Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Die 12 fiesesten Betrugsmaschen zu Weihnachten - McAfee gibt Sicherheits-Tipps

    Weihnachten steht vor der Tür und die langsam beginnen die Vorbereitungen. Viele der Aktivitäten planen die Menschen im Internet, es werden Reisen gebucht, Geschenke gekauft oder Tickets für die Festtage reserviert. Nicht nur der Einzelhandel macht jetzt ein großen Teil seines Jahresumsatzes - auch für die Internetkriminellen ist die Weihnachtszeit lukrativ. Deshalb stellt McAfee die wichtigsten Betrugsmaschen vor und gibt Tipps zum Schutz.

    Nicht nur der Handel profitiert von Weihnachten. Internetganoven machen sich pünktlich zu den Festtagen die Online-Gepflogenheiten der Verbraucher zunutze, um ihre Kassen klingeln zu lassen. Aus diesem Grund veröffentlicht McAfee seine alljährlich zur Weihnachtszeit erscheinende Liste der "12 Scams of Christmas", also der fiesesten Betrugsmaschen, mit denen die Verbraucher in diesem Jahr um ihre Weihnachtsfreude gebracht werden sollen.

    Das Onlinegeschäft verzeichnete im Jahr 2012 einen Rekordzuwachs um 5,9 Milliarden Euro auf insgesamt 27,6 Milliarden Euro. Für 2013 wird ein Umsatz von 33,5 Milliarden Euro erwartet. Neun von zehn im Rahmen der s-KIX-Umfrage befragten Online-Shopper wollen in diesem Jahr ihre Weihnachtseinkäufe auch online erledigen. Knapp 40 Prozent der Umfrageteilnehmer planen sogar, überwiegend im Internet nach Geschenken zu suchen. "Die Möglichkeiten für Cyberkriminelle, persönliche Informationen zu erbeuten sind so unglaublich groß, weil Verbraucher mit vielen verschiedenen Geräten im Internet surfen, von denen die überwiegende Anzahl schlecht oder gar nicht geschützt ist," erklärt Michelle Dennedy, Vice President und Chief Privacy Officer bei McAfee. "Die Vorgehensweisen der Online-Betrüger besser zu verstehen und zu wissen, auf welche Art sie versuchen, die Weihnachtszeit für ihre Zwecke zu nutzen kann Verbrauchern helfen, kritische Situationen zu verhindern."

    Damit Verbraucher bei der Suche nach den schönsten Geschenken keine bösen Überraschungen erleben müssen, hat McAfee auch in diesem Jahr seine jährlich erscheinende Liste mit den 12 beliebtesten Betrugsstrategien zusammengestellt.

    "Verbraucher sollten vor dem Online Einkauf darauf achten, ihre Geräte mit aktueller Sicherheitssoftware zu versehen um nicht den Kriminellen auf den Leim zu gehen", so Toralv Dirro, EMEA Sicherheitsstratege bei McAfee Labs. "Um sicherzustellen, dass persönliche Informationen privat bleiben, kaufen Sie besser bei seriösen Online-Händlern und klicken Sie nie auf Anhänge von Menschen, die Sie nicht kennen. Das gilt leider vor allem dann, wenn das Angebot besonders verführerisch aussieht."

    Für eine fröhliche Weihnachtszeit gibt McAfee folgende Sicherheits-Tipps:

    Apps immer überprüfen
    • Überprüfen Sie die Bewertungen der Apps, bevor Sie etwas auf Ihr Gerät herunterladen. Kontrollieren Sie die "Kommentare" und überprüfen Sie direkt bei den angegebenen Herstellern die Legitimität.
    • Kontrollieren Sie den Download-Button
    • Verwenden Sie Antivirensoftware.
    Wirklich ein gutes Angebot?
    • Wenn ein Angebot zu gut klingt, um wahr zu sein, ist Skepsis angebracht. Kaufen Sie lieber bei offiziellen Händlern anstatt bei Drittanbietern.
    • Überprüfen Sie Niedrigpreise besonders angesagter Produkte bei den größten Anbietern.
    • Kontrollieren Sie Grußkarten auf verdächtige Rechtschreibfehler in dem Namen des Absenders oder der Firma selbst. Wenn Sie Anlass zur Sorge haben, recherchieren Sie online nach weiteren Informationen zu der Webseite, von der die Nachricht stammt.
    • Beachten Sie auch die IP-Adressen der Seiten, auf denen Sie einkaufen und ihre Kundenrezensionen, um die Legitimität des Online-Händlers zu überprüfen.
    • Überprüfen Sie den Domainnamen, wenn Sie Versandbestätigungen erhalten. Haben Sie überhaupt ein Paket versendet?
    • Kaufen Sie Spiele nur von seriösen Webseiten.
    • Sprechen Sie auch mit Kindern darüber, wie man potenzielle Gefahren im Internet vermeiden kann.
    Bei Anfragen: immer zuerst prüfen
    • Bank- und Kreditkarten-Unternehmen fragen niemals persönliche Informationen per SMS ab. Erhalten Sie eine solche Meldung, kontaktieren Sie Ihre Bank direkt.

    Das gilt auch für andere Anfragen:

    • Geben Sie weder in Singlebörsen noch auf Social Media Seiten persönliche Daten an Menschen, die Sie nicht kennen.
    • Überprüfen Sie bei Spendenaufrufen von Organisationen, die Ihnen unbekannt sind, ob diese seriös und zertifiziert sind.
    Vorsicht auf Reisen
    • Stellen Sie vor der Reise sicher, dass Ihre gesamte Sicherheits-Software auf dem neuesten Stand ist und führen Sie einen Virusscan durch.
    • Werden Sie auf einer Seite, die Sie selbst nicht direkt angesteuert haben, zur Eingabe eines Benutzernamens und Passworts aufgefordert, dann geben Sie zuerst einen falschen Namen an. Ist die Seite gefälscht, wird sie Sie unverzüglich hineinlassen.
    04:10
    Die fiesesten Betrugsmaschen zu Weihnachten: 5. Präparierte E-Postkarten
  • Stellenmarkt

    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von Dr Bakterius
    Alle Jahre wieder, aber die Masse der linken Dinger trifft man auch außerhalb der Feiertage.
    Von mds51
    Sollten das nicht lieber 24 sein, dann kann man sich jeden Tag ein Türchen öffnen und die Dinger lesen
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Alle Jahre wieder, aber die Masse der linken Dinger trifft man auch außerhalb der Feiertage.
      • Von mds51 Software-Overclocker(in)
        Sollten das nicht lieber 24 sein, dann kann man sich jeden Tag ein Türchen öffnen und die Dinger lesen
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1097274
Sicherheit
Die 12 fiesesten Betrugsmaschen zu Weihnachten - McAfee gibt Sicherheits-Tipps
Weihnachten steht vor der Tür und die langsam beginnen die Vorbereitungen. Viele der Aktivitäten planen die Menschen im Internet, es werden Reisen gebucht, Geschenke gekauft oder Tickets für die Festtage reserviert. Nicht nur der Einzelhandel macht jetzt ein großen Teil seines Jahresumsatzes - auch für die Internetkriminellen ist die Weihnachtszeit lukrativ. Deshalb stellt McAfee die wichtigsten Betrugsmaschen vor und gibt Tipps zum Schutz.
http://www.pcgameshardware.de/Sicherheit-Thema-229955/Specials/Sicherheits-Tipps-einkaufen-Weihnachten-1097274/
13.11.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/11/AID004FR08-pcgh.jpg
specials