Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Gilli_Ali_Atör Software-Overclocker(in)
        Wenn unsere Regierung/unser Staat nichts davon gewusst hätte, würde ich sagen, dass das Abhören für die USA folgen haben muss. Allerdings sitzen unsere Politiker/"unser" BND im selben Boot...
        Fragt sich nur was schlimmer ist.
      • Von keinnick Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von SnugglezNRW
        wenn man bedenkt in was für einer Zeit für leben und was Informationen in der Wirtschaft, Politik und im Militär für einen Stellenwert haben kann man eigentlich schon fast behaupten das das eine Art Raubzug seitens der USA ist.
        Früher holten die sich das Öl, heute die Informationen.
        Aber wir Deutsche lassen das ja mit uns machen. Bedanken uns schön freundlich das die uns ausspionieren und bezahlen auch noch dafür die Informationen schön in ein Buch zu binden.
        Wenns nach mir gegangen wäre hätte ich erstmal alles an Amerikanischen Botschaften hier in Deutschland räumen lassen. Aber komplett.
        Komplettes Flugverbot für amerikanische Maschinen über deutschen Raum ausgesprochen, sowie einreisen untersagt.
        Hab die Schnautze voll das unsere Politiker alles so verharmlosen.
        Ich nehme an über die Folgen hast Du Dir vorab natürlich umfassend Gedanken gemacht?!
      • Von AnonHome1234 Gesperrt
        Zitat
        NSA und GCHQ spionierten auch in World of Warcraft


        Die armen kleinen Kiddys
      • Von Soldat0815 Volt-Modder(in)
        Er hätte recht wenn unsere Regierung nix davon gewusst hätte. Aber auch dann gibt es so etwas wie Diplomatie und Beziehungen.
        Aber sie wussten es wie alle anderen Länder auch.
        Außerdem ist es doch kein Geheimnis das wir alle Ausspioniert werden. Willkommen im www.
        Ab wann haben die Regierungen denn wirklich reagiert und ab wann war es auf einmal ein riesen Skandal?
        Da wo raus kam das auch Politiker/Regierungen ausspioniert wurden.
        Also wir sind denen egal und auch wenn sie was dagegen machen wird es in Richtung Regierung gehen und mehr nicht.

        Chronik des NSA-Geheimdienstskandals: Affäre ohne Grenzen - Politik - Süddeutsche.de

        6.Juni
        Bekanntgabe PRism

        11. Juni 2013
        Zitat

        Die Bundesregierung sowie die deutschen Geheimdienste geben an, nichts von Prism gewusst zu haben. Innenminister Hans-Peter Friedrich und Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen erklären in Berlin, über die Medienberichte hinaus keine eigenen Erkenntnisse über das Spähprogramm zu haben. Friedrich räumt aber ein, dass Deutschland womöglich von den Prism-Daten profitiert habe, da die Bundesbehörden regelmäßig Geheimdienstinformationen aus den USA erhielten.

        Ja wo sollten denn die Informationen her kommen außer durch ausspähen?
        Aber hey wenn man nicht fragt wird man auch nicht angelogen oder erfährt was was man besser nicht wissen sollte.
        Gibt's da nicht sowas wie Unwissenheit schützt vor Strafe nicht?

        19.Juni
        Zitat

        "Bundeskanzlerin Merkel mahnt den US-Präsidenten zur richtigen Balance zwischen Sicherheit und Freiheit, räumt aber ein, dass es Bedrohungen gebe. Sie sagt ihren berühmten Satz: "Das Internet ist für uns alle Neuland.""

        Sie mahnt zur Balance also bis jetzt ist das Abhören noch ok man soll sich nur im Ausmaß mäßigen.
        Das war wohl eher der Hinweis das die sich nicht erwischen lassen sollten.

        29. Juni 2013:
        Zitat

        Auch EU-Institutionen sind von den Abhörmaßnahmen der NSA betroffen, wie der Spiegel berichtet: Offenbar hat der Geheimdienst die Räume der EU-Vertretung in Washington verwanzt und auch das interne Computernetzwerk infiltriert. Die EU-Gebäude in Brüssel und New York seien ebenfalls betroffen. Der deutsche EU-Parlamentspräsident Martin Schulz spricht von einem "Riesenskandal". Die USA schweigen zu den Vorwürfen.
        Ahhh ab jetzt 18 Tage danach ist es erst ein richtiger Skandal weil auch die Regierungen abgehört wurden.
      • Von vanWEED PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Soldat0815
        Zum Glück hast du nix zu sagen....
        er hat aber recht
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1100843
Spiele
NSA und GCHQ spionierten auch in World of Warcraft, Second Life und Xbox Live
Geht es nach den neusten Enthüllungen aus den Dokumenten von Edward Snowden, haben NSA und das britische HCHQ auch Spiele und Spieleplattformen wie World of Warcraft, Second Life und Xbox Life aktiv und umfangreich ausspioniert, um etwaige Terroristen aufzuspüren. Die Hochzeit liegt aber schon zurück: 2007 bis 2009 soll die heiße Phase gewesen sein.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/NSA-und-GCHQ-spionierten-auch-in-World-of-Warcraft-Second-Life-und-Xbox-Live-1100843/
09.12.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/09/Microsoft_Windows_8_Xbox_Live-531.JPG
news