Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von nonsense PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Gysi1901

        Nun zahlt man für einen i3-4150 aber nicht einmal zwei Drittel des Preises eines 8350. Und auch bei einem 8320 zahlt man deutlich mehr. Ob sich das lohnt, hängt stets von der individuellen Nutzung ab.
        Als neuanschaffung, jetzt, würde ich auch keinem einen 8350 empfehlen.

        Wer jedoch aktuell eine 8350 oder eben ein Core i 2xxx in seinem system hat kann bedenklos auf die neuen CPU's warten.

        Aus neutraler sicht mal ein praxis naher vergleich.
        (grobe HW eckdaten)

        Mein Freund hat:
        besagten 8350
        16GB ram
        HD 7950 3GB

        Meine wenigkeit:
        i5 2500k
        8GB Ram
        R9 280 3GB (Respektive HD 7950 boost)

        Wir haben mal die spiele Far cry 3 und 4 gegeneinander "antreten" lassen da er der meinung war das sein sys nicht mehr ausreichen würde.
        Die FPS liegen in etwa gleich auf, +/- 5%.
        Zum testzweck habe ich selbstverständlich die CPU @ default clock laufen lassen
      • Von Gysi1901 Software-Overclocker(in)
        Zitat von hybrid79
        mein 2600k läuft auf 4.2 nun. Stellt sich halt die Frage macht es Sinn auf Skylake upzugraden oder auf Broadwell. Aber da wird man wohl die Tests abwarten müssen.
        Broadwell sicher nicht. Je nachdem, wie hoch die Pro-Takt-Leistung nun genau ausfällt und wie gut sich Skylake-Exemplare takten lassen, könnte sich das lohnen. Falls >30% höhere Leistung und Taktbarkeit bis über 4,5 GHz zutreffen, kann man sich ja ausrechnen, wieviel das bringt und ob es das wert ist.

        Zitat von interessierterUser
        als ein gleichteurer i3.
        Nun zahlt man für einen i3-4150 aber nicht einmal zwei Drittel des Preises eines 8350. Und auch bei einem 8320 zahlt man deutlich mehr. Ob sich das lohnt, hängt stets von der individuellen Nutzung ab.
      • Von interessierterUser Volt-Modder(in)
        Zitat von Bevier
        ... Nur leider nimmt die Allgemeinheit (verständlicherweise) das minimal stärkere Modell und zahlt dafür einen Aufpreis, beschwert sich allerdings im nächsten Post schon wieder über die "Konkurrenzunfähigkeit" und technischen Schwäche AMDs...
        Dabei hätten sie es in der Hand, das zumindest etwas zu ändern. Einmal auf den Topdog verzichten und für ein finanzielles Gleichgewicht sorgen, könnte in Zukunft zu einem echten technischen Gleichstand führen und die Entwicklung vorantreiben.
        Ich halte den FX-8350 immer noch für eine sehr gute CPU, wenn man den Preis dagegen sieht. Natürlich hat er Schwächen in alten Spielen, aber in modernen, viele Kerne auslastenden ist er auf jedem Fall in Zeiten von Windows 10 und directx 12 sinnvoller, als ein gleichteurer i3. Ihn aber zu empfehlen kann in diesem Forum fast den Kopf kosten. Intel nutzt seine Monopolstellung aus und die Zeche werden alle bezahlen. Ich freu mich trotzdem auf die ersten Benchmarks der Skylake Prozessoren.
      • Von hybrid79 PC-Selbstbauer(in)
        mein 2600k läuft auf 4.2 nun. Stellt sich halt die Frage macht es Sinn auf Skylake upzugraden oder auf Broadwell. Aber da wird man wohl die Tests abwarten müssen.
      • Von Kaimikaze PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von nonsense

        Nicht persönlich gemeint!
        Aber der vergleich mit auto und pc, der hier öfter mal wieder gemacht wird, hinkt. Das sind 2 völlig verschiedene welten meiner meinung nach. Das einzige was sie gemeinsam haben, das sie beide nen haufen kosten können.
        Genau so sieht es für mich auch aus.

        Es geht auch nicht primär darum nur in der Bettwäsche schlafen, sondern die Bettwäsche der anderen madig zu machen. Dachte ich hätte das klar ausgedrückt, aber offenbar versteht mich keiner.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1163624
Skylake
Intel Skylake Preise: Core i7-6700K und Co. können in den USA vorbestellt werden
Bei dem US-amerikanischen Shop pcconnection.com können die ersten Skylake-Prozessoren vorbestellt werden, das betrifft die beiden übertaktbaren K- sowie die normalen, nicht per Multiplikator übertaktbaren Modelle. Die Preise sind teils noch deutlich höher als bei den Vorgängermodellen, das ist bei solchen Vorbestellungen aber üblich.
http://www.pcgameshardware.de/Skylake-Codename-259478/News/Preise-Core-i7-6700K-6600K-Vorbestellung-1163624/
02.07.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/06/Intel_Core_i7-5775C_Broadwell-pcgh_b2teaser_169.jpg
intel,cpu
news