Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von jasper1138
        Zitat von ruyven_macaran

        Bald 12 Monate sind in IT-Branche mehr als nur "ein Bisschen" Zeit. Die Hardware, für die Mantle-Unterstützung (laut AMD und laut AMD-Fans und laut zahlreicher Kaufberatungen und News-Threads hier im Forum. Ehe wieder jemand unterstellt, ich würde Erwartungen vorspielen) "DAS" Feature war, ist kurz vor EOL und im Vergleich zur Konkurrenz wort-wörtlich alt. Die Hardware, für die Mantle "toller Weise" nachgereicht werden sollte, wird in den nächsten Monaten von vielen ausgemustert werden.
        Ja mir wäre auch ein SE3 mit Mantle out of the box lieber gewesen,denn dieses Nachgepatche macht auf den Kunden auf Dauer keinen guten Eindruck,da man das Gefühl nicht los wird,das es immer rein gefrickelt wird und Mantle nur als Spielzeug der Entwickler betrachtet wird,aber nicht als vollwertige API, die eigentlich die Welt, vor allem am Kunden verändern sollte.
        So bleibt beim Endkunden immer ein fader Nachgeschmack, das die Kunden das Gefühl haben,das die Entwickler bei Rebellion selbst nicht an diese API ernsthaft glauben, im Grunde ist es für sie eine Spielwiese auf die sie sich austoben und Erfahrungen sammeln, für die nächsten API#s. Mantle ist in dem Punkt, so glaube ich,auch aus vertraglicher Sicht, nur Mittel zum Zweck.
        Sollte AMD die API nicht konsequent weiter pflegen(beim Kunden und Entwickler) und die andren Konkurrenz API`s mit einem wirklich überzeugenden Killerargument in den Hintern treten,wird dieses ein totgeborenes Kind,bevor es überhaupt laufen konnte.

        Zitat von Schaffe89


        Mantle wurde sicherlich verfrüht angekündigt, damit man etwas zum ankündigen hat. Es sind doch seit der allerersten Veröffentlichung erst 8 Monate vergangen.

        Lasst der Software doch mal ein bisschen Zeit.
        "Nein Firma X hat erst ein FERTIGES Produkt was mich neugierig macht mit ordentlichen Support zu liefern (besonders EA, siehe Betafield, da hätte Mantle als Gesellenstück out of the box kommen müssen, Johan Anderson sollte sich für diesen Müll schämen), und nicht vorher Geld für nicht eingehaltene Versprechungen und Bananensoftware zu erhalten,die andern Firmen müssen ja auch für ihr Geld was tun." Oder lasst ihr euch in andren Bereichen (Lohn,Autokauf, feststehende Termine,bei einem Urlaubstag) usw.auch vertrösten? Nur wir sind zu blöd und lassen uns von Spielepublishern und PC Firmen immer wieder einlullen, das wir abwarten müssen, wofür wir Geld bezahlt haben und eine ordentliche Gegenleistung zu bekommen haben.
        Aber bitte investiert euer Geld in Luftschlösser und verbuggter Betasoftware,ohne mal den reellen Gegenwert zu sehen, auf die Hoffnung,das es immer besser wird, denn diese stirbt ja bekanntlich zuletzt.
        Wenn man nix Greifbares hat,sollte man lieber nix ankündigen, sonst kanns problematisch werden.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Schaffe89
        Ab wann kann man eigentlich damit rechnen, dass Leute nicht immer nur Käse zum Thema posten?
        Sehr gute Frage...

        Zitat
        Wie ich bereits gesagt habe, versuchst auch du durch vorgespielte überzogene Erwartungen zu Bashen.

        50% der Spiele? Was ist das Getrolle?

        Mantle wurde sicherlich verfrüht angekündigt, damit man etwas zum ankündigen hat. Es sind doch seit der allerersten Veröffentlichung erst 8 Monate vergangen.

        Lasst der Software doch mal ein bisschen Zeit.

        26.09.2013
        Bald 12 Monate sind in IT-Branche mehr als nur "ein Bisschen" Zeit. Die Hardware, für die Mantle-Unterstützung (laut AMD und laut AMD-Fans und laut zahlreicher Kaufberatungen und News-Threads hier im Forum. Ehe wieder jemand unterstellt, ich würde Erwartungen vorspielen) "DAS" Feature war, ist kurz vor EOL und im Vergleich zur Konkurrenz wort-wörtlich alt. Die Hardware, für die Mantle "toller Weise" nachgereicht werden sollte, wird in den nächsten Monaten von vielen ausgemustert werden.

        Zitat von jasper1138
        Viele Entwicklungen sind natürlich wieder in die Mottenkiste verschwunden und brachten uns Gamern keinen direkten Vorteil,da sie nicht ausreichend supported und weiter entwickelt wurden,aus welchen marktwirtschaftlichen und technischen Gründen auch immer.
        Aus exakt den gleichen Gründen, die auch heute noch wirken.
      • Von jasper1138
        Hallo ruyven
        ich kann deinen Unmut verstehen, trotzdem sollte man viele Sachen nicht als unnötigen Quatsch abtun, denn es gibt ja einen Grund warum bestimmte Sachen entwickelt werden, egal von welcher Firma.
        Viele Entwicklungen sind natürlich wieder in die Mottenkiste verschwunden und brachten uns Gamern keinen direkten Vorteil,da sie nicht ausreichend supported und weiter entwickelt wurden,aus welchen marktwirtschaftlichen und technischen Gründen auch immer.
        Trotzdem haben Entwickler und Hersteller mit den Features Erfahrungen sammeln können (positive,wie negativ),so wie es mit ATI's TruForm war,was jetzt in DirectX 11 wieder belebt wurde. Selbiges gilt auch für OpenGL NV Extensions die zahlreich in die ARB aufgenommen wurden, um das kurz anzureißen,da es wirklich offtopic ist.
        Viele Sachen mögen für uns Gamer sinnlos sein und ist für uns ungerecht,wenn bestimmte Features nur von einen HW-Hersteller kommen(da evtl durch zu viel Marktmacht,die Entwicklung behindert werden könnte),aber für die Firmen und Entwickler sind sie alle mal interessant.
        Wir betrachten vieles immer nur aus Konsumentensicht,was ja legitim ist,aber warum Rebellion einen Patch für SE3 veröffentlicht, macht sich aus Entwicklersicht kein Gamer Gedanken, PCGH-Phil hats ja angerissen.
        Klar gibt es viele Sachen ,die mich auch ärgern,Mantle müsste viel weiter sein, DX12 gibs immer noch Dinge, die ich vermisse und OpenGL müsste viel komfortabler sein , aber daraus jetzt ein Glaubenskrieg zu machen? Ich mein der PC ist immer noch die technisch leistungsstärkste Plattform, wo wir immerhin noch Weiterentwicklungen sehen, seien sie positiv oder negativ,denn es ist,wie mit dem Laufen lernen, man fällt auch mal hin,damit man richtig rennen kann.
        Sollte Mantle sich nicht durchsetzen,sehe ich das jetzt nicht so eng, es ist oder war eine Erfahrung, dann kommt eben DX12 oder OPenGL oder wieder was Andres.
        Natürlich sind gemeinsame Nenner für alle schön, so schön,das sich keiner einigt und es gar keine Entwicklung gibt(OpenGL). Denn Entwicklungen kommen doch nicht,damit sie uns was Gutes tun,sondern, um Gewinn zu erwirtschaften. Und nur dann wenn diese herstellerspez.Entwicklung geldlich Erfolg hat ,wollen natürlich die Mitbewerber ein Stück vom Kuchen,so das man sich zusammensetzt und Verträge aushandelt,damit dieses Feature unter Lizenzen oder durch Technologie-tausch,eine breitere Masse findet.
        Glaubt ihr MS ist der Samariter,der Frieden stiftet unter den Herstellern,den ist das doch egal,siehe Physikschnittstelle,denn sie sind genauso ein gewinnorientiertes Unternehmen und machen DX12 nicht aus Nächstenliebe!
        Und uns wegen sowas an den Kragen zu gehen,anstatt die Sache mal nüchtern zu betrachten,sehen viele dies nur aus der emotionalen Sicht,als ob er/sie um seinen Fußballclub fürchten müsste, aber nicht mit andren Augen,was ich schade finde.
        Wir sollten doch lieber die Neugierde von kleinen Kindern haben,wo uns diese spannende und andre Technologien hinführen?
        Wird Rebellion, Mantle in weiteren Spielen mit weiter entwickeln,werden die gewonnen Erfahrungen in DX12/13... oder OpenGL ihrer Spiele umgesetzt.
        Das bedeutet ,aber für mich nicht,das ich so ein Bugdesaster,wie bei BF4 durch Kauf unterstütze, wo ja eigentlich Mantle das Vorzeigeprodukt sein sollte, hoffentlich nimmt sich Rebellion diese Fehler zu Herzen und zeigt,wie es richtig gemacht wird.
      • Von Schaffe89 Gesperrt
        Zitat von ruyven_macaran
        Für eine Technik, die vor knapp einem Jahr als großes Features neu erscheinender Hardware angepriesen wurde, finde ich den Beta-Status an sich schon fragwürdig...
        Ab wann können denn die Hawaii-Käufer damit rechnen, dass wenigstens 50% ihrer Spiele einen Nutzen aus ihrer Investition ziehen?


        Ab wann kann man eigentlich damit rechnen, dass Leute nicht immer nur Käse zum Thema posten?
        Wie ich bereits gesagt habe, versuchst auch du durch vorgespielte überzogene Erwartungen zu Bashen.

        50% der Spiele? Was ist das Getrolle?

        Mantle wurde sicherlich verfrüht angekündigt, damit man etwas zum ankündigen hat. Es sind doch seit der allerersten Veröffentlichung erst 8 Monate vergangen.

        Lasst der Software doch mal ein bisschen Zeit.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Sueff81
        Sehe halt immer wieder in einigen Multimedia bzw Gaming Laptops so Prozessoren wie den i5-4200U verbaut. Als Beispiel nur kurz rausgesucht:
        https://www.cyberport.de/...

        Die GPU packt laut Tests BF4 auf Mittel um die 35-40 fps (low 50fps). Glaubst du wirklich, dass nen Dual Core mit 1,6 Ghz da im Multiplayer nicht wirklich an seine Grenzen stößt und von Mantle profitieren kann?
        Ersteres: Nicht-Nicht. Sicherlich kommt das Ding an seine Grenzen. Aber letzteres: Einzelne Verneinung. Eine API, die darauf ausgelegt wurde, CPU-Aufgaben flexibel über möglichst viele Kerne verteilen zu können, wird auf einem ausgelasteten Dual-Core vermutlich keine Vorteile bringen. Denn was viele gerne vergessen: Mantle lässt den CPU-Overhead nicht im nichts verschwinden. Ein Teil der Treiberlogik (z.B. Speicherverwaltung) fehlt einfach komplett und muss von der Spiele-Engine (auf der CPU) übernommen werden, aber der große Vorteil ist der Multi-Thread-optimierte Aufbau.
        Zu guter letzt sind AMD-bestückte Notebooks selten und auch mit Mantle wird sich der Effizienznachteil nicht umkehren...

        Und bevor mir die GPU "abkackt" stell ich halt nochmals Details nach unten, das bringt der 1,6Ghz CPU im Mutiplayer allerdings nicht wirklich viel.


        Zitat von jasper1138
        Nein AMD hat natürlich kein Geld zu verschenken und ich denke einerseits pokern alle Hersteller, um eine bestimmte Gunst, obwohl AMD hier den Vorteil von 3 API's verbuchen kann,wo sie Mitsprache oder Anhörungsrecht haben.
        Anhören ist keine große Kunst, Mitreden hängt bei OpenGL und DirectX von Marktmacht und Engagement ab. In beiden ist AMD eher Platz3. Bei Mantle sind sie automatisch Platz1 - haben aber niemanden, der mit ihnen reden möchte.

        Zitat
        Also wird man irgendwie versuchen ,das Ding solang zu supporten, bis wirklich nix mehr geht. Damals sind auch Insellösungen gekommen und gegangen,aber sie haben Schub gebracht.
        3D now? SSE4a? FMA4?

        Zitat
        Sind wir doch zufrieden,das wir überhaupt noch PC Spiele und Ports mit exklusiven Features zu Gesicht bekommen,sei es Physx,Mantle,EAX,TXAA oder TruAudio und was es sonst noch gibt, gab und kommen wird.
        Einer der Gründe, warum derartige Features eben nicht zu Gesicht bekommen, ist die Segmentierung. PhysX gibt Nvidia nur zu Bedingungen raus, die AMD nicht akzeptieren kann. EAX/OpenAL interessierte bislang nur Epic und mit TruAudio als Konkurrent wird vermutlich zweimal 0,5 zu 0,0 abgerundet. Was wir brauchen, ist eine koordinierte Einführung. AMD hätte sich z.B. mit Creative an einen Tisch setzen sollen und TruAudio-fähige Hardware mit einem hardwarebeschleunigten OpenAL-Client ausliefern müssen (alternativ alleine selber entwickeln -ist schließlich OPENal-, aber Know-How einkaufen wäre schneller gewesen). Dann hätten wir mehr Kompatibilität, einen haufen (alte, aber existierende) Spiele, die das neue Feature nutzen und Thief würde nicht klingen, als hätte jemand zum ersten mal versucht, komplexere Soundberechnungen durchzuführen.


        Zitat von Schaffe89
        Für eine neue API die noch BETA Status hat, finde ich das nicht lachhaft, sondern eher normal.
        Für eine Technik, die vor knapp einem Jahr als großes Features neu erscheinender Hardware angepriesen wurde, finde ich den Beta-Status an sich schon fragwürdig...
        Ab wann können denn die Hawaii-Käufer damit rechnen, dass wenigstens 50% ihrer Spiele einen Nutzen aus ihrer Investition ziehen?

        Zitat von jasper1138
        Da muss ich dir als Nvidia Besitzer zustimmen,mehrere Renderpfade gabs schon seit dem ersten API Krieg. Schaut euch mal Half Life in der Urversion vor Steam an,da wurde ein OpenGL/Directx und Softwarepfad unterstützt und das Spiel wird bis heute von Valve gepflegt. Erst jetzt hat man sich allein für OpenGL entschieden,da auch Direct3D keiner braucht,da alle Karten diese OpenGL version unterstützen,die D3D Version,ab Vista gerne muckte und Software,wer braucht das heut noch? Achja DX11.3 bietet wieder einen Softwaremodus.
        Das Spiel Supreme Snowboarding unterstützt auch DX6/7 und OpenGL,auch die Budget Spiele aus der Pro Train Reihe unterstützen neben OpenGL auch D3D.
        Nun warum machte ein Entwickler sowas?
        Einerseits ,weil einige auf OpenGL Basis entstanden sind und aus Kompatibiltätsgründen ein DX Pfad eingebaut wurde,da einige Karten,keinen vernünftigen OpenGl support unterstützen oder fehlerhafte Treiber hatten. Auch waren damals einige Karten die sich 3D schimpften,nur im Softwaremodus vernünftig zum Laufen zu bekommen.
        Anders siehts wieder bei Bloodrayne 1 aus da wurde OpenGL 1.2 als kleinster gemeinsamer Nenner eingeführt. Der DX8.1 Renderpfad war nur für fähige Karten verfügbar.
        Oder man hat,weil in der DX Version,der Effekt nicht realisierbar war oder wohl zu aufwendig, einen zus. OpenGL Pfad genommen,z.B AA bei 18 Wheels of Steel oder bessere Himmelqualität in IL 2.
        90% der Gründe für OpenGL kannst du mit "id" abkürzen. Die Quake Engines boten es nunmal an, vor DX7 brauchte man es auch für HT&L, vor DX5 damit man überhaupt eine Beschleunigung hatte. Aber schon damals waren die vielen APIs ein Ärgernis (z.B. Spiele, die bestimmte Effekte nur unter GLide darstellten, obwohl DX-Karten der Zeit sie längst auch unterstützten) und seit dem DX9-Techlevel ist OGL verdammt selten geworden.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1138086
Sniper Elite 3
[Update: Erste PCGH-Werte] Mantle für Sniper Elite 3: Erste Benchmarks, rosige Aussichten
Rebellion hat im jüngsten Update für Sniper Elite 3, Patch 1.11, offiziell Unterstützung für AMDs Mantle-API eingebaut. Parallel dazu hat der Head of Programming einen ausführlichen Blog in Bezug auf das Update publiziert, der einige interessante Informationen zu Mantle gibt. Für die Zukunft stünden weitere Verbesserungen mit der API im Bereich des Möglichen.
http://www.pcgameshardware.de/Sniper-Elite-3-Spiel-33574/News/Mantle-Patch-Benchmarks-Aussichten-1138086/
06.10.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/10/Sniper_Elite_3_Benchmark_1-pcgh_b2teaser_169.png
news