Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Sonnentierchen Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von Selyroth

        Aber im prinzip ist nichts unfehlbar und alle OS haben vor und nachteile. ^^
        Eben. Komisch ist zwar schon, dass es zwei Jahre gedauert hat (denn der Exploit ist ja offensichtlich schon 2008 wieder aufgetreten), aber wengistens wird er jetzt schnell gefixt. Was ich nicht ganz verstehe ist das Gerede von wegen keiner würde sich für Linux Exploits interessieren. Aber es wurde ja schon festgestellt, dass eben auf dem Großteil der Server Linux läuft, und deshalb sehr wohl reges Interesse an Fehlern da ist.
      • Von Selyroth
        Zitat
        //Edit: Wenn von Microsoft berichtet wird, wie sie mal wieder eine Sicherheitslücke durchgehen lassen, halten alle den Mund, wenn die Linux-Community eine kritische Sicherheitslücke schließt (!), flamen alle über Linux. Steht die Welt auf dem Kopf?


        glaub ich net. wenn berichtet wird, das in Windows ein fehler gefunden wird, wird genauso rumgemault, wie bei linux. ^^
        zumindest empfinde ich es so ^^

        und mag auch sein das sie den fehler schnell gefixt haben, nachdem es bekannt wurde, das dieser wieder offen war (was ja auch gut ist), aber ich meinte eigentlich das der fehler an sich erstmal 2 jahre offen war, bevor ein kerl diesen entdeckt hat.
        Aber im prinzip ist nichts unfehlbar und alle OS haben vor und nachteile. ^^
      • Von tolga9009 Freizeitschrauber(in)
        Zitat
        *hust* die lücke war seit 2008 offen gewesen und wurde erst jetzt gefixt.
        Also soviel von fleißiger und schneller community...
        War offen, wurd schnell gefixt -> nach irgendeinem Update wieder offen -> gefunden -> schnell gefixt. Das mit dem "wieder öffnen" kann durchaus mal passieren, wenn z.B. Dev. A mit älteren Dateien als Dev. B arbeitet und jeder sein eigenes Ding reinprogrammiert.

        Zitat
        Das hat garantiert noch mehr Sicherheitslücken, nur findet die niemand, weil sich keiner dafür interessiert.
        Garantiert. Wem nützen jedoch nicht gefundene Sicherheitslücken? Ich bin mir eigentlich 100% sicher, dass auch Google offene Sicherheitslücken hat, womit man Google's Suchmaschine übernehmen kann, jedoch hat sie bis jetzt keiner gefunden. Im Endeffekt ist es sicher und das ist das, was zählt. Abgesehen davon: im Server-Markt ist Linux sehr weit verbreitet; was reizt dich mehr - den PC eines x-beliebigen Bürgers zu durchkämmen oder z.B. dir die Server von megaupload.com unter die Nägel zu reißen ?

        //Edit: Wenn von Microsoft berichtet wird, wie sie mal wieder eine Sicherheitslücke durchgehen lassen, halten alle den Mund, wenn die Linux-Community eine kritische Sicherheitslücke schließt (!), flamen alle über Linux. Steht die Welt auf dem Kopf?
      • Von Manny G. Freizeitschrauber(in)
        Ha und das haben die jetzt erst rausgefunden?!
        Ich weiß das schon seit einem Jahr!
      • Von xedi Komplett-PC-Käufer(in)
        Muahaha, also Steve Balmer von Microsoft interessiert sich schon sehr dafür, da er September 2008 berichtete, dass bei 60% der server Linux läuft.

        Ach, stimmt ja, dass sind ja nur server, welcher hacker würde sich für exploits interessieren, die 60% aller server betreffen würde? Völlig uninteressant...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
775166
Sicherheit
Lücke in Linux
Linux gilt als grundsätzlich relativ sicheres Betriebssystem, ist aber auch nicht vollkommen frei von Sicherheitslücken. Eine nun im Kernel entdeckte Lücke ermöglicht Root-Rechte und entsprechend Zugriff aufs System.
http://www.pcgameshardware.de/Sicherheit-Thema-229955/News/Luecke-in-Linux-775166/
18.09.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/09/linux-logo.jpg
linux,sicherheitslücke,datenschutz,sicherheit
news