Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von RedBrain Freizeitschrauber(in)
        Preis-Leistungs-Verhältnis

        bitte korrigieren
      • Von Olstyle Moderator
        Zitat von MainBrain
        Also die Studio sieht für mich aus wie eine Budget-Karte. Ein VIA-Soundchip (Tremor) dürfte wohl nicht allzu viel hermachen (wüßte gern wie die Kabelpeitsche für den Multi-AV-Out aussieht) . Die X-Raider hingegen hat scheinbar einen C-Media Chip verbaut, was mich hier zumindest auf DolbyDigitalLive hoffen lässt, vielleicht ja auch DTS. Dazu noch austauschbare OPAMPs und ein reichhaltiges Anschlusspanel findet man seltener in diesem Preisbereich.

        Würde mich über einen Test der X-Raider sehr freuen.
        Die Chips beider Karten sind im Featureset vergleichbar.

        Weder beim Via Chip(ein Vollwertiger Envy24 ist übrigens alles andere als schlecht, wird aber aktuell fast nur im professionellen Bereich eingesetzt) noch beim CMedia Modell(das Top-Modell wäre der Oxygen HD bzw. CMI8787, allerdings hat Asus die Bestände selbigens komplett aufgekauft) handelt es sich um die Highend Version der entsprechenden Reihe.
        Beide können "nur" mit 96Khz sampeln(Top-Modelle schaffen 192Khz), aber was immer noch Dolby True HD Standard ist und somit kein Problem darstellen sollte.
        Letzterer auch nur mit einer Auflösung von 16bit obwohl Auzentech mit 24bit Wiedergabe(was das aktuell gängige Maximum wäre) wirbt.

        Über den Klang sagt das aber noch gar nichts aus. An diesem ist der DSP nämlich so gut wie garnicht beteiligt und man kann weiterhin auf die bis jetzt sehr gute Wandler-Wahl von Auzentech hoffen.

        Was DolbyDigitalLive an geht:
        Das ist eine Technologie der Dolby Laboratories die man mit jedem aktuell erhältlichen DSP umsetzen kann, man muss halt nur die Lizenzgebühren zahlen.
      • Von KlawWarYoshi Software-Overclocker(in)
        Zitat
        Internal Digital output via 2-pin connector
        diese verdammten pins such ich schon seit Monaten
        bei meiner X-Fi bzw meinen MoBo.... *
        und bei denen liegt der so einfach offen...

        *für sound über HDMI
      • Von LordRevan1991 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von locojens
        Das sind 2 Eingänge! Line-in blau und Mikrophon-in rosa. Die Audioausgänge
        werden sicherlich wie so oft bei diesem Hersteller über eine „Kabelpeitsche“ realisiert.

        Ah, gut zu wissen. Dafür muss dieser Anschluss zwischen dem Klinken- und dem koaxialen, der aussieht wie dieser TV-Anschluss auf manchen Low-end-Grakas, zuständig sein. Die X-Fi Forte hat auch eine Kabelpeitsche, allerdings über einen analog-VGA-Ausgang.
      • Von MainBrain Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Also die Studio sieht für mich aus wie eine Budget-Karte. Ein VIA-Soundchip (Tremor) dürfte wohl nicht allzu viel hermachen (wüßte gern wie die Kabelpeitsche für den Multi-AV-Out aussieht) . Die X-Raider hingegen hat scheinbar einen C-Media Chip verbaut, was mich hier zumindest auf DolbyDigitalLive hoffen lässt, vielleicht ja auch DTS. Dazu noch austauschbare OPAMPs und ein reichhaltiges Anschlusspanel findet man seltener in diesem Preisbereich.

        Würde mich über einen Test der X-Raider sehr freuen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
689600
Sound
Neuer Sound von Auzentech
Auzentech stellt zwei neue Soundkarten vor, welche durch ein besonders gutes Prei-Leistungs-Verhältnis punkten sollen.
http://www.pcgameshardware.de/Sound-Hardware-217390/News/Neuer-Sound-von-Auzentech-689600/
10.07.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/07/0022_lg.jpg
Auzentech, X-Raider 7.1, X-Studio 5.1, Soundkarten, Low Profile
news