Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Vorschau zu Assassins Creed 3: Neue Bilder, Fakten und Gameplay-Verbesserungen dank der "Anvil Next"-Engine

    Nach dem ersten Trailer zu Assassin's Creed 3 lüftet Ubisoft weitere Geheimnisse: Es wird eine neue Engine geben, die völlig neue Gameplay-Optionen und wesentlich größere Gebiete mit mehr Personen ermöglichen soll. Zudem gibt es neue Details zum Helden Connor und dem Setting im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. PC Games Hardware hat Bilder und Fakten für Sie zusammengefasst.

    Assassin's Creed 3 soll einer der wichtigsten Titel für das Jahr 2012 werden. Daran lassen zumindestens die Entwickler im Rahmen des ersten Presse-Events keinen Zweifel aufkommen. Die Eckdaten klingen in jedem Fall beeindruckend: Ein größeres Team und ein größeres Budget als je zuvor, neues Setting, frischer Held und eine völlig überarbeitete Engine der nächsten Generation. Damit sind eigentlich alle Zutaten für einen gelungenen Blockbuster vorhanden. Bleibt nur noch die Frage nach der erfolgreichen Umsetzung: Was leistet die neue Engine? Passt das neue Setting zur Marke? Ist Connor ein echter Assassin? Wir waren bei Ubisoft zu Besuch und sind diesen Fragen nachgegangen.

    Die Engine von Assassin's Creed 3:
    Für den dritten Teil der Assassins's-Creed-Reihe wurde die alte "Anvil"-Engine komplett überarbeitet und nennt sich nun "Anvil Next". Mit der neuen Engine soll ein völlig neues Spielgefühl möglich werden: Die frei begehbaren Kartenabschnitte sind wesentlich größer als in den Vorgängern. Eines der neuen Gebiete, ein schneebedeckter Waldabschnitt, ist alleine 1,5 mal so groß wie Rom. Zudem sollen Spieler in diesen Gebieten eine völlig neue Bewegungsfreiheit erleben. Connor bewegt sich extrem leichtfüßig in den Baumkronen, die Engine kann wesentlich mehr Landschaftsformationen nutzen als seine Vorgänger. Damit die Bewegungen möglichst echt und authentisch aussehen, hat ein eigenes Team die Charakter-Animationen komplett neu erstellt.

    Mit Hilfe von Motion- und Facial-Captureing wurden nahezu alle Bewegungen von Connor und den anderen Charakteren im Spiel für Assassin's Creed 3 überarbeitet. In den Städten selbst sollen neue Animationen dafür sorgen, dass Connor als Spielfigur nicht mehr auffällt. Ubisoft nennt dieses Feature "Social Stealth": Im Prinzip ist das nichts anderes, als dass die Figur völlig natürlich auf Passanten in den Straßen reagiert. In einer kurzen Präsentation weicht Connor entgegenkommenden Personen durch leichte Schulterdrehungen und andere fast unmerkliche Bewegungen aus. In den Städten und auf den Schlachtfeldern sollen mit Hilfe der neuen Engine enorme Mengen an Charakteren dargestellt werden können. Auf einigen Schlachtfeldern treffen Sie auf bis zu 1.000 Soldaten.

    In Städten und Wäldern wird laut Ubisoft in Zukunft ein sehr natürlicher Tagesablauf herrschen: Städtische Bevölkerung sowie Tiere in den Wäldern sollen beim Spieler den Eindruck erwecken, dass sie wirklich dort leben und nicht nur darauf warten, dass Sie mit ihnen interagieren. Das Wetter wird in Assassin's 3 zudem eine Gameplay-relevante Rolle spielen. Bis jetzt sind noch nicht alle Details bekannt, in einer eindrucksvollen Demo zeigte Ubisoft jedoch, wie Connor sich sehr mühsam durch hüfthohen Schnee kämpft und sich bestimmte Wettersituationen für seine Aktionen zu Nutze machen kann. Grade Schnee und Kälte sollen dem Setting und der Zeit entsprechend als lebensbedrohlicher Faktor wahrgenommen werden.

    Was die neue Engine neben den Gameplay-relevanten Neuerungen an Features für PC-Hardware bereithält, konnte man uns bis jetzt noch nicht sagen. Es ist auch noch nicht bekannt, ob es signifikante Verbesserungen für die PC-Versionen geben wird. Wir stehen weiterhin mit Ubisoft in Kontakt und versuchen dieser Frage nachzugehen.


    Assassin's Creed 3: Das Setting und der Protagonist
    Wie Bildern und Videos zu sehen spielt Assassin's Creed 3 im Rahmen des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs. Dabei handelt es sich nicht um fiktive Handlungen in diesem realistischen Setting: Alle Schlachtfelder, teilnehmende Personen, Verlauf und sogar das Wetter wurden präzise recherchiert und virtuell rekonstruiert. Die Handlung von Assassin's Creed wurde in dieses Szenario passend eingebettet. Alle Offiziere bis hin zu General George Washington sind reale Personen gewesen, bei denen die Entwickler nach eigenen Angaben auch Wert darauf gelegt haben, ihren überlieferten Charakter authentisch abzubilden. In den gezeigten Präsentation wirkt der Versuch bis ins Detail gelungen. Selbst historische Kanonenkugeln explodieren nicht einfach, sondern donnern als schnelle metallene Objekte übers Schlachtfeld und bewegen beim Einschlag schlicht enorme Erdmengen.

    Connor selbst ist indianischer Abstammung und dementsprechend umgesetzt: Sein Outfit ist eindeutig an die Kleidung seiner Vorgänger angelehnt, allerdings an das neue Setting angepasst. Als Nahkampfwaffe setzt er auf einen zeitgenössischen Tomahawk, einen Bogen, zwei Pistolen und eine Kettenwaffe. Letztere basiert auf einer genauso verwendeten Waffe aus dem asiatischen Raum und ermöglicht spektakuläre Aktionen, wie Gegner überfallartig von einem Baum aus anzugreifen und in die Kronen oder an sich ran zu ziehen. Insgesamt soll Connor wesentlich aggressiver vorgehen können als seine Kollegen in älteren Teilen. Er soll jederzeit der Herr über das Geschehen sein und kleinere Gruppen von Soldaten auch direkt angreifen können. Durch den kombinierten Einsatz seiner Waffen und des Geländes wurden in Demos eindrucksvolle Kampfsituationen gezeigt, die im dritten Teil auch wesentlich häufiger sein werden als in den älteren Titeln.

    Anhänger der ersten Stunde werden sich sicher darüber freuen, dass die Pferde im Spiel zurück sind. Größere Distanzen können wieder hoch zu Ross zurückgelegt werden. Damit Sie sich in Assassin's Creed 3 auf keinem Fall langweilen, arbeiten die Entwickler an ausreichend Beschäftigung. Neben diversen Quests wird die Jagd ein elementarer Bestandteil des Gameplays.

    Hintergrund: Assassins Creed 3 soll Spielern die Möglichkeit bieten, den Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg mit einem neuen Helden namens Ratohnhaké:ton zu erleben, der halb englischer, halb uramerikanischer Abstammung. Der Held, der sich selbst schlicht Connor nennt, nimmt an der uralten Auseinandersetzung zwischen Assassinen und Templern teil und reist dabei durch das ungezähmte Grenzland, Kolonialstädte und auf die chaotischen Schlachtfelder, auf denen die Armee von George Washington gegen die Britische Armee kämpft.

    Das Spiel befindet sich laut Ubisoft seit mehr als drei Jahren in der Entwicklung. Durch die neue "Anvil Next"-Engine soll ein Durchbruch bei der optischen Qualität, den Charaktermodellen und der künstlichen Intelligenz erreicht werden und so das koloniale Amerika zum Leben erwecken. Zudem gibt es nun Klimazonen. Das Spiel soll am 31. Oktober 2012 für Konsolen und PC erscheinen.

    Reklame: Assassin's Creed 3 jetzt bei Amazon bestellen.

  • Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
    Von Rizzard
    An einen zeitgleichen Release glaube ich auch nicht. Da hat uns die Vergangenheit oft gegenteiliges bewiesen.…
    Von sh4sta
    Hast Du die anderen PC-Versionen verschlafen? Wenn nicht, dann denk noch mal nach wann die Konsolen Versionen kamen…
    Von grenzreiter
    Hast du den letzen Satz nicht gelesen? 31. 10 für Konsolen und PC. Ich freue mich auf das Spiel, vor allem, da ich…
    Von N30S
    Ist ja noch nichtmal klar wann die Pc version rauskommt...Oder glaubt hier wirklich jemand die kommt gleichzeitig mit…
    Von CrimsoN 2.0
    Klingt gut aber was die Optik an geht hat sich wohl nix getan. Und Dx10.1 wie im ersten teil wird es wohl auch nicht…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
874648
Spiele
Details zu Assassin's Creed 3
Nach dem ersten Trailer zu Assassin's Creed 3 lüftet Ubisoft weitere Geheimnisse: Es wird eine neue Engine geben, die völlig neue Gameplay-Optionen und wesentlich größere Gebiete mit mehr Personen ermöglichen soll. Zudem gibt es neue Details zum Helden Connor und dem Setting im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. PC Games Hardware hat Bilder und Fakten für Sie zusammengefasst.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Details-zu-Assassins-Creed-3-874648/
26.03.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/03/Assassins_creed_3_online_01.jpg
assassins creed 3,ubisoft
news