Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Sunjy F@H-Team-Member (m/w)
        Viele große Notebooks haben super Kühlsysteme und dank der besseren Effizienz kann man auch einiges rausholen. Große Alienware schaffen mit ihren X CPUs über 4Ghz.

        Kenne hier jemanden mit einem 4,3Ghz I7 und GTX 980m im SLI. Damit macht man sogar einigen Desktop Boliden Feuer unterm Hintern. Kostet halt. aber mehr Power mobile geht einfach nciht.
      • Von Pu244 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Tamagotshi
        Das ist ja schön und Gut aber was Bringt es mir ein Notebook zu Übertakten ? Nix die dinger sind eh viel zu warm. DH Takt hoch CPU zu warm Auto Takt Runter leistung eher schlechter als vor dem Takten. Oder Hab ich da irgenwo einen Logik Fehler oder Liefern die die Papis mit Wasserkühlung aus ?
        Wenn man sich eine kleinere CPU einbaut bringt es was, also wenn z.B. 47W das Maximum sind kann man eine 28W Ordentlich takten. Allerdings werden sie wohl nur die High End Modelle so ausliefern und die Hersteller sperrren im BIOS sowieso alles.
      • Von Tamagotshi Schraubenverwechsler(in)
        Das ist ja schön und Gut aber was Bringt es mir ein Notebook zu Übertakten ? Nix die dinger sind eh viel zu warm. DH Takt hoch CPU zu warm Auto Takt Runter leistung eher schlechter als vor dem Takten. Oder Hab ich da irgenwo einen Logik Fehler oder Liefern die die Papis mit Wasserkühlung aus ?
      • Von Deutschmaschine Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Alex555
        könnte für den Kunden gut sein, wenn:
        a) Die neuen CPUs mit offenem Multiplikator wie die Desktop K CPUs deutlich günstiger sind, als die X Modelle
        b) Wenn die neuen CPUs mit offenem Multi gesockelt sind - was nützt mir eine CPU mit offenem Multi wenn die dafür fest auf dem Mainboard verlötet ist ??
        c) Der Verbrauch der Notebook CPUs mit offenem Multi deutlich unter dem der Desktop CPUs liegt (ansonsten kann man gleich wieder auf Desktop CPUs zurückgreifen)
        Könnte also eine feine Sache für Gaming Notebooks werden, je nachdem wie die Idee umgesetzt wird !

        a) In der Tat: 1000€ sind nicht gerade ein Schnapperl
        b) Die bisherigen CPUs mit offenem Multi sind auch gesockelt. KANN natürlich sein, dass man jetzt AUCH OC-CPUs rausbringen will, die gelötet sind und man deswegen einen so großen (für mich unverständlichen) Hehl draus macht.
        c) Also die bisherigen CPUs mit offenem Multi sind für Systeme gemacht, die CPU-seitig ungefähr 57W TDP vertragen können. Mit Übertaktung (beim Laptop über Spannungsverringerung, Mutlierhöhung, TDP-Erhöhung und Stromstärkeerhöhung) sollte man da mit ungefähr 70W TDP rechnen, was immernoch entschieden weniger ist als bei einer Desktop-CPU. So hohe Wärmeverlustleistung können aber nur Notebooks abführen, die so viel Kupfer als Kühlung haben, dass die Notebooks selbst extrem dick sind (wie ein Gamer-Notebook halt dick ist). Bei flachen Notebooks kann ich mir sowas schwer vorstellen.
      • Von FTTH Software-Overclocker(in)
        Zitat
        Die K-Modelle gibt es seit der Lynnfield-Generation (Core i7-875K, i5-655K)
        Das ist falsch. Es gab schon vorher den Pentium E6500K.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1167098
Skylake
Intel Skylake: CPUs mit freiem Multiplikator erstmals für Notebooks
Intel möchte mit seiner sechsten Core-Generation in Form von Skylake "ungelockte" Prozessoren auch für Notebooks anbieten. Damit wird es erstmals K-Modelle im Mobile-Bereich geben, die sich vom Nutzer übertakten lassen. Details nennt der Chiphersteller derzeit noch keine.
http://www.pcgameshardware.de/Skylake-Codename-259478/News/K-CPUs-freier-Multiplikator-Notebooks-1167098/
06.08.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/08/K_Notebook-pcgh_b2teaser_169.png
intel,oc,overclocking,notebook,cpu,übertakten
news