Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Kuschluk
        red ich gegen ne wand ?

        ich habe dir doch versucht oben klar zu machen dass der user keinen wirklichen schutz vorm cheater hat. (weil der cheater eben erst ma noch 3 tage zocken darf)

        und der unschuldig gebannte hat nur ärger bzw überhaupt keine möglichkeit was zu tun (ich hab ja beschrieben wies bei mir lief und ich glaube dass es vielleicht doch eine größere Menge war nach den ersten 4 wochen die gebannt wurden und ich deshalb den acc wieder habe)

        Das war aber mehr oder weniger glück! und vor allem hatte ich 8 Wochen kein zugriff auf einen von mir erworbenen und rechtmaeßig genutzten artikel.

        Fertig dafür gibts keine entschuldigung (ist ja auch nicht so als würde es was nutzen CoD server sind voll von cheatern)


        DANN kannst du dir auch ne Flinte kaufen und jeden Nachbarn erschießen (weil du ein komisches geräusch bei ihnen gehört hast oder so) nichts anderes ist es was mir passiert ist.

        => Hl2 , GMod , Css , Cod MW 2 , cs 1.6 uvw meine Steam liste ist lang in keinem spiel je einen cheat genutzt und auf anfragen (eines wie ich finde guten braven ) Kunden warum sein Cod MW nicht mehr funktioniert (bei durchschnittlicher KD und grade mal LvL 54 nach ca 1nem Jahr sporadischen spielens) wird man ignoriert und abgestempelt.

        Darum werde ich wo es geht auf Steam verzichten. Nicht weil ich das Prinziep schlecht finde sondern weil man so keine Kunden behandelt die überhaupt nichts getan haben (man bekommt da auch keine nachricht oder so COD ist immer abgekackt wenn ich den MP gestartet habe => bis ich ueberhaupt wusste was los was :p)

        Und einzelfall war das sicherlich nicht denn zumindest diese große welle die dann mit L4D 2 entschädigt wurde war ja sogar hier in den News ... wie viele Leute wegen einem Debugger / Tune Up / Trojaner / oder einfach VAC fehler spiele gestohlen bekommen ist gar nicht abzuschätzen.

        In Foren wie diesen wird man dann verarscht und keiner schenkt einem Glauben. Und kommt man auf den nächsten BF BC2 oder CoD server sieht man wieder so einen H****sohn mit 60:0 und nem MG in der Base der weder gebannt noch gekickt wird -.-

        FAKT IST: STEAM GEHT IN DIE FALSCHE RICHTUNG

        NUR WENN VAC DEN CHEAT ERKENNT KANN DAS SPIEL ENTZOGEN WERDEN / ALSO WÄRE ES EGAL OB VAC IMMER KICKT (weil alle SERVER VAC secured sind) oder das SPIEL im MP nicht mehr angeht! => So ist es einfach eine möglichkeit mehr Geld zu verdienen solange die leute es dulden.

        Da die meisten dumme verwöhnte kinder sind kaufen se dann halt ein neues egal was war
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Kuschluk
        Aber dann sollte eine einmalige anfrage reichen damit das geprüft wird ... (ist ja nicht mein problem wie sie das machen)
        wenn der cheat diagnostiziert werden kann würde aber auch ein Kick reichen (denn alle server sind VAC secured) und somit könnte zwar der cheater wieder ohne cheat zocken (das ist mir aber lieber) )

        Fakt ist doch es gibt trotzdem cheater und sie machen gewinn mit leuten die das spiel wirklich wollen und nicht gecheatet haben unds dann einfach schnell neu kaufen ( mir lags nur nicht so am herzen weil ich BF hatte)
        die machen nur geld.

        => Ich konnte ja trotzdem spielen und der ban kam 4 tage später so sahs ja aus ^^ (das hilft weder den zockern die keine cheater wollen noch den unschuldigen)

        vernuenftiger cheat schutz JA aber sinnlose bannerei ohne auf mails zu reagieren => eigentlich sollte das verboten sein
        VAC arbeitet tatsächlich "seltsam" und mit Verzögerungen .... trotzdem: Cheaten hat mit permanentem Ausschluss geahndet zu werden. Im Übrigen verdient Valve an den tatsächlichen Cheatern sogar eher, hast du dich noch nie gefragt warum z.B. CSS immer noch so gut verkauft wird?
      • Von Kuschluk
        Zitat von Ob4ru|3r
        Unfälle passieren leider, dass bei einem realen Cheat-Vorfall derjenige aber permanent vom Online-Spielen ausgeschlossen wird ist absolut korrekt, exakt das fordern die ehrlichen Spieler ja: Das Betrügen bestraft gehört.


        Dass ein VAC-Bann aber permanent und unwiderruflich ist gehört aber tatsächlich ins Reich der Legenden, das wird nur behauptet damit die weinerlichen Cheater-Kinder die Klappe halten, wenn man durch Konsequenz den Support zur tatsächlichen Überprüfung des automatisierten Bann-Vorfalls nötigt und dabei tatsächlich herauskommt dass kein bewusstes Cheaten vorlag kann der Bann auch wieder aufgehoben werden ... oder wenn das System herumspinnt, wie mal bei CoD, und zu Unrecht tausende Banns verteilt.


        Aber dann sollte eine einmalige anfrage reichen damit das geprüft wird ... (ist ja nicht mein problem wie sie das machen)
        wenn der cheat diagnostiziert werden kann würde aber auch ein Kick reichen (denn alle server sind VAC secured) und somit könnte zwar der cheater wieder ohne cheat zocken (das ist mir aber lieber) )

        Fakt ist doch es gibt trotzdem cheater und sie machen gewinn mit leuten die das spiel wirklich wollen und nicht gecheatet haben unds dann einfach schnell neu kaufen ( mir lags nur nicht so am herzen weil ich BF hatte)
        die machen nur geld.

        => Ich konnte ja trotzdem spielen und der ban kam 4 tage später so sahs ja aus ^^ (das hilft weder den zockern die keine cheater wollen noch den unschuldigen)

        vernuenftiger cheat schutz JA aber sinnlose bannerei ohne auf mails zu reagieren => eigentlich sollte das verboten sein
      • Von Monopoly29 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        EA will also alles auch bei Steam verkaufen. Und dass sie Crysis 2 nicht verkaufen wollen begründen sie damit das sie nicht alles über Steam verkaufen wollen
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Unfälle passieren leider, dass bei einem realen Cheat-Vorfall derjenige aber permanent vom Online-Spielen ausgeschlossen wird ist absolut korrekt, exakt das fordern die ehrlichen Spieler ja: Das Betrügen bestraft gehört.

        Dass ein VAC-Bann aber permanent und unwiderruflich ist gehört aber tatsächlich ins Reich der Legenden, das wird nur behauptet damit die weinerlichen Cheater-Kinder die Klappe halten, wenn man durch Konsequenz den Support zur tatsächlichen Überprüfung des automatisierten Bann-Vorfalls nötigt und dabei tatsächlich herauskommt dass kein bewusstes Cheaten vorlag kann der Bann auch wieder aufgehoben werden ... oder wenn das System herumspinnt, wie mal bei CoD, und zu Unrecht tausende Banns verteilt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
833209
Spiele
David DeMartini äußert sich um Download-Portale
Mit Origin startet Electronic Arts (kurz EA) sein eigenes Download-Portal unter neuem Namen. Trotzdem möchte man anderen Dienste wie Steam nicht von Spielen aus den eigenen Studios ausschließen.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/David-DeMartini-aeussert-sich-um-Download-Portale-833209/
10.07.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/07/origin-blog-image.jpg
ea electronic arts,ea origin,steam
news