Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Black Mesa: Fehlende Xen-Level nur für kostenpflichtige Steamversion (Update)

    Black Mesa: Source Quelle: Black Mesa Source

    Nachdem Black Mesa 2012 als kostenloses Remake von Half-Life 1 erschien, ist der Titel nun im Steam Early-Access für 19,99 Euro. Die kostenpflichtige Variante bringt einen Multiplayer-Modus mit sich und soll in Zukunft auch das noch fehlende Kapitel auf Xen nachliefern. Auch die kostenlose Version soll dieses fehlende Kapitel noch erhalten.

    Update: Xen-Level nicht für Kostenlos-Mod

          

    Was bisher noch unklar war, ist jetzt Gewissheit: Die fehlenden Xen-Level werden nicht für die Kostenlosversion von Black Mesa nachgeliefert. Bei Reddit erklärten die Entwickler, dass die für die Steamversion überarbeitete Engine nicht mit der Engineversion der Kostenlosmod kompatibel sei. Das mache es unmöglich, die Xen-Level anzupassen. Man prüfe aber, wie Bugfixes auf die ältere Engineversion portiert werden können.

    Immer noch unklar ist, wann die Entwickler überhaupt Xen angehen. Man habe einen internen Zeitplan, diesen wolle man aber noch nicht veröffentlichen. Beim Preis für Black Mesa soll sich nichts ändern, die 19,99 Euro sollen also Bestand haben. Kein Thema sind übrigens Opposing Force oder Blue Shift.

    01:34
    Black Mesa: Witziger Launch-Trailer zum Steam Early Access

    Originalartikel: Half-Life-1-Remake nun auch kostenpflichtig im Steam Early Access

          

    Nach dem Erscheinen von Half-Life 2 veröffentlichte Valve eine Neuauflage von Half-Life 1 auf Basis der Source-Engine, die aber von vielen Fans als äußerst lieblos bezeichnet wurde. Daraufhin machte sich ein Community-Team daran, es besser zu machen als Valve. Dadurch entstand schließlich Black Mesa: Source als kostenlose Neuauflage im Jahr 2012. Allerdings war das Spiel nicht ganz komplett, das letzte Kapitel auf Xen fehlte.

    Nachdem es nun lange Zeit ruhig um Black Mesa war, erschien vor Kurzem auf einer mit dem Projekt Black Mesa verbundenen Seite ein Countdown. Was dieser zu bedeuten hatte, war aber ungewiss. Nun ist der Countdown abgelaufen. Auf der Seite ist nun ein kurzes Video zu sehen. Sobald dieses abgelaufen ist, wird man automatisch auf die Steam-Seite von Black Mesa weitergeleitet. Hier zeigt sich auch die große Neuerung: Black Mesa ist ab sofort im Steam Early Access für 19,99 Euro erhältlich.

    Auf der Steamseite erklären die Entwickler nun den Schritt von der kostenlosen Fan-Mod zum kostenpflichtigen Steam Early Access. Der Hauptgrund ist wohl, dass sie nicht über die nötigen Ressourcen verfügen, um das letzte Kapitel auf Xen nach ihren Vorstellungen zu vollenden. Das Spiel sei wohl zu etwa 85 Prozent fertig, doch es wird noch einige Zeit dauern, um die letzten 15 Prozent fertig zu stellen und einen würdigen Abschluss zu kreieren. In der Early-Access-Phase bietet das Spiel laut den Entwicklern über 10 Stunden Spieldauer und einen Multiplayer-Modus mit den Modi Deathmatch und Team-Deathmatch auf sechs neu entworfenen Half-Life 1 Karten, basierend auf der Source Engine.

    Für die kostenlose Version des Mods sind wohl keine weiteren Updates geplant. Die kostenpflichtige Steam-Version von Black Mesa soll aber laut Entwickler in Zukunft weitere Updates, eine bessere Grafik, eine Erweiterung des Multiplayers und schließlich (irgendwann) den Abschluss mit Xen erhalten. Außerdem sollen die Steam-Features wie Sammelkarten, Erfolge und der Steam-Workshop unterstützt werden. Nach der Early-Access Phase könnte Black Mesa laut dem Entwickler etwas teurer werden, genaue Zahlen sind aber noch unbekannt.

    Wie die Reaktionen auf die kostenpflichtige Version von Black Mesa ausfallen werden, bleibt abzuwarten, insbesondere nach dem Streitthema der Bezahl-Mods auf Steam. Die ersten Reviews sind allerdings durchweg positiv.

    Quelle: Neogaf

  • Es gibt 16 Kommentare zum Artikel
    Von Kondar
    Story für einen Shooter schon sehr gut.Erste Bots in Spielen die was taugten (ua. die Ninja),Keine Ladezeiten und…
    Von Bevier
    Und was waren bitte die Alternativen zu der Zeit? ^^ Genau: andere gradlinige Schlauchshooter. Damals gab es im…
    Von joneskey98
    Meiner Meinung nach, sind die 20€ einfach zu viel. Und den Multiplayer Modus schätze ich jetzt auch nicht so gut...…
    Von Atma
    Den Hype um HL1 konnte ich weder damals noch heute verstehen. Das einzig brauchbare ist die Story, spielerisch ist HL1…
    Von Goldschlappi
    Schöne Ausrede
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1158200
Spiele
Black Mesa: Fehlende Xen-Level nur für kostenpflichtige Steamversion (Update)
Nachdem Black Mesa 2012 als kostenloses Remake von Half-Life 1 erschien, ist der Titel nun im Steam Early-Access für 19,99 Euro. Die kostenpflichtige Variante bringt einen Multiplayer-Modus mit sich und soll in Zukunft auch das noch fehlende Kapitel auf Xen nachliefern. Auch die kostenlose Version soll dieses fehlende Kapitel noch erhalten.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/Black-Mesa-Start-der-Early-Access-Phase-1158200/
12.05.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/08/Black-Mesa-Source-12_b2teaser_169.jpg
news