Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Soulzerker Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Ich habe über 95% digital Spiele gekauft. Außer paar Collector's Editions und Diablo 3 sind alle digital gekauft worden (Habe eine 100Mbit/s Leitung). Wobei ich wahrscheinlich auf Datenträger umsteigen werde, da ich die Verpackungen gerne in mein Regal stelle.
      • Von wuselsurfer Software-Overclocker(in)
        Zitat von So.HiGh
        Ich kaufe meine Spiele sogar zu 100% Digital.
        Gibt es denn auch noch analoge?
        Zitat von So.HiGh
        hinzu kommt noch das ich mir auch nicht wirklich mein Regal mit spiele Hüllen vollmüllen muss.
        Ich bin immer froh, wenn ich die CD/DVD habe, um das Spiel bei Bedarf ohne Netzzugriff zu installieren.

        Im übrigen sollte man nicht alles glauben, was eine Firma zusammenstatistikert, die noch nie eine Spiele-CD verkauft hat ... .
      • Von So.HiGh PC-Selbstbauer(in)
        Ich kaufe meine Spiele sogar zu 100% Digital.
        zuletzt Borderlands 2 GOTY und Anno 2070 Complete Edition für zusammen 27€
        Ich denke allein der preis spricht für sich, bei Retails hätte ich für eins davon schon 30€ bezahlt. (Amazon preise)
        hinzu kommt noch das ich mir auch nicht wirklich mein Regal mit spiele Hüllen vollmüllen muss.
        Die letzte Retail war Diablo 3 Vanilla und die steht wirklich nur im Regal, die Installation verläuft über den Battle.net Launcher

        Fazit: wartet man ein wenig bekommt man die spiele irgendwo im Angebot. Sei es bei Steam, oder einem Key Seller.
        und bei den meisten spielen, muss ich wirklich sagen, lohnt es sich einfach nicht den vollen preis zu bezahlen.
      • Von akuji13 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Hänschen
        einerseits immer die neuesten Updates möglich
        Dieses Argument habe ich noch nie verstanden:
        Auch bei retail kriege ich immer die neuesten updates, ich muss nur 1x auf download klicken.

        Dafür kann ich mir aber wenigstens aussuchen welches update ich haben möchte und kann sicherstellen das die ganzen mods auch noch laufen.

        Zitat von Nightslaver
        Hmm komisch nur das man trotzdem immer noch so viele Menschen bei Media Markt und Saturn in der PC-Spieleabteilung sieht.
        Bei uns wurde die extrem stark verkleinert und die der Konsolen massiv ausgebaut.

        90% der Käufer im dem MM hier vor Ort sind Oma und Opa mit ihren Enkeln.
      • Von DerDoofy PC-Selbstbauer(in)
        Die meisten Titel sind es einfach nicht mehr wert, dass man sie sich trotz der digitalen Alternative physisch ins Regal stellt. Ein Spiel im Regal zu haben, und dann optimalerweise mit Deko und Zusatzkram, ist inzwischen eigentlich nur noch etwas für richtige Fans eines Titels. Und dafür muss ein Spiel eben etwas leisten. Die einzigen Spiele, die ich mir ins Regal stellen würde sind aktuell: FF7, Witcher 2, Skyrim, Fallout 3 und Fallout New Vegas. Andere Titel, die ich gut fand, muss ich hingegen nicht zwingend haben. Wie Deux Ex: Human Revolution. Das habe ich dafür aber eben bei Steam.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1133044
Spiele
Analysten: Downloadbare Titel machen 92 Prozent des gesamten PC-Spiele-Markts aus
Die Analysten von DFC Intelligence gaben gegenüber PCR-Online preis, dass weltweit mittlerweile 92 Prozent aller PC-Spiele heruntergeladen werden. Dies bedeutet im Gegenzug, dass überraschend wenige Spiele auf Datenträgern gekauft werden. Auf dem Spielemarkt für Konsolen sieht die Sachlage allerdings anders aus. Hier dominieren nach wie vor die Datenträger.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Download-Spiele-1133044/
19.08.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/06/steam_logo-pc-games_b2teaser_169.jpg
spiele,internet
news