Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von xx00xx00xx
        Warum versucht man immer noch "echtes 5.1" in Headsets mit mehreren Treibern zu ermöglichen? Bei einem so geringen Abstand zwischen Schallquelle und Ohr is ein normaler Stereokopfhörer,
        mit einer, von einem hochwertigen Soundchip, berechneten zeitlichen Verzögerung des Schalls wesentlich besser geeignet um Raumklang zu erzeugen.
        (Stereo)Musik hören wird mit dem wahrscheinlich viel zu teuren Headset eher schlecht möglich sein vor allem da man dank USB keine höherwertige Soundkarte nutzen kann.
        Ich finde die beste Lösung am PC bleibt: guter Stereohörer wie der Akg k701 oder Beyerdynamic DT-880 + Hochwertige Soundkarte, welche meist eine vergleichsweise gute Raumklangsimulation bietet.
        Sehe ich ähnlich, für mein Gefühl war ein Test mit so einem 5.1 Trümmer absolut enttäuschend. Die 120 Taler sind völlig übertrieben und reinstes Geld verbrennen in meinen Augen. Aber es werden sich genug finden die dem Rattenfänger gerne folgen
      • Von mattinator F@H-Team-Member (m/w)
        Zitat von GTBTS
        ''Update: Cooler Master Deutschland spricht in einer aktuellen Pressemitteilung von Mitte Juli als Starttermin.''
        Es ist schon fast Ende Juli.

        Steht doch nicht da, in welchem Jahr.
      • Von tripod Freizeitschrauber(in)
        diese usb-dinger finde ich persönlich nicht gerade toll

        wer "echtes 5.1" haben möchte, hat normalerweise eine soundkarte, an die er den köpfhörer anschliesst.

        mit meinen roccat kave bin ich auf alle fälle sehr zufrieden
      • Von xx00xx00xx Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Warum versucht man immer noch "echtes 5.1" in Headsets mit mehreren Treibern zu ermöglichen? Bei einem so geringen Abstand zwischen Schallquelle und Ohr is ein normaler Stereokopfhörer,
        mit einer, von einem hochwertigen Soundchip, berechneten zeitlichen Verzögerung des Schalls wesentlich besser geeignet um Raumklang zu erzeugen.
        (Stereo)Musik hören wird mit dem wahrscheinlich viel zu teuren Headset eher schlecht möglich sein vor allem da man dank USB keine höherwertige Soundkarte nutzen kann.
        Ich finde die beste Lösung am PC bleibt: guter Stereohörer wie der Akg k701 oder Beyerdynamic DT-880 + Hochwertige Soundkarte, welche meist eine vergleichsweise gute Raumklangsimulation bietet.
      • Von GTBTS Komplett-PC-Käufer(in)
        ''Update: Cooler Master Deutschland spricht in einer aktuellen Pressemitteilung von Mitte Juli als Starttermin.''
        Es ist schon fast Ende Juli.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
834674
Sound
Vier Lautsprecher pro Hörmuschel
Bereits auf der Cebit 2011 zeigte uns Cooler-Master das 5.1-Headset Sirus für Spieler. Anders als viele aktuelle Surround-Headsets soll das Cooler Master Sirus auf "echtes" 5.1 mit mehreren Lautsprechern in den Hörmuscheln anstelle von virtuellem Raumklang mit nur einem Speaker pro Hörmuschel setzen. Im August soll das Headset nun erscheinen.
http://www.pcgameshardware.de/Sound-Hardware-217390/News/Vier-Lautsprecher-pro-Hoermuschel-834674/
20.07.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/03/Cooler-Master_CM_Storm_Sirius_00.jpg
headset,cebit,cooler master
news