Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Pu244 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von marvinj
        Dann ließ bitte richtig. Ich schrieb Otto-Normal-Gamer, und habe somit die normalen Büromenschen und Youtube-Gucker ausgeschlossen.
        Und der Ottonormalgamer interessiert eben bei Intel zurecht kein Schwein, entweder er kauft sich die normalen Consumerchips oder er kann sich die Enthusiastenplattform holen. Es gan nur eine CPU die man bei Intel mal den Zockern gewidmet hat, den P4 3,73 GHz EE und das war ein umgemodelter Xeon.
      • Von marvinj PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Rollora
        Du hast offensichtlich keine Ahnung vom Otto-Norma-User. Denn dieser ist GENAU das wofür diese iGPUs sind (und MEHR als ausreichend sind)
        Dann ließ bitte richtig. Ich schrieb Otto-Normal-Gamer, und habe somit die normalen Büromenschen und Youtube-Gucker ausgeschlossen.
      • Von Pu244 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Knogle
        Ich finde leider haben iGPUs einen schlechten Ruf

        Kann ich nicht nachvollziehen, ich weiss noch zur 775er oder P3 Zeit als es teilweise so tolle OnBoard Grafik mit 8MB VRAM oder sowas gab das war uebel

        Die iGPUs sind im Vergleich zu dedizierten Karten schon sehr effizient und auch inzwischen recht stark

        Ich denke damit lassen sich schon einige Titel gut spielen
        Hatte noch bis vor einiger Zeit ne GT210, die war langsam Selbst in GTA SA war da nicht soviel drin


        Es kommt ganz auf die Ansprüche an, ich war ein halbes Jahr lang zu faul meine GTX 260 einzubauen und habe ein wenig mit der HD 4000 meines i7 3770 gezockt. Anno 1404 und 2070 gingen ganz gut, mit 1280x960@ Mittel, Risen2 sprach allerdings mit 800x600@ Mittel eher den Masochisten in mir an. Als ich meine GTX 260 wieder eingebaut habe waren bei Anno 1404 2048x1536@Hoch drin (1,5x Pixel wieFull HD), 2070 lief auf 1600x1200@Hoch (etwa Full HD) und Risen 2 lief auf 1280x960@Ultra. Meine GTX 670 ist nochmal 3 fach so schnell wie die GTX 260.

        Die GTX 260 sollte auch heute von der Rohleistung die GT4e in die Tasche stecken, von daher ist das Zocken darauf nicht ganz so prickelnd wenn schon eine ausgemusterte Karte die man für 30€ bei eBay bekommt schneller ist. Allerdings empfand ich es damals als Wunder das ich diese Spiele überhaupt zum laufen bekommen habe.


        Zitat von Incredible Alk
        Ich meine es ist natürlich kein Vergleich zu modernen "echten" GPUs aber bereits eine GT3e-iGPU ist bereits von der Performance her die Größenordnung der legendären 8800GTX aus dem Jahre 2007 - die dafür noch 200W verbraten hat.


        Ganz so schlimm war sie auch nicht, die TDP war bei 180W und die Karten haben damals nicht annähernd soviel gezogen, das hat sich erst mit der HD 4800er Serie und der GTX 260-192, GTX 275/GTX 285 geändert.
      • Von Cook2211 Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat von Rollora
        Du hast offensichtlich keine Ahnung vom Otto-Norma-User. Denn dieser ist GENAU das wofür diese iGPUs sind (und MEHR als ausreichend sind)


        Außer für den Gamer (zu wenig Leistung) haben die CPUs + iGPUs auch eigentlich nur Vorteile.
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von marvinj
        Für den Otto-Normal Gamer unnötig und Geldrausschmiss. Man sollte lieber in die Entwicklung der CPU Geld und Gehirnschmalz investieren und für sone blöde iGeh-mir-ganz-weit-wech-GPU und vielleicht 2 Kerne mehr zuschustern. Meinetwegen können die i3s damit rumtrödeln, aber doch kein i7


        Du hast offensichtlich keine Ahnung vom Otto-Norma-User. Denn dieser ist GENAU das wofür diese iGPUs sind (und MEHR als ausreichend sind)
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1158623
Skylake
Intel Skylake: GT4e-GPU 50% schneller als Broadwell-GT3e
Im Forum von anandtech.com wurde eine anscheinend von Intel stammende Folie gezeigt, welche die Vorzüge von Skylake gegenüber Broadwell im (Ultra-)Mobile-Bereich aufzeigen soll. Unter anderem wird die größte Skylake-GPU, die GT4e, 50 Prozent schneller eingestuft als die GT3e von Broadwell. Aus Fernost stammt derweil eine Übersicht mit dem angeblichen Skylake-Portfolio.
http://www.pcgameshardware.de/Skylake-Codename-259478/News/GT4e-Performance-Portfolio-1158623/
11.05.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/05/Intel_Skylake-pcgh_b2teaser_169.png
intel,cpu
news