Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Manicmanuel F@H-Team-Member (m/w)
        Also die Optik .. "sabber".

        Da ich eh Bauartbedingt nen externen Verstärker für meinen elektrostatischen Kopfhörer brauche, stören mich die nicht vorhandenen 6,3 mm Anschlüsse weniger.
        Für die AKG und Sennheiser Nutzer allerdings ein WTF.
        Aber es gibt ja Adapter (LOL).

        Auf jeden Fall ne schöne Karte.

        Ich werde die ersten Tests gespannt erwarten.
      • Von Gast12348
        Zitat von Rated R Superstar
        das ist wahr...

        kann mir nicht vorstellen das die soundkarte preislich zwischen essence und hdav 1.3 angesiedelt wird (eher darunter...), für das macht sie einen zu "billigen" eindruck...

        ausserdem wird ja nicht wie sonst üblich der umgelablete (hochwertige) via envy chip verlötet...

        Auf ner Xonar war NIE nen Via Chip, es war immer nen CMI Chip
      • Von Entelodon PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Madz
        Sieht interessant aus, ABER was garnicht geht, sind die nicht vorhandenen 6,3mm Anschlüsse. Wenn man schon einen 600 ohm KHV verbaut, sollte man schon so weit denken, die passenden Buchsen zu verlöten.
        das ist wahr...

        kann mir nicht vorstellen das die soundkarte preislich zwischen essence und hdav 1.3 angesiedelt wird (eher darunter...), für das macht sie einen zu "billigen" eindruck...

        ausserdem wird ja nicht wie sonst üblich der umgelablete (hochwertige) via envy chip verlötet...
      • Von Madz
        Sieht interessant aus, ABER was garnicht geht, sind die nicht vorhandenen 6,3mm Anschlüsse. Wenn man schon einen 600 ohm KHV verbaut, sollte man schon so weit denken, die passenden Buchsen zu verlöten.
      • Von Cey Freizeitschrauber(in)
        "Headphone output and microphone output are handled by a Realtek ALC889 codec, pictured below."

        Das klingt nicht nach einem überragenden DA-Wandler. 889 auch noch, nicht 892 oder 898....

        Am geilsten finde ich ja den 6-pin-PCIe-Stromanschluss an einer Soundkarte
        (Meine X-Fi Titanium HD braucht übrigens gar keinen seperaten Stromanschluss und leidet dennoch nicht unter Grounding-Problemen o.Ä.)

        Ansonsten gefällt mir die Optik sehr gut von der Karte. Wünschenswert wäre meiner Meinung nach der Einsatz von anderen Anschlüssen für die Preisklasse. Dieses Erweiterungsmodul ist aber ziemlich cool auf jeden Fall!

        Für diese EMI-Schilder ist der Nutzen doch auch überhaupt nicht bewiesen, wiederum: Meine X-Fi Titanium HD hat mit Plastikschild keine Interferenzprobleme mit der GPU direkt unter ihr, die Xonar Xense mit Metallschild hatte es (ein wenig aber nur).
        Dafür muss man verdammt aufpassen, dass man mit dem Metall nicht irgendwelche Kontakte auf der Rückseite der Grafikkarte kurzschließt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
863323
Sound
Soundkarten
Asus hat auf der CES eine neue Soundkarte vorgestellt, die wir auch selbst vor die Kamera bekommen haben. Sie hört auf den Namen ROG Xonar Phoebus und basiert auf einem CMI 8788DH Oxygen Express Soundchip, der nativ PCI-Express bietet.
http://www.pcgameshardware.de/Sound-Hardware-217390/News/Soundkarten-863323/
10.01.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/01/Asus-Xonar-Phoebus-ROG__3_.JPG
asus
news