Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von pietcux Schraubenverwechsler(in)
        Also den Ultrasone mit einem Medusa oder Logitech g35 zu vergleichen ist einfach unfair. Es handelt sich hier offensichtlich um ein Imageproblem der Firma Ultrasone. Ich hab auch immer gedacht, daß es sich um eine ebensolche Billigmarke wie Speedlink ,Logitech oder Creative handelt. Ich bin dann mehr zufällig mal auf deren Homepage gesurft. Es handelt sich um eine in Kennerkreisen duchaus angesehene deutsche Firma. Ich habe den HFI 2400 dann sofort bestellt und auch schnell bekommen. Ich selber kann mit dem AKG 401 (sehr schöner Klang bei Musik und auch in COD4/5/6 usw durchaus LANtauglich) , dem Sennheiser PC 350 ( klingt mit Bassmod nun in Spielen sehr gut, für Musik total ungeeignet) direkt vergleichen. Den Medusa hab ich noch am Tag des Kaufes zurückgebracht den Creative Fatal1ty auch. Also der Ultrasone HFI ist ein Kopfhörer mit einem sehr schönen unverzerrten Bass und einem insgesamt sehr gelungenen Klangbild wie man es auch für den Preis erwarten darf. Er kann sehr gut mit Sennheiser , AKG und Beyerdynamik mithalten und bietet den interessantesten Bass den ich je gehört habe ohne zu verzerren oder zu dröhnen. Außerdem ist er auch am Ipod sehr dynamisch und ausreichen laut.
      • Von sadburai Kabelverknoter(in)
        Zitat von Mentor501
        Thanks, und endlich mal jemand der sich ebenfalls auskennt.
        Den Kampf darum, sich endlich mal vernünftige Stereo-Kopfhörer anstatt von Sourround-Headsets ala Medusa zu kaufen, habe ich hier nicht nur einmal geführt^^

        Zur Zeit spare ich noch für einen der großen 3, aber wegen anstehend Führerschein (bin jetzt 17) und so ist das nicht so leicht... so dass ich zur Zeit noch mit meinem PortaPro zocken muss, den ich vor ein paar Jahren geschenkt bekommen und Musik höre ich entweder mit meiner Anlage oder ansonsten mit meinen In-Ears Westone UM2.
      • Von Mentor501 PC-Selbstbauer(in)
        Thanks, und endlich mal jemand der sich ebenfalls auskennt.
      • Von sadburai Kabelverknoter(in)
        signed
      • Von Mentor501 PC-Selbstbauer(in)
        Einen wahren Hi-Fi Fan werden diese hier genauso wenig beglücken wie all die total überteuerten "Müllsets", äh sorry, "Headsets" da draußen (ja auch die von Sennheiser).
        Leute, kauft euch mal "echte" Kopfhörer.

        Wer den für ihn wahrscheinlich unwichtigen Teil überspringen will liest ab dem nächsten fettgedruckten weiter

        Ein netter Einstieg für Gamer stellt der AKG K 530 (unbedingt der weiße, die schwarze Limitit Edition reicht klanglich nicht an seinen weißen Bruder herran) dar, dürfte für so um die 50-60 Euro zu haben sein und klingt weit besser als alle Headsets bis über 200 Euro am Markt und steckt klanglich locker alle Boxensets bis 600€ und mehr in die Tasche.
        Wer klanglich (und bei den allermeisten höchstwahrscheinlich auch preislich) ans Limit (mit ner Soundkarte ohne Kopfhörerverstärker) gehen möchte sollte sich mal beim Denon AH-D 2000 umgucken, imho in seiner Preisklasse das non-plus-ultra in Sachen Spiel und Film, und ein Multitalelnt bei Musik noch dazu.
        Leider ist er aber auch erst ab so ca. 230 Euro zu haben (freut euch, vor anderthalb Jahren war er noch wesentlich teurer... ), steckt dafür aber auch Lautsprecher im Wert von mehreren tausend locker in die Tasche (auch wenn man natürlich auf den "Knochenbass" eines Subwoofers, oder besser, "großen Lautsprecher" verzichten muss).

        Alternativ gäbe es da noch die "großen Drei" (einfach googeln), das sind jedoch eher Musikspezialisten die, jeder für sich, spezielle Musikgeschmäcker ansprechen und zudem, für das volle Klangpotential, einen KHV beinahe schon zwingend vorraussetzen (scheinbar besonders der Senn. HD 650 den ich leider noch nie Hören konnte).
        Der Denon ist zwar in ihrer Qualitätsklasse anzusiedeln, jedoch blieb ihm ein Platz als "vierter im Dreigestirn" () verwehrt.
        Zum einen Wohl weil er zur Einführung mit 300 Euronen ca. 70 Euro teurer war als seine Kollegen und somit das P/L Verhältniss nicht wirklich "gut" war, zum anderen da ehr eher die Multimedia Sparte anspricht.

        Klar gibt es preislich keine Grenzen nach oben, aber "bereits" der Denon dürfte für einige Spiele und deren, im Vergleich zu Musik Cds, schlechten Klanqualität, überdimensioniert sein. (Aber auch hier gibt es definitiv Ausnahmen, und nein, keine der Ausnahmen heisst CoD,.....GANZ bestimmt nicht).

        Wer aber für Shooter auf einen dröhnenden Subwoofer nicht verzichten will und nur etwas fürs Abendliche zocken, oder Internetspiel mit Freunden, braucht...

        ...holt sich einfach den AKG K530 Weiß mit nem 5€ Clipmikro (oft als Beispiel genannt:Amazon.com: Zalman Microphone Zm-Mic1 High Sensitivity Headphone Microphone Retail: Electronics (gibts anderswo bedeutend günstiger)).
        Das wird dann ans Kopfhörer Kabel geklemmt und schon kann die Partie CS oder BF losgehen.

        So jetzt genug davon, ich hoffe ich konnte mal einen schönen kleinen Überblick schaffen.

        MfG
        Ich
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
696289
Sound
Mit S-Logic-Technologie
Zur HFI-Kopfhörerfamilie von Ultrasone gesellt sich mit dem HFI-2400 ein neuer Kopfhörer hinzu. Dabei handelt es sich um einen offenen, dynamischen Kopfhörer.Der neue HFI-2400 ist im schwarz/silber-Design und Aluplakette schick.
http://www.pcgameshardware.de/Sound-Hardware-217390/News/Mit-S-Logic-Technologie-696289/
04.10.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/10/hfi2400_frontal_geschlossen_flat.jpg
Ultrasone, HFI-2400, S-Logic, Kopfhörer
news