Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Klar wird Rücksicht genommen, sonst würden die ja nicht drauf laufen.

        Auch mit Scorpio werden wir da keine Veränderung sehen, CPU technisch wird vermutlich eine abgespeckte Zen CPU im Einsatz kommen.
        Aber da sind noch PS4 Pro, PS4 und Xbox One die bedient werden müssen und die sind CPU technisch sehr schwach auf der Brust.
      • Von KrHome BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von News
        Electronic Arts entwickelt alle großen Spiele zunächst für PC. Das sagte Finanzchef Blake Jorgensen auf einer Veranstaltung in San Francisco. Erst danach wird die erstellte Version für Konsolen fit gemacht, indem die Grafik auf die vorhandene Leistung eingedampft wird.
        Ist der letzte Konsolero-Shitstorm zu dem Thema schon so lange her, dass man das inzwischen sagen darf?

        Zitat von RavionHD
        Würde man die Xbox One als Leadplattform nehmen würde die PC Fassung auch nicht viel besser aussehen.
        Für sämtliche CPU-relevanten Sachen sind die Konsolen schon immer Leadplattform gewesen und werden es auch immer sein. Denn diese Dinge sind schwer skalierbar. Auflösung, Texturen und Umgebungsverdeckung sind ein Witz dagegen. Sowas kann man easy hoch- und runterskalieren. Da braucht man garnicht von Leadplattform zu sprechen. Man bedient einfach einen Schieberegler in der Engine. Die Texturen liegen sowieso in Fotoqualität beim Entwickler vor und Umgebungsverdeckung ist nur ne Mathe-Formel.

        Die Levelgeometrie hat beim Umstieg von PS360 auf PS4One einen riesigen Satz gemacht. Clothing Physik ist schlagartig Standard geworden. Davor hatte sowas praktisch kein Spiel (auch nicht auf dem PC). Und bei dem Geometriegrad verharrt die Technik jetzt. PC CPUs könnten noch viel mehr (gerade mit DX12/Vulkan). Das werden wir aber frühestens bei Scorpio (stärkere CPU) sehen - und auch dann nur vereinzelt, weil die PS4 Pro zu langsam ist.

        Insofern lügt EA was die Lead Plattform angeht. Bei den Assets wird 100%ig auf die Konsolen Rücksicht genommen.
      • Von darachim Kabelverknoter(in)
        Gerade der Teil über die Konsolen und Mid-Season-Upgrades hört sich für mich an wie:

        "Wir haben jetzt die PS4 Pro, bald die Scorpio und dann ist Schluss mit dem Support für XBOX One und PS4!"
      • Von Freakless08 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Laggy.NET
        Aber dafür zahlen halt die Konsolenuser. Man sehe sich BF1 an. Das läuft auf der PS4 mit Einbrüchen bis auf 30 FPS. Und das trotz dynamischer Auflösung.
        Star Wars battlefront lief dagegen ziemlich konstant mit annährend 60 FPS. Einbrüche gingen in der fertigen Version nur noch bis auf ca. 50 FPS runter.

        Aber gut, aus Sicht des aktuellen Marktes ist eine Fokussierung auf dem PC trotzdem sehr sinnvoll. Nicht nur profitieren wir PC User. Auch für EA und die Entwicklerstudios dürfte es einfacher werden, wenn das Spiel von vorne Herein stärker skalierbar ist.
        Wenn die Spieleengine besser skalieren würde, dann würde doch die FPS von BF1 im Vergleich zu SW:B auf Xbox One und PS4 nicht so einbrechen?
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Laggy.NET
        Ob das so gut für alle ist? Ich bezweifle es. Für PC user ja. Tolle Sache.

        Aber dafür zahlen halt die Konsolenuser. Man sehe sich BF1 an. Das läuft auf der PS4 mit Einbrüchen bis auf 30 FPS. Und das trotz dynamischer Auflösung.
        Star Wars battlefront lief dagegen ziemlich konstant mit annährend 60 FPS. Einbrüche gingen in der fertigen Version nur noch bis auf ca. 50 FPS runter.

        Aber gut, aus Sicht des aktuellen Marktes ist eine Fokussierung auf dem PC trotzdem sehr sinnvoll. Nicht nur profitieren wir PC User. Auch für EA und die Entwicklerstudios dürfte es einfacher werden, wenn das Spiel von vorne Herein stärker skalierbar ist. Schließlich will man in Zukunft auch PS4 Pro und Scorpio bedienen. Da macht es wenig Sinn, explizit für die alten Konsolen zu entwickeln, wenn man im Endeffekt sowieso in einem Konsolenmarkt lebt, der dem PC sehr ähnlich ist (starke und schwache Hardware)
        Hätte man Battlefield 1 so entwickelt dass eine Playstation 4 60 Frames hätte dann wäre das Spiel bei Weitem nicht so schön und intensiv wie es nun ist.
        Also ich bin froh dass Dice diese Entscheidung getroffen hat.
        Ab Ende 2017 muss man insgesamt 5 Plattformen bedienen, natürlich nimmt man hier den PC als Leadplattform, und skaliert den Rest runter.
        Würde man die Xbox One als Leadplattform nehmen würde die PC Fassung auch nicht viel besser aussehen.

        Und das obwohl wir dann möglicherweise immens starke Hardware hätten, also 400 Euro Grafikkarte a la GTX 1170 auf dem Niveau einer Titan X Pascal bzw 250 Euro Karte a la GTX 1160 auf dem Niveau einer GTX 1080 usw.

        Dann wäre es schade sich von einer Konsole mit ~HD7770 ausbremsen zu lassen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1213526
Spiele
Electronic Arts entwickelt alle großen Spiele zunächst für PC
Electronic Arts entwickelt alle großen Spiele zunächst für PC. Das sagte Finanzchef Blake Jorgensen auf einer Veranstaltung in San Francisco. Erst danach wird die erstellte Version für Konsolen fit gemacht, indem die Grafik auf die vorhandene Leistung eingedampft wird.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Electronic-Arts-entwickelt-alle-grossen-Spiele-fuer-PC-1213526/
16.11.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/05/Battlefield-1-Collectors-Edition-1--gamezone_b2teaser_169.jpg
news