Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von nuclear PC-Selbstbauer(in)
        Kann mir einer sagen wie denn die digitale weitergabe über optische Kabel ist? Funktioniert dort Surround? Oder werden die Signale unkomprimiert in Stereo übertragen?

        Ich für meinen Fall habe im Moment eine x-Fi xtreme Music, welche irgendwann mal ausgetauscht werden soll.
        Diese ist Analog mit einem Harman-kardon AVR-340 verbunden.
        Würde es in euren Augen sinn machen die billigste Soundblaster Z zu kaufen und optisch anzuschließen? Ansonsten brauch ich nur den Mikroeingang.
        Gibt es qualitative unterschiede zwischen den Soundkarten bei der digitalen Übertragung?

        Ansonsten würde ich zur teuersten Serie greifen wegen den Cinch-Ausgängen statt 3,5mm.
      • Von hackology Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Der gefällt mir, da er für das was ich am PC mache zu 100% ausreicht. MP3 + z. Z. BF3 und eine vollwertige
        Creative Sound Blaster X-Fi Titanium HD interne Soundkarte mit THX

        auch für diesen Zweck nicht besser war. Dies ist keine Vermutung, sondern von mir live getestet.

        Und wenn du ultra-mega Bass meinst, der vorhandene reicht mir jedenfalls aus. Für Musik ist der AKG 701 hervorragend und für BF3 der Beyerdynamic.

        Mehr Bass will ich gar nicht, da ich BF3 ausschließlich im MP spiele und für die Ortung wäre das totaler Blödsinn.
      • Von WTSHNN
        Zitat von hackology
        Aber sämtliche PC Hardware kann man sowieso nicht als audiophil bezeichnen.


        Ok, jetzt verstehe ich auch, warum dir der Sound deiner Grafikkarte so gut gefällt.
      • Von hackology Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Das mit dem Mic, hast du Recht, aber dafür könnte man ja onboard Eingang der Soundkarte verwenden.

        Bezüglich Klang, da täuscht du dich aber, genau wie ich mich gewundert habe.

        Grundlos habe ich sicherlich nicht seit 10 Jahren einen vollwertige Soundkarte eingesetzt, denn im Vergleich zum onboard Motherboardsound liegen sicherlich Welten.

        Da ich aber eint TFT mit DVB-T und PiP haben wollte, habe ich mir den TA550 geholt. Ich muß zugeben, das Bild ist mittelmäßig im Vergleich zu
        meinem teuren TFT Vorgänger, aber ok.

        Mit dem Sound verstehen ich das aber selber nicht, wieso dieser so hochwertig ist und meine PCIE Titanium zumindest überhaupt nicht vermissen läßt.

        Der Sound ist praktisch gleich. Bei MP3, bei Youtube und BF3 und vor allem laut und klar. Das bringt kein onboard Sound und ich hatte immer die
        besser ausgestatteten Asus Mainboards.

        Da der Sound von der GTX digital ankommt und von dem Tuner des TFT offensichtlich nicht verfälscht, sondern nur verstärkt wird.
        Das ist ja auch keine "richtige" Kunst. Es gibt doch schließlich auch batteriebetriebene Kopfhörerverstärker, die auch nicht mehr machen, als nur den
        Klang zu verstärken und paar Euro kosten.

        Sicher, HIFI audiophilen Genuss erwartet da auch keiner. Aber sämtliche PC Hardware kann man sowieso nicht als audiophil bezeichnen.

        Jedenfalls, ob die Beyerdynamic DT770 Pro mit 80 Ohm, oder meine AKG 701 hören sich fantastisch an und dass ohne eine Soundkarte.

        Im anderen Fall kann man auch sehr gut auf eine "vollwertige Soundkarte" verzichten, wenn man gerne gleich das ganze Zimmer beschallen möchte:

        Digital direkt Sound -> nubert nu-pro 20 (als Boxen)

        Nubert nuPro A-20 Aktivlautsprecher Anthrazit, 1 Stück: Amazon.de: Elektronik

        Ich garantiere, jeder wird feststellen, wozu er überhaupt noch eine teurer Soundkarte im Gehäuse hat + irgendwelche teuren "PC Boxen."
      • Von Pudwerx Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von hackology
        Ich hatte auch immer eine Soundkarte zwischen 100 - 150 Euro gehabt, die auch immer alle 2 Jahre erneuert wurde.

        Jetzt habe ich gar keine und gleichen Sound. Wie?

        Ganz einfach. Sound über HDMI der GTX -> TFT Samsung TA550 -> Kopfhörer
        (...)
        * Mag aber für viele Zocker keine Option sein weil sie einen Mikrofoneingang für ihr Headset brauchen.
        * Der Soundchip auf den Grafikkarten ist auch nicht sonderlich hochwertig (vergleichbar mit Onboard-Soundchips auf vielen Mainboards). Eine gute Soundkarte ist immernoch die bessere Wahl.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1037150
Soundkarten
Soundkarte bis 100 Euro - Asus Xonar DX oder Creative Recon 3D? Leserbrief der Woche
Tag für Tag erhält PC Games Hardware Anfragen, Vorschläge und Kritik von Lesern. In der Rubrik "Leserbrief der Woche" stellen wir Ihnen wöchentlich einen ausgewählten Leserbrief und bei Bedarf die Antwort eines Fachredakteurs vor. Beachten Sie, dass der Leserbrief der Woche nicht zwangsläufig in der Woche an die Redaktion geschickt wurde, in der er Ihnen an dieser Stelle präsentiert wird.
http://www.pcgameshardware.de/Soundkarten-Hardware-256141/News/Soundkarte-bis-100-Euro-Asus-Xonar-DX-oder-Creative-Recon-3D-Leserbrief-der-Woche-1037150/
24.11.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/05/Leserpost.png
leserbrief-der-woche,grafikkarte,netzteil
news