Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Crowdfunding-Summary vom 28.03.2014: 10 neue Spiele vorgestellt

    Meldungen zu neuen Spielen oder Hardware, die sich über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter von der Community finanzieren lassen wollen, stehen regelmäßig in unseren News. Im PCGHX-Forum hat es sich Foren-Mitglied bofferbrauer seit Juli 2012 zur Aufgabe gemacht, wichtige Infos zum Thema Kickstarter in einem Sammel-Thread zusammenzutragen. Hier seine Wochenzusammenfassung vom 28.03.2014.

    Auch wenn bofferbrauer aktuell nicht mehr die Zeit hat, den epischen Startpost zu aktualisieren, er hat Crowfundingspiele weiter auf dem Radar und veröffentlicht immer wieder Updates. Damit seine Arbeit eine größere Zielgruppe erreicht, wollen wir seine Fundstücke in regelmäßigen Abständen auch auf der PCGH-Webseite veröffentlichen.

    Crowdfunding-Zusammenfassung vom 28.03.2014: Kein Anspruch auf Vollständigkeit. :-)

    Shaq-Fu: A Legend Reborn: Ein Beat-em all Brawler mit Shaquille O'Neill als Hauptcharakter. Schon in den 90ern wurde ein solches Spiel für Konsolen produziert und dieses gilt als eines der schlechtesten Spiele der Welt. Das lag vor allem an einer absolut miesen Steuerung und völlig unpassenden Hitboxen. Das soll dieses mal aber anders werden, die Entwickler selbst sagen, dass bis auf den Namen und den hauptcharakter alles anders sein wird. Oder mit anderen Worten: "This time, we won't Fu it up!" Das Spiel selbst soll sich von dem Megadrive Klassiker Streets of Rage, während die Boss Battles an Street Fighter angelehnt sind. Im Spielverlauf soll man weitere moves und Kampftechniken erwerben können und somit Shaquille ganz an seine Spielart anpassen können. Aufgepeppt wird das ganze dann noch mit einem Combosystem, wofür sie sich bei Devil may cry inspirieren liessen. Besiegte Bosse werden spielbar, sowohl für die Einzelspieler als auch für die Co-op und multiplayer Modi. Neben dem Hauptspiel gibt es auch noch bockschwere Challenges, die es zu meistern gilt. Das Spiel nimmt sich überhaupt nicht ernst, Gags und Witze sollten es zuhauf geben. Läuft bis 20. April (IG) Achtung: Flexible Funding, sprich die Entwickler bekommen das geld egal ob das Mindestziel erreicht wurde oder nicht.

    The Hero Trap: Ein Roguelike Action-Rollenspiel in einem Kerkersystem mit sehr schnellem Gameplay. Im tiefsten Kerker soll ein legendärer Schatz liegen, den schon unzählige versucht haben, fûr sich zu gewinnen. Der Held des Spieles kann deren Seelen aufnehmen und dann in deren Form mit deren Sonderfähigkeiten kämpfen. Vom Totenbeschwörenden Magier über den Pfeilschießenden Elfenkönig bis hin zum Axtschwingenden Wikinger ist alles dabei. 6 Stück gibt es bisher insgesamt, weitere können über Strechgoals hinzu kommen. Bis zu drei von ihnen kann man gleichzeitig herbei beschwören, jedoch ist immer nur einer aktiv, so dass man im gegebenen Fall schnell zwischen den verschiedenen Inkarnationen umschalten kann und muss. Die Levels (über 20 an der zahl) sind zufallsgeneriert, wie es sich für einen Roguelike geziemt, und werden von schweren Bossen bewacht. Grafisch setzt das Spiel auf einen dezenten Comiclook mit Super Deformed Charakteren. Kommt neben PC und Mac auch für die PS4 und die PSVita. Läuft bis 15. April (KS)

    Chaos Reborn: Eine Neuauflage de Spieles Chaos: The Battle of Wizards von 1985. Es handelt sich hierbei um ein Hexfeld-Rundenstrategiespiel, bei dem man einen Zauberer steuert, der Monster herbei beschwören kann. in Schlachten ist der Zauberer immer die wichtigste Figur, ähnlich eines Königs im Schach. Stirbt der Zauberer, ist das Spiel verloren. Das beschwören der Monster klappt nicht immer, aber man kann auch Illusionen der Monster beschwören was immer erfolgreich ist und nur durch den Zauberer selbst aufgedeckt werden kann; entsprechend taktisch können diese Illusionen eingesetzt werden. Im Gegensatz zum original von 1985 gibt es jetzt allerdings auch eine erforschbare Außenwelt neben den Schlachten, wo man neue Items und neue Welten finden kann, wirkt aber bisher ziemlich aufgesetzt. Das Equipment levelt übrigens auch mit, kann jedoch den Level des Zaubernden nicht überschreiten. Der Grafikstil ist bewusst schlicht gehalten und als Hommage an das Original gedacht: Rot für Böse, Grün für Neutral und Hellblau für Gut. Läuft bis 17. April (KS)

    Dead Synchronicity: Tomorrow comes today: Ein sehr düsteres Sci-Fi Point&Click Adventure mit 2D Grafiken in einer dystopischen, grauen Welt mit einer nicht gerade sehr Kindgerechten Story und Aufmachung. Das Spiel spielt in einer nahen Zukunft, die durch unerklärliche Katastrophen und einer Pandemie zugrunde gerichtet wurde und nun durch das auflösen der Zeit selbst bedroht wird. die Entwickler beschreiben das Spiel als Monkey Island trifft 12 Monkeys in einer Mad Max Welt. Grafisch ist das Spiel inspiriert vom Expressionismus, kantig, düster und leicht surreal, was auch gut zum Thema passt. Läuft bis 12. April (KS)

    Dungeon Rushers: Ein Free-2-play Multiplayer-Roguelike Rollenspiel/Strategie Mix, bei dem man einen eigenen Dungeon aufbauen muss und die Dungeons anderer Spieler stürmen; eine reine Solokampagne soll es jedoch auch geben. Trotz Free-2-play soll das Spiel definitiv kein Pay2Win werden (die Entwickler meinen sogar, dass sie das Konzept mehr hassen würden als wir Spieler), denn mit Echtgeld soll man neben Turnierteilnahmen nur rein visuelle Änderungen einbringen können, etwa Dekorationen fûr den eigenen Dungeon. Wer ab 300$ spendet, bekommt sogar Lebenslang gratis zugriff auf alles, was der Shop zu bieten hat. Kämpfe laufen rundenbasiert ab und erinnern stark an frühe Final Fantasy Titel. Auch grafisch kann man einigen Einfluss dieser alten Rollenspiele wiederfinden, der Comiclook ist aber nicht pixelig wie man hätte befürchten können (allerdings etwas niedrig aufgelöst). Die eigenen Dungeons kann man mit Fallen und Monstern bestücken und am Ende auch einen Bossgegner plazieren, der die Schatztruhe bewacht. Die Heldentruppe für die Dungeonraids kann man dabei aus verschieden Klassen wie der klassische Ranger bis hin zum eher untypischen Vampiren erstellen. Läuft bis 22. April (IG)

    JetGetters: Multiplayer Shooter, des sich jedoch ganz mit Flugzeugen spielt. man kann aber auch aussteigen oder abgeschossen werden und sich dann im Fall einfach ein neues Flugzeug schnappen und erobern. Und falls das nächste Flugzeug zu weit entfernt ist: auf Raketen reiten ist auch möglich! Man kann in 4 verschiedenen Maschinen fliegen, die jede anders aufgebaut sind und verschiedene Rollen und Funktionen besitzen. 4 Modi sind vorerst geplant: Team Deathmatch; Heist, eine Art CTF, nur dass man hier den Goldenen Gleiter des generischen teams erobern muss und sich nach hause bringen; Kill the rabbit: der Hase (englisch: Rabbit) ist das Ziel, wer ihn abschießt wird selbst zum Hasen, wer am längsten Hase war gewinnt; und Airship, Basenverteidigung innerhalb eines Luftschiffes! Schnelle Multiplayer Action ist da wohl garantiert. Grafisch wird ein Cel Shading ähnlicher Comiclook verwendet. Läuft bis 18. April (KS)

    Slower than Light: Kein Faster than Light Abklatsch, sondern ein 4X Spiel, welches die Gesetze der Physik etwas genauer nimmt als andere Genrevertreter. Hier können Raumschiffe eben nicht schneller als das Licht reisen, womit die Kolonisation des nächsten Solarsystems sich schon gleich in deutlich längere Zeitregionen erstreckt als generell ein 4X Spiel für die ganze Eroberung einer Galaxie braucht. Genaue Vorausplanung ist daher Pflicht, vor allem wenn man über Jahrhunderte keine Nachricht von einer Kolonie bekommen kann wenn sie unterwegs sind und auch die Nachricht über die Ankuft einige Jahre braucht bis sie die Erde erreicht. Diese Zeitverzögerung soll einen besonderen Aspekt des Gameplays ausmachen, nämlich dass man nie genau weiß was gerade alles läuft und was nicht. Ein wenig Sci-Fi ist aber auch vorhanden: Unbekannte Anomalien sowie Spekulative Technik wrd es im Spiel schon geben, jedoch deutlich weniger präsent als bei der Konkurrenz. Grafisch sieht das ganze noch sehr nach Windows 3.x aus, aber dieser Aspakt ist auch der Hauptgrund für den Kickstarter und dürfen getrost als reine Platzhalter durchgehen. Eine interessante Idee ist der Legacy Multiplayer: Da das Spiel sich über Zeiträume von mehreren Jahrhunderten bis Jahrtausende zieht, sterben die Leiter der Weltraumbehörde mit der Zeit. Nun kann man den Multiplayer so einstellen, dass mit dem Tod oder Pensionierung des vorherigen Leiters die Spielzeit eines Spielers endet und die des nächsten anfängt. Läuft bis 15. April (KS)

    Ashen Rift: Ein Survival Egoshooter in einer postapokalyptischen Welt, in der der Charakter und sein Hund wohl die letzten Zeichen Menschlicher Zivilisatin auf der Erde sind, der Rest wurde vom namensgebenden Rift verschlungen, zerstört oder mutiert. Ziel ist es erstmal zu überleben und dann vielleicht den Rift zu schließen. Munition soll sehr selten sein und man sollte deshalb sehr sparsam damit umgehen. Der Hund hingegen soll sich als Spürnase und Sammler betätigen können, kann aber auch vor Gefahren warnen und einen eventuell im Kampf unterstützen. Für ein Ein-Mann-Projekt hat das bisher gezeigte eine echt tolle Grafik und schöne Physikeffekte. Läuft bis 7. April (KS)

    Apexicon: Eine interessante Mischung aus Rollenspiel und... Kreuzworträtsel? Jup, hier muss man sich unter Zeitdruck die Wörter, die man braucht zum angreifen in einem Kreuzworträtsel zusammenfinden. Spielerisch erinnert das ganze an Puzzle Quest und an das frühere Kickstarterprojekt Word Realms (mittlerweile fertig und erhältlich btw). Wer sich immer noch nichts darunter vorstellen kann, kann sich erstmal eine Alphaversion runterladen und dann entscheiden ob es einem gefällt oder nicht. Die Grafiken sind noch nicht final, es wird aber wohl beim Comiclook bleiben. Kommt erstmal für PC und Wii U, weitere Versionen, unter anderem Mobilversionen, sind jedoch schon fest eingeplant. Läuft bis 24. April (KS)

    The Red Solctice: Squad-basierendes Strategiespiel/RPG Mix. Hierbei muss man mit einer Elitetruppe an Space Marines auf den Mars, wo alle kommunikation abgebrochen ist, um herauszufinden, was da los ist. Zwischen 8 Klassen kann man die eigenen Recken wählen, die sich von den Fahigkeiten teils sehr unterscheiden sollen. Das Spiel erinnert stark an das Ur-Syndicate, der Co-op Multiplayer an einen Mix aus letzterem und Dota. Zusätzlich zu den Strechgoals kommen noch besondere Streches hinzu: Alle 1000 Backer soll ein neues Bossmonster entwicklet werden, und alle 1000 Facebookanhänger soll ein neues Monster hinzukommen. Anspielen kann man den Titel auch schon, eine Demo ist vorhanden. Kommt erstmal für PC; Mac und Linux gibt es als Strechgoals. Läuft bis 20. April (KS)

    Zum Kickstarter-Sammelthread im Extreme-Forum von PC Games Hardware.

    In der Galerie: Diese 106 Spiele-Legenden sollten durch Crowdfunding wiederbelebt werden

    Werbefrei auf PCGH.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    02:02
    Elite: Dangerous - Alpha-Version 3.0 mit neuen Features
    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    PC-Spiele 2016: Games-Liste mit Release-Terminen
  • Stellenmarkt

    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von bofferbrauer
    Schade, das Video zu Shaq-Fu fehlt in der News@lol2k: bisher sehe ich keine große Änderungen am Backerverhalten. Falls…
    Von PCGH_Thilo
    Kann ich nur unterstützen
    Von lol2k
    Erstmal Respekt an bofferbrauer! Infos zu rechererchieren und über Monate bzw. Jahre up-to-date zu halten erfordert…
      • Von bofferbrauer BIOS-Overclocker(in)
        Schade, das Video zu Shaq-Fu fehlt in der News

        @lol2k: bisher sehe ich keine große Änderungen am Backerverhalten. Falls sowas nicht nochmal passiert, dürften die meisten den Vorfall schnell beiseite geräumt haben und weiter Projekte backen. Und auf einen Shitstorm mit möglichem darauffolgendem Kundenausbleiben dürften die wenigsten erfreut sein, so dass die Projektleiter es sich wohl eher 3x überlegen werden, ihre Projekte noch vor Fertigstellung an einen Großkonzern zu verkaufen.
      • Von PCGH_Thilo Graue Eminenz
        Kann ich nur unterstützen
      • Von lol2k BIOS-Overclocker(in)
        Erstmal Respekt an bofferbrauer!
        Infos zu rechererchieren und über Monate bzw. Jahre up-to-date zu halten erfordert wirklich Genauigkeit und Zeit.
        Auch ich unterstütze Crowdfunding Projekte wie "Pillars of Eternity", "Torment: Tides of Numenera" und "Star Citizen". Da ich mich durch mein Studium viel mit diesem Thema auseinander gesetzt habe, ist Crowdfunding für mich eine wirklich großartige Möglichkeit, Projekte anders zu gestalten und zu finanzieren. Nach dem Oculus Rift Kauf durch Facebook haben sich aber selbst bei mir erste Zweifel eingeschlichen. Ich hoffe sehr zugunsten der Crowdfunding Szene und Plattformen wie Kickstarter, Indiegogo etc., dass diese "Übernahme" das Vertrauen der Backer langfristig nicht zerstört hat und kommende Unternehmen, die ihr Projekt online stellen, sich Gedanken machen wie transparent man künftig mit den Unterstützern kommunizieren möchte.
        Ich befürchte nämlich, dass der Vorbehalt anschwillen könnte und dadurch viele kleine Projekte - eben auch jene die hier heute vorgestellt werden - künftig ihr Ziel nicht mehr erreichen könnten.
        Ansonsten: Weiter so!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1114882
Spiele
Crowdfunding-Summary vom 28.03.2014: 10 neue Spiele vorgestellt
Meldungen zu neuen Spielen oder Hardware, die sich über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter von der Community finanzieren lassen wollen, stehen regelmäßig in unseren News. Im PCGHX-Forum hat es sich Foren-Mitglied bofferbrauer seit Juli 2012 zur Aufgabe gemacht, wichtige Infos zum Thema Kickstarter in einem Sammel-Thread zusammenzutragen. Hier seine Wochenzusammenfassung vom 28.03.2014.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Crowdfunding-Summary-vom-28032014-10-neue-Spiele-vorgestellt-1114882/
28.03.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/04/Duke-Money.png
kickstarter,forum,pcgh
news