Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Zack Kabelverknoter(in)
        Das mag für die Videopräsentationen stimmen, aber auch bei Ständen an denen man spielen durfte war es teilweise viel zu voll und das auch ohne USK 18 (2-3 Stunden für 15 Minuten Zelda empfinde ich auch als eine Frechheit!)
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Zack
        Der Standort scheint hier nicht das Problem zu sein...

        Ich selber kann die Gamescom nicht mit der Games Convention vegleichen, da ich nie in Leipzig war, aber es scheint ja nicht viel besser gewesen zu sein.

        Das Gelände ist ja durchaus groß und man könnte der Messe sehr wohl mehr Raum geben, aber das ist den Ausstellern wohl zu viel (finanzieller) Aufwand.

        Wenn es aber die nächsten Male so weiter läuft, dann werden die Besucherzahlen stagnieren bzw. zurückgehen und nicht wie erhofft rasant wachsen.
        Es kann nicht angehen, dass man für eine kurze Spielzeit mehrere Stunden anstehen muss. Die Hersteller wollen doch sicherlich, dass möglichst viele ihre Produkte ausprobieren und sich ein Bild davon machen und nicht, dass viele frustriert die Messe verlassen.

        Sollte man aber doch mal irgendwo die Gelegenheit bekommen etwas zu spielen, dann darf man nach stundenlangem herumstehen auch noch vor der Spielstation stehen.
        Ich habe nur wenige Hersteller gesehen, die den Spielern Sitzmöglichkeiten beim Spielen geboten haben.

        Da die Messe im nächsten Jahr eh außerhalb meiner Ferien liegt, werde ich sowieso nicht hinfahren. Aber wenn sich nichts ändert, dann werde ich der Messe wohl gänzlich fernbleiben.
        Öhm, eigentlich ist die Lösung viel simpler: Dedizierte Hallen für die verschiedenen alterstufen.

        2 Hallen nur USK 18 mit Bändchenkontrolle am Eingang und viel wäre schon mal gelöst. Bei etlichen Spielen gabs ja nur Videopräsentation, dafür 2 Std. anstehen müssen aus Jugendschutzgründen (damit ja kein Kiddie die pösen Bilder sieht und noch auf der Messe durchdreht ) ist einfach bescheuert.
      • Von Zack Kabelverknoter(in)
        Zitat von Yasty
        Die Luft ist raus...ich bin für einen Standortwechsel
        Der Standort scheint hier nicht das Problem zu sein...

        Zitat von Schrumpelratte
        so ist es! das ist mmn das hauptproblem der ganzen messe! und das war in leipzig schon genau so *******!
        es kann ja irgendwie nicht sein wenn ich um 4 uhr in der früh los starte und eine strecke von 650 km runter reite dann effektiv nur 2 games wirklich anzocken kann! um dann irgendwann total fertig und genervt wieder heim zu fahren!
        Ich selber kann die Gamescom nicht mit der Games Convention vegleichen, da ich nie in Leipzig war, aber es scheint ja nicht viel besser gewesen zu sein.

        Das Gelände ist ja durchaus groß und man könnte der Messe sehr wohl mehr Raum geben, aber das ist den Ausstellern wohl zu viel (finanzieller) Aufwand.

        Wenn es aber die nächsten Male so weiter läuft, dann werden die Besucherzahlen stagnieren bzw. zurückgehen und nicht wie erhofft rasant wachsen.
        Es kann nicht angehen, dass man für eine kurze Spielzeit mehrere Stunden anstehen muss. Die Hersteller wollen doch sicherlich, dass möglichst viele ihre Produkte ausprobieren und sich ein Bild davon machen und nicht, dass viele frustriert die Messe verlassen.

        Sollte man aber doch mal irgendwo die Gelegenheit bekommen etwas zu spielen, dann darf man nach stundenlangem herumstehen auch noch vor der Spielstation stehen.
        Ich habe nur wenige Hersteller gesehen, die den Spielern Sitzmöglichkeiten beim Spielen geboten haben.

        Da die Messe im nächsten Jahr eh außerhalb meiner Ferien liegt, werde ich sowieso nicht hinfahren. Aber wenn sich nichts ändert, dann werde ich der Messe wohl gänzlich fernbleiben.
      • Von Yasty Schraubenverwechsler(in)
        Die Luft ist raus...ich bin für einen Standortwechsel
      • Von madace PC-Selbstbauer(in)
        Ich war das erste und letzte Mal auf der GameCom (habe keinen Vergleich zu Leipzig).
        Kann mich der ganzen Kritik eigentlich nur anschließen. Wir sind nach 2h wieder gegangen, weil es einfach zu voll war. Überall Warteschlagen von/mit mehreren Stunden, kaum sonstiges Spielbares und nur wenig Neues an Infos für Leute mit Internetzugang.

        Dazu kommen noch die horrenden Eintrittspreise, sehr hohe Parkplatzpreise und der Herdentrieb-Faktor in den Hallen.

        Weiterhin sehr schlecht, für U16 Jährige ist kaum was zum probespielen vorhanden. Also absolut nicht für Kinder und U16 geeignet.

        Dass ich als Ü30 meinen Perso vorzeigen musste für ein dämliches Bändchen fand ich auch daneben.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
768929
Spiele
Gamescom
Die Kölnmesse zieht Bilanz: Insgesamt kamen 254.000 Besucher auf die zweite Gamescom in Köln, die Veranstalter sind zufrieden - obwohl man nur einen Hauch über dem Vorjahr lag.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Gamescom-768929/
23.08.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/08/gamescom_09_Besucher.jpg
gamescom
news