Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von BigBubby PCGH-Community-Veteran(in)
        Für mich sind Kopfhörer Bügelhörer, Yuins Ohrknöpfe und InEars Plugins

        Für die die es interessiert:
        Yuin PK2 - Hrbericht, Reviews und lesenswerte KH-Themen - HIFI-FORUM
      • Von FrozenLayer Software-Overclocker(in)
        Zitat von BigBubby
        das 15mal mehr preis nicht 15 mal mehr bedeutet

        ^Ich verstehe schon, genau das ist es nämlich. Hier sollte man sich eben überlegen ob etwas hochwertigere KHs einen 15fachen Preis rechtfertigen (Wo diese Art von Kopfhörer sowieso stärker beansprucht wird und dementsprechend schneller abnutzt).

        Davon abgesehen, sind InEars keine Kopfhörer?
      • Von BigBubby PCGH-Community-Veteran(in)
        Du verstehst anscheinend nicht, das 15mal mehr preis nicht 15 mal mehr bedeutet. beim pc bezahlt man für 20% mehrleistung das doppelte.
        Außerdem braucht es seine Zeit bis man den unterschied hört und natürlich ist nicht jeder teure kopfhörer auch besser.
        übrigens hat keiner sich über mangelnden bass bei inears beschwert.
        Achja und hörleistung sprechen wir drüber wenn du 50 bist. der menschliche körper hat enorm viel redundanz, weshalb man auch erst im alter merkt, dass man seine ohren ruiniert hat oder das hirn weggesoffen.

        Übrigens war der vergleich von audiophilen gegenüber kopfhörern und nicht gegenüber inears.
      • Von FrozenLayer Software-Overclocker(in)
        Wie gesagt: Anzunehmen, dass teure besser klingen als günstige nur, weil sie teuer sind, ist eben falsch.
        Die Panasonics für 9€ haben um Welten besser gesessen, geklungen und länger gehalten als die 60€ AKG's und waren in irgendeinem Test auch P/L-Sieger. Ich dachte auch erst, für 60€ muss man einigermaßen akzeptablen Klang bekommen, völliger Quatsch.

        Und ich glaube kaum, dass sich mehr als 15x teurere Kopfhörer auch 15x besser anhören. (Die 80€ InEars eines Mitschülers meiner Berufsschule waren im Gegensatz zu meinen auch grottig)
      • Von iceman650
        Die Mehrleistung solltest du mal beurteilen, wenn du eine Woche mit dem besseren Inear gehört hast und dann wieder runter wechselst. Dann glaubst du du bist im falschen Film.
        Gerade wenn man sie oft nutzt kann man da auch etwas investieren finde ich. Aber gut, Hifi ist auch mein Hobby
        Und das "ich höre wie eh und je" würde ich ohne Messschrieb vom HNO-Arzt nicht glauben wollen, die täglichen 100db sind da Gift fürs Gehör
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
839769
Sound
Tiamat 7.1 sowie Tiamat 2.2 von Razer
Das Tiamat 7.1 soll sich optimal eignen, um bei Online-Spielern die Gegner akustisch zu orten. Hierfür sitzen jeweils fünf Lautsprecher in den beiden Hörmuscheln. Das Tiamat 7.1 soll im vierten Quartal verfügbar sein und 180 Euro kosten. Zudem bringt Razer mit dem Tiamat 2.2 für 100 Euro eine günstigere Variante, die über zwei Lautsprecher pro Hörmuschel verfügen.
http://www.pcgameshardware.de/Sound-Hardware-217390/News/Tiamat-71-sowie-Tiamat-22-von-Razer-839769/
19.08.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/08/T1_Tiamat_05.jpg
headset,razer
news