Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Markzzman Freizeitschrauber(in)
        Selbst ich als sehr begeisterter WoW Spieler würde defintiv sagen: NEIN !

        Die E-Sports ******** hat die Arena in WoW viel zu sehr mit verändert, als das vor Jahren los ging (Glaube 2007 rum, als "WoW:The Burning Crusade" und die Arena kam)
        Gilden und Spieler werden gesponsert. -> Ist auch in Ordnung. Man soll jeden seine Dollars/ Euros gönnen. Aber nicht wenn Geld Einfluß auf den Wettbewerb/ Progress nimmt.

        Und das hat es bei World of Warcraft -> sei es im PvP, sowie im PvE.

        Gesunde und ruhige Feiertage euch.

        Ciao
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Naja Fußball ist zwar so eingetragen, aber es spielt sich praktisch durchgehend ausserhalb vom Olympia ab. Diverse andere Sportarten sind da nicht so beliebt.

        Und sag das nicht mit der Minderheit, es ist schon gelungen ein Stadion zu füllen beim einem Turnier, mehrfach. Das ist eine klare Kampfsage, das erreichen viele andere Sportarten gar nicht, auch wenn sie akzeptiert und recht beliebt sind.
      • Von Norkzlam PC-Selbstbauer(in)
        Fußball ist eine olympische Disziplin.

        Davon abgesehen glaube ich nicht, dass E-Sport sich in nächster Zeit durchsetzt. Selbst unter den Menschen, die sich für Videospiele interessieren, sind E-Sport begeisterte mit Sicherheit nur eine kleine Minderheit.
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Naja es wird noch lange dauern bis E-Sports auch von der kompletten Bevölkerung anerkannt wird, erst dann kann man über solche Sachen nachdenken.
        Aktuell ist es groß, aber es interessieren sich dafür nur die Leute, die auch selbst zocken.
        Dota2, LoL usw füllen aber schon Stadionen wo sie mit diversen anderen Sportarten mithalten können von der Größe her. Bedenkt man wie "jung" diese Titel eigentlich sind, ist es schon erstaunlich, bei LoL läuft gerade die 4 Season.
        In der ersten waren Turniere so groß wie ne mittlere LAN-Party in ner kleineren Stadt

        Ich denke mal es wird eher so wie beim Fußball laufen - keine olympische Disziplin, aber verdammt beliebt und genau so riesig.
      • Von Nightlight BIOS-Overclocker(in)
        Wenn "Schiessen" als olympische Sportart anerkannt ist, warum dann nicht auch "Gaming" - bei letzterem bewegt man sich mehr

        WoW ist natürlich Unsinn, stattdessen eigenen sich CS, LoL, Starcraft 2 und vor allem Fighting-Games wie Street Fighter etc. perfekt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1146715
Spiele
E-Sports als olympische Disziplin? World of Warcraft-Chefentwickler sagt ja
Sollen E-Sport-Wettbewerbe als olympische Disziplin anerkannt werden? Wie Rob Pardo, Chefentwickler von World of Warcraft, gegenüber der BBC erklärte, ja. Der Weg dahin ist jedoch beschwerlich. Gedankensportarten werden grundsätzlich vom IOC abgelehnt. Ferner gibt es noch das Problem mit der Frauen-Quote.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/E-Sports-olympische-Disziplin-World-of-Warcraft-Chefentwickler-1146715/
25.12.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/03/Warcraft_3_Frozen_Throne_b2teaser_169.jpg
news