf Konsole spielen. Ob man nun Xbox Gold oder wahrscheinlich bals auch PSN bezalt kann man auch 15€ im Monat dafür bezahlen. Bessere Grafik als die wie im Test beschriebene sind die eh nicht gewohnt. Ich hab eine PS3 und im gegensatz zum PC ist die Grafik grottig.
        Ich denke das ist als erstes Interessant für die Konsolerus.
      • Von Veriquitas Volt-Modder(in)
        Die sollen mal weiter träumen .
      • Von DeFenSoOOoR Freizeitschrauber(in)
        Eigentlich spricht alles gegen diesen neuen Dienst!

        1. Preis... Wird hier wohl 1 zu 1 in Euro umgerechnet werden, also rund 15€ pro Monat kosten, wenn nicht sogar mehr. Hinzu kommen noch die Kosten für ein schnelles DSL. So wie ich das verstanden habe kommen noch einmalige Kosten pro "gemietetes" Spiel hinzu. Zugegeben, einen leistungsstarken PC braucht man nicht mehr, aber die Grafikqualität wird ja schließlich auch enorm durch den Stream eingeschränkt. Ich schätze also, dass ein 500€-PC die gleiche Spieleleistung locker bereitstellen könnte (Athlon II X4, HD5750, etc.). Der Dienst wird also deutlich zu teuer sein - selbst die Konsolen haben ein besseres PLV.

        2. Grafikqualität... Wie oben bereits angerissen, dürfte Onlive den Konsolen und erst recht dem PC unterliegen. Mal ganz abgesehen von der unterirdischen Auflösung und unter den Lags leidenden Spielvergnügen.

        3. Stream... Dürfte wohl klar sein - Verbindungsabbrüche dürften zu Frust führen. Außerdem: wie wird das Speichern eines Spielstandes gelöst werden?

        4. Datenschutz... Da müsste nei jedem vernünftig denkenden Menschen sofort die Alarmglocken schrillen! Mehr Kontrolle geht wohl kaum. Das wäre in etwa mit einem "Steam 2.0" oder Ubisofts Kopierschutz vergleichbar

        Fazit: Onlive kann nicht überzeugen! Dafür bräuchte es bessere Qualität, schnellere Verbindungen, günstigere Preise, Datenschutz etc.
      • Von semimasta Freizeitschrauber(in)
        Hier sind mehr Infos und Verlinkungen zu Test von OnLive:
        News: OnLive Beta-Test - Ernüchterung beim Spielen übers Netz | News | Hardware | GameStar.de

        ...nicht nur vage Vermutungen und subjektive Meinungen
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
768997
Spiele
Onlive kommt nach Europa
Moderne Spiele mit einfachster Hardware spielen: Onlive soll das ermöglichen. Ein ferngesteuerter Rechner sendet Bild und Ton einfach via Internet-Stream an die Mikro-Konsole zuhause. Ab 2011 gibt es den Dienst möglicherweise auch in Europa.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Onlive-kommt-nach-Europa-768997/
23.08.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/03/IMG_3123.jpg
onlive,online,spielemarkt
news