Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Bericht: 20 Jahre Entwicklungsrückstand beim Hacker-Schutz für PKWs

    PKWs und andere Kraftfahrzeuge sind rollende Computer. Und genau wie unsere Desktop-PCs und Smartphones sind diese rollenden Rechenzentren anfällig gegenüber Hacker-Angriffen. Besonders kritisch wird es, wenn Fahrzeug-Elektronik über etablierte Schnittstellen wie Smartphones quasi zu einem Teil des Netzwerks wird. Die Auto-Industrie sieht bislang noch keine Hacker-Gefahr.

    Die Diskussion um Hacker-Angriffe auf Autos ist derzeit zwar nur theoretischer Natur, aber es wird zukünftig mit Sicherheit auch Cyber-Angriffe auf die die digitale Informations- und Steuer-Technik von Kraftfahrzeugen geben. Laut Reuters sehen die Automobilmarken derzeit noch keinen Bedarf zum handeln, so gibt es entweder noch keine Hacker-Vorfälle oder man schweigt zum Thema. Laut der Quelle gibt es zwar einige wenige Ansätze zum Schutz der sensiblen Fahrzeug-Elektronik und der Daten im Fahrzeug-Umfeld, diese sind aber noch nicht sehr weit entwickelt.

    Der Artikel führt aus, dass moderne Autos zwischen 60 und 100 kleine Computer-Systeme besitzen, dabei sind natürlich nicht alle Systeme direkt angreifbar. Allerdings werden derzeit Smartphone-Betriebssysteme wie beispielsweise Android in Automobile integriert und auch Schnittstellen für moderne Smartphones bieten Angriffsflächen. Im Bereich der "Querinfektionen" sehen Experten derzeit daher die größten Risiken, bislang gibt es aber noch keine Studien, welche Auswirkungen eine Hacker-Attacke auf ein PKW-Netzwerk haben könnte. Fakt ist jedoch, dass jedes System angreifbar ist und wenn zukünftige Automobile wichtige Systeme über ein Netzwerk ansprechen können, es zu echten Gefahren kommen kann. Hersteller werden vermutlich bei lebenswichtigen Systemen wie beispielsweise den Bremsen einen Hardware-Schutz einbauen, allerdings sind besonders Infotainment-Systeme auf Grund Ihrer Netzwerk-Anbindung gefährdet. Ein Experte bringt die Sache derzeit auf den Punkt - laut seiner Aussage liegt der Schutz der Auto-Systeme 20 Jahre hinter dem derzeitigen Stand der Schutz-Software aus dem PC-Umfeld zurück.

    Quelle: pressetext

    Zusätzlich in der Galerie: Virenscanner im Test - welche Antivirus-Software schützt Ihren Rechner am Besten?

  • Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
    Von Hübie
    Das geht aktuell gar nicht. Der Bus und die Steuergeräte sind kodiert. Nur weil du ins WLAN eines Fahrzeugs kommst…
    Von bofferbrauer
    So, und jetzt stell dir das mal mit den Selbstlenkenden Autos vor, mit denen Google grad experimentiert. Wenn dann da…
    Von Vhailor
    Wenn man sich überlegt, dass die meisten Autos in nur wenigen Sekunden knackbar sind, ist diese Diskussion bzw dieses…
    Von Axel_Foly
    also wer internet im auto braucht ist echt selber schuld wenn er da mal probleme bekommt ...über die…
    Von poiu
    kleines Gedankenspiel, jemand hackt sich über die Schnittstellen ein Wlan & Co manipuliert die Bremsen oder löst denn…
      • Von Hübie Software-Overclocker(in)
        Zitat von poiu
        kleines Gedankenspiel, jemand hackt sich über die Schnittstellen ein Wlan & Co

        manipuliert die Bremsen oder löst denn Airbag während der Fahrt aus.

        Das ganze wurde schon vor Jahren diskutiert.


        Das geht aktuell gar nicht. Der Bus und die Steuergeräte sind kodiert. Nur weil du ins WLAN eines Fahrzeugs kommst heißt es nicht dass du auch an die Steuergeräte herankommst. Bremssysteme etc laufen auf einem low-latency bus mit geringer Bandbreite und sind von der Kommunikation wie GPS, Audio etc getrennt.
      • Von bofferbrauer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von poiu
        kleines Gedankenspiel, jemand hackt sich über die Schnittstellen ein Wlan & Co

        manipuliert die Bremsen oder löst denn Airbag während der Fahrt aus.

        Das ganze wurde schon vor Jahren diskutiert.


        So, und jetzt stell dir das mal mit den Selbstlenkenden Autos vor, mit denen Google grad experimentiert. Wenn dann da jemand sich in die Steuerung hackt...
      • Von Vhailor Software-Overclocker(in)
        Wenn man sich überlegt, dass die meisten Autos in nur wenigen Sekunden knackbar sind, ist diese Diskussion bzw dieses Thema auch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Ich schätze mal, dass in Zukunft - sollte es solche Vorfälle geben - auf einen solchen Fall hunderte Diebstähle erfolgen.

        Insofern
      • Von Axel_Foly Freizeitschrauber(in)
        also wer internet im auto braucht ist echt selber schuld wenn er da mal probleme bekommt ...
        über die freisprecheinrichtung rein zu kommen wäre bei mir auch nicht leicht ... man bekommt nur zugang per blauzahn wenn man vorher sein handy schonmal in der ladeschale hatte ... und es gibt kein einziges android telefon für das es eine ladeschale gibt ... das einzuge mir bekannte smartphone ist das iphone 1
        und falls jemand das wunder vollbringen könnte wäre mir das sagar geld wert, weil dann könnte ich das scheiß freisprechsystem auch nutzen
      • Von poiu Lötkolbengott/-göttin
        kleines Gedankenspiel, jemand hackt sich über die Schnittstellen ein Wlan & Co

        manipuliert die Bremsen oder löst denn Airbag während der Fahrt aus.

        Das ganze wurde schon vor Jahren diskutiert.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1019748
Sicherheit
Bericht: 20 Jahre Entwicklungsrückstand beim Hacker-Schutz für PKWs
PKWs und andere Kraftfahrzeuge sind rollende Computer. Und genau wie unsere Desktop-PCs und Smartphones sind diese rollenden Rechenzentren anfällig gegenüber Hacker-Angriffen. Besonders kritisch wird es, wenn Fahrzeug-Elektronik über etablierte Schnittstellen wie Smartphones quasi zu einem Teil des Netzwerks wird. Die Auto-Industrie sieht bislang noch keine Hacker-Gefahr.
http://www.pcgameshardware.de/Sicherheit-Thema-229955/News/PKW-Auto-Hacker-Sicherheit-1019748/
22.08.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/08/XInternet-Telefon6.JPG
sicherheit
news