Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Gast12348
        Eben das hat nix mit Via zu tun, sondern die Treibergeschichte hängt vom Hersteller ab der die Chips verbaut, meine AudioTrak mit Via Chip hat super treiber, nicht überladen, schön minimalistisch, 900kb groß, Voll Asio 2.0 kompatibel ( sogar mit niedrigen Latenzen ) und hat noch nie rumgezickt.

        Meine Terratec Aureon hat auch nen Via Chip, zwar nen billiger, aber auch hier, Treibergeschichte 1A, treiber brauch man nur unter WinXp und selbst da funktioniert alles Tadellos, ich kann mich nicht beschweren. Mein Asus board hat ne Supreme FX X-FI da sitzt auch nen Via Chip drinne, auch hier Treibergeschichte ist eigentlich kein problem, weder die Asus Treiber mit der Creative Konsole, noch die Original Via treiber zicken rum sondern funktionieren tadellos. Und das beste kommt jetz, ich kann alle 3 karten mit Via Chip gleichzeitig betreiben ohne das irgend nen problem auftaucht, mach das mal mit 2 Asus karten und Cmedia Chip, da bekommst nen Bluescreen, und mit 2 Realtek Chips wenns sowas geben würde, wärs glaub ich auch kaum besser. Aber kein Soundkarten hersteller verbaut nen Codec Chip von daher wird man das nie testen können.

        Und nochmal die Klangqualität hat in erster linie nix mit dem Soundchip zu tun ! Stell dir mal vor, die Realtek Chips sind fast allesamt eigentlich nur Codec Chips, die eigentliche arbeit macht die CPU und nicht der Soundchip, der weist nur die CPU ein was sie zu tun hat. Von daher kann kein Realtek Chip schonmal besser sein als nen Via Chip ( welche eigentlich vollwertige DSP sind und keine Codec Chips )
      • Von ReaCT Software-Overclocker(in)
        Zitat von Parzival
        War auch nicht so ernst gemeint! Ich hatte nur auf meinem letzten ASUS Mainboard einen VIA Soundchip und war damit eher unzufrieden. Da finde ich die Treiber- und Klangqualität von den Realtek Soundchips schon angenehmer.
        LG
        Wenn der Boardhersteller ein minderwertiges Produkt verkauf, dann solltest du es ihm anschieben und nicht VIA.
      • Von Parzival PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von dfence
        Auch ne sehr Qualifizierte aussage ...... du weist scheinbar nicht das Via einen der besten Soundchips gebaut hat, den Via Envy24HT den besitzen komischerweise so einige Highend Soundkarten Damit mein ich kein Asus Xonar Mainstream mit C-Media Chip. Selbst meine kleine Highender hat den Via Envy24HT verbaut.

        Zum zweiten besserer Sound hängt nicht nur vom Soundchip ab, sondern von dem drum rum, also vom DAC und OPAMP

        War auch nicht so ernst gemeint! Ich hatte nur auf meinem letzten ASUS Mainboard einen VIA Soundchip und war damit eher unzufrieden. Da finde ich die Treiber- und Klangqualität von den Realtek Soundchips schon angenehmer.
        LG
      • Von Gast12348
        Zitat von Parzival

        Das da tatsächlich besserer Sound als aus einer onboard Lösung kommt, bezweifle ich mal. Gerade da der Soundchip von VIA ist.

        Auch ne sehr Qualifizierte aussage ...... du weist scheinbar nicht das Via einen der besten Soundchips gebaut hat, den Via Envy24HT den besitzen komischerweise so einige Highend Soundkarten Damit mein ich kein Asus Xonar Mainstream mit C-Media Chip. Selbst meine kleine Highender hat den Via Envy24HT verbaut.

        Zum zweiten besserer Sound hängt nicht nur vom Soundchip ab, sondern von dem drum rum, also vom DAC und OPAMP

        Btw : Warum können manche leute einfach nicht Aktzeptieren das es eben auch Menschen gibt die im Auto nen Satten Bass haben wollen der die Magengrube massiert, das ist im Auto nunmal einfacher umzusetzen als bei Homehifi. Auch ich bin so nen Freak der sein leben gern gute Anlagen in Autos verbaut.
      • Von 45thFuchs Software-Overclocker(in)
        Wer bass im Auto braucht bereuht noch das er sich keinen v8 gegönnt hat
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
868544
Sound
Sound
Mit dem Dreambass schickt Enermax einen USB-Audio-Verstärker und Bassbooster ins Rennen. Ab 30 Euro erhalten Käufer so die Möglichkeit, den Klang etwa des Notebooks weiter auszubauen.
http://www.pcgameshardware.de/Sound-Hardware-217390/News/Sound-868544/
17.02.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/02/enermax_dreambass.jpg
sound,cebit,enermax
news