Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Soldat0815 Volt-Modder(in)
        Zitat von Schaffe89
        Du scheinst ja kein Frauenversteher sondern ein Publisherversteher zu sein.
        Es darf natürlich nicht das Recht eines Individuums sein gebrauchte Spiele verkaufen zu können.
        Nein da muss man abstriche machen. lol

        Der Vergleich mit dem Auto ist Quatsch, denn es läuft trotzdem ohne Einschränkungen auch wenn der Kilometerstand hoch ist.
        Klar hinkt der vergleich mit dem Auto weil man auch bei gebrauchten Autos ein Service machen muss oder Ersatzteile braucht, und das ganz nebenbei die ganzen Händler nicht vom Autoverkauf leben sondern von deren Wartung und sich deswegen auch kein Hersteller oder Verkäufer sich über den Verkauf gebrauchter Autos ärgert.

        Aber wie schauts bei den Games aus?
        Da verdient der Publischer/Hersteller eben nur von Neukäufern und nicht wenns gebraucht weiterverkauft wird da das Game weder einen regelmäßigen Ölwechsel braucht oder mal die Bremsbeläge verschleißen und zur Reparatur wird ein Spiel auch nicht eingeschickt.

        Klar ist es blödsinn den Gebrauchtmarkt gleich als Betrug hinzustellen, aber das Spielehersteller das nicht super finden sollte auch jedem halbwegsintelligenten Menschen einleuchten.

        Und das es denen auch nur um Profit geht ist doch nix neues, bei manchen Kommentaren hier könnte man glatt glauben das die bis jetzt wirklich dachten das THQ nur zufriedene Spieler reichen würde und Geld unwichtig ist.
      • Von Schaffe89 Gesperrt
        Zitat von DirtyOli
        THQ ihr macht das schon richtig!

        (Find es lustig wie ihr alle rum heult wie kleine Mädchen^^)
        Du scheinst ja kein Frauenversteher sondern ein Publisherversteher zu sein.
        Es darf natürlich nicht das Recht eines Individuums sein gebrauchte Spiele verkaufen zu können.
        Nein da muss man abstriche machen. lol

        Der Vergleich mit dem Auto ist Quatsch, denn es läuft trotzdem ohne Einschränkungen auch wenn der Kilometerstand hoch ist.
      • Von Astra-Coupe Sysprofile-User(in)
        Achja, das waren noch Zeiten wo man sich gebrauchte Spiele nicht gerne gekauft hat weil das dicke Handbuch heruntergewirtschaftet war oder Sonderzugaben fehlten. Da hat man lieber ein paar €uro mehr gezahlt und ne schöne Schachtel dazu im Regal stehen gehabt. Gerne hat man seine Games auch mit der beiliegenden Registrierungskarte offiziell registriert um so in den Genuss des kostenlosen oder sehr günstigen Service zu kommen über die Hotline wenn mal was nicht funktioniert hat.

        Und wie sieht es heute aus:

        - Handbücher, wenn überhaupt als pdf auf dem Datenträger
        - Service?! lol Ja, unnützen Service für 1,99€ / Minute der einem höchstens noch empfiehlt das Game neu zu installieren, zu defragmentieren oder den PC doch gleich komplett neu aufzusetzen
        - Schöne ansehnliche Beigaben? Ja vieleicht bei einer 130€-Special Edition (siehe Crysis 2)... das sind 260DM!
        - Spieleschachteln? Wieso, wenn man doch für ein paar Cent in China eine tolle Plastikhülle produzieren kann bei der meisst schon bei der ersten Entnahme einer DVD ein Halter abbricht?!

        Meiner Meinung nach jammern die Spielehersteller etc. alle viel zu viel über illegale Raubkopien und gebraucht-Spiele-Käufer anstatt sich mal zu fragen was seit einiger Zeit von ihnen verändert wurde was laufende Verkaufszahlen schrumpfen lässt. Ausserdem sollte man seine Produkte zumindest 1-2 Jahre noch ordentlich supporten damit man sich beim nächsten Spiel nicht 2x überlegt ob man es sich kauft sondern bedenkenlos zugreifen kann. Aktuelles Beispiel ist für mich MW2 wo ich seit einigen Tagen kaum noch einen Server ohne Cheater finden kann. Aber gibt der Hersteller einem Möglichkeiten dagegen was zu tun ausser aufzuhören mit dem Spiel? Nein und deswegen kauf ich mir auch Black Ops vlt höchstens gebraucht bevor ich nicht sehe das hier in dieser Hinsicht endlich mal ordentlich Feedback von den Herstellern kommt!

        Just my 2 Cents!
      • Von DirtyOli Gesperrt
        GENAU wie bei einem Gebrauchten Auto muss auch bei Gebrauchten Games abstriche machen. Was erwartet ihr? Im übertragenen sinne einem Km Stand von null bei einem Gebrauchtwagen? Und Fahreigenschaften wie frisch vom Werk?

        Gibt halt keine Neuwagenduft in einem Gebrauchtwagen, genauso wenig wie ich eine Neuwagengarantie gibt und noch vieles viels mehr.

        Tja und wenn ich halt so geizig bin das ich mir gebrauchte Pc Spiele kaufen muss, muss ich auch abstriche machen und kann halt nicht Online Zocken. So läuft das nunmal mit Gebrauchten Sachen. Wären sie zu 100% so wie beim erstkauf wären es ja keine Gebrauchten Artikel.

        Würde ich mir einen gebrauchten Formel 1 Wagen kaufen dürfte ich auch nicht in der Fomel 1 fahren.

        Vorallem bekommt man doch nazu alle Spiele nach kurzer Zeit bei irgendwelchen Angeboten fast schon geschenkt.

        Winzig kleiner Auszug meine Sammlaung ~50 Games:
        GTA4 7.79€ (Steam)
        Dirt, Dirt2, Grid, Fuel, Toca3 = zusammen 16 euro (steam)
        Battlefield BC2 - 20 euro (amazon)
        usw.(Ach ja Steam ist ja so böse zu uns... lol scheiss hater)

        Warum also irgendwas gebraucht kaufen und sich dann über schon regestrierte Keys, Online Accounts, Kratzer auf CD, fehlenden Handbüchern usw rumärgern?

        Und es sind nur "billige" Pc spiele keine Autos wo eine Gebrauchtkauf dir 1000de euros ersparen kann.

        THQ ihr macht das schon richtig!

        (Find es lustig wie ihr alle rum heult wie kleine Mädchen^^)
      • Von butter_milch Software-Overclocker(in)
        Einem Kunden zu verbieten das Produkt weiterzuverkaufen ist einfach dreist. Das gleiche Gilt auch für Premium-Inhalte wie DLCs von Bioware oder DICE. Wenn ich etwas kaufe will ich auch das Recht haben es weiterzuverkaufen, egal ob ich das dann tue oder nicht.

        Wenn ich ein Auto gebraucht kaufe bekomme ich es ja auch nicht ohne Motor welchen ich mir zusätzlich besorgen muss.

        Ich halte mich fern von solchen Publishern und werde ihnen sicherlich kein Geld geben wenn sie solche Geschäftsideen haben.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
769477
Spiele
Danny Bilson im Interview
Die Aussage "Gebrauchtspielkäufer sind Betrüger" sorgte gestern für viel Wirbel. Publisher THQ veröffentlicht heute eine offizielle Stellungnahme, in der man die Missverständnisse ausräumen will und noch einmal auf den Premium Online Access eingeht.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Danny-Bilson-im-Interview-769477/
25.08.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/01/thq_logo.jpg
thq
news