Zum Release: Total War Shogun 2 im PCGH-Test - Spielspaß auch für Nicht-Strategen?

Shogun 2: Total War (PC)

Release:
15.03.2011
Genre:
Strategie
Publisher:
Sega

Zum Release: Total War Shogun 2 im PCGH-Test - Spielspaß auch für Nicht-Strategen?

PCGH-Redaktion
|
15.03.2011 10:57 Uhr
|
Neu
|
Shogun 2 im Test: Ebenso beeindruckende wie anspruchsvolle Massenschlachten stehen auch beim neuen Teil der Total-War-Reihe im Vordergrund, andererseits bietet Shogun 2 auch die klassische Kampagne - der Test von PC Games Hardware klärt auf. Abgerundet wird der Artikel von technischen Informationen und Leistungsdaten.
PCGH-Wertung:
1,6

Total War - Shogun 2 Total War - Shogun 2 [Quelle: Sega] Mit klicklastigen Echtzeittiteln wie Blizzards Verkaufshit Starcraft 2 hat das Strategieschwergewicht Shogun 2 so viel zu tun wie die Herr der Ringe-Trilogie mit den Stirb langsam-Filmen: Statt schneller Gefechte mit viel Mikro-Management geht es beim aktuellen Titel der Total War-Serie um langfristige Planung, Diplo­matie und natürlich taktisch fordernde Auseinandersetzungen mit Hunderten von Kriegern. Shogun 2 versetzt Sie wie der erste Teil der Reihe in das Japan des 16. Jahrhunderts und in die Rolle des namens gebenden Kriegsfürsten.

Wie gewohnt ist das Gameplay in zwei Ebenen aufgeteilt, nachdem Sie sich für einen der neun Klans entschieden haben: Auf der Übersichtskarte verwalten Sie beispielsweise Ihre Städte, verschieben Truppen, handeln mit Verbündeten oder erforschen Verbesserungen für Einheiten und Wirtschaft. Eine Runde entspricht einer Jahreszeit, die Schlachtfelder passen sich ebenfalls an (im Winter etwa kommen Soldaten schlechter voran). Kommt es zum Kampf, wechselt Shogun 2 in die Schlachtansicht. Hier spielt die Engine ihr volles Potenzial aus und zaubert auf der höchsten Zoomstufe extrem detaillierte Krieger und eine glaubwürdige Landschaft auf den Monitor. Je nach Situation gibt es drei Gefechtsvarianten: Die Seeschlachten bieten den geringsten taktischen Tiefgang. Anspruchsvoller sind die mehrstufigen Burgbelagerungen, meistens werden Sie jedoch auf dem freien Feld gegen feindliche Armeen antreten. Die KI ist ein zweischneidiges Katana: In der Kampagne verhält sie sich schlau bis dämlich, selbiges gilt für Kämpfe. Mal geht sie vehement gegen ihre Wirtschaft vor und nutzt Wälder sowie Brandpfeile, mal schickt Sie Ihnen nur kleine Armeen, verteidigt die eigenen Städte nicht und lässt sich ihre Bogenschützen ohne Regung abschlachten. Alles in allem agiert die KI in der Kampagne ziemlich aggressiv und mit Druck, in Schlachten bleibt sie vorhersehbar.

Spiel des Monats: Shogun 2 - Total War Spiel des Monats: Shogun 2 - Total War [Quelle: PC Games Hardware] Nach geschlagener Schlacht gewinnt Ihr General Erfahrungspunkte, die Sie (ähnlich wie bei Rollenspielen) in neue Fähigkeiten investieren. Doch Vorsicht: Ninjas beseitigen mit Vorliebe unachtsame Generäle. Ohnehin spielen die sechs Spezialeinheiten wie Ninjas eine wichtige Rolle - auch im Multiplayer-Modus. Dort stehen eine kooperative Kampagne für zwei Spieler und natürlich ein PvP-Modus zur Verfügung. Für höchste Grafikdetails brauchen allerdings alle Mitspieler einen Top-PC - mehr dazu in den folgenden Absätzen. Wie üblich gilt: Speichern dürfen Sie in der Kampagne jederzeit, in Schlachten selbst jedoch nicht.

Shogun 2 - Total War im Test: Fazit
Wer die bisherigen Total War-Spiele mochte, wird auch mit Shogun 2 glücklich, sofern Sie das Szenario anspricht. Anfänger könnten überfordert sein - probieren Sie zunächst die bei Steam erhältliche Demo-Version von Shogun 2 aus. A propos Steam: Shogun 2 - Total War setzt Valves Online-Distributionsplattform zwingend voraus, Sie müssen ein Konto besitzen oder neu anlegen und Shogun 2 damit verknüpfen. Drei Versionen von Shogun 2 wird es geben: Die Standard Edition enthält allein das Basisspiel, die Limited Edition enthält das Spiel sowie den exklusiven Hattori-Clan, "Nagashino" als zusätzliches historisches Szenario, ein Rüstungsset für Online-Avatare und ein Online-Startkonto mit extra Erfahrungspunkten. Die Collector's Edition kommt in einer (künstlichen) Bambus-Box samt Spiel, ein Artbook, einer Takeda-Shingen-Statue und bietet zudem alle Inhalte der Limited Edition.

Shogun 2 - Total War im Test: Die Technik dahinter
Die Optik von Shogun 2 sucht derzeit ihresgleichen. Schon die Strategiekarte schmeichelt den Augen, die gewaltigen Schlachtfelder sind unschlagbar: Riesige Armeen marschieren durch die Landschaft, welche von von Flüssen, schneebedeckten Bergen sowie Hügeln mit Wäldern durchzogen ist, umgeben vom rauschenden Meer über dem Möwen kreisen. Noch beeindruckender sind die Details der wuchtig inszenierten Schlachten: Alle Einheiten sind maßstabsgetreu und sehr detailliert, wenn Sie ganz nah heranzoomen, sehen Sie nur unterschiedliche Gesichter und historisch korrekte Rüstungen. Die Kämpfer treten einzeln gegeneinander an, die Kavallerie reitet dröhnend die Infanterie nieder und die Brandpfeile der Bogenschützen dürfen Sie von der Sehne bis ins Ziel verfolgen. Die Inszenierung variiert von simplen Sprites in weiter Ferne über sychronisierte Animationen in mittlerer Distanz bis hin zur individuellen Berechnung der Bewegung eines einzelnen Mannes im direkten Vordergrund - bis zu 56.000 Kombattanten sollen es sein.

Der Renderer ist topaktuell und setzt auf DirectX 11 - allerdings wird diese API zum Start nicht in der Vollversion verfügbar sein, dies teilte Sega heute Nachmittag mit:

"Wir möchten allen Käufern von Total War: SHOGUN 2 das bestmögliche DirectX 11-Erlebnis bieten. Daher haben sich SEGA und der Entwickler The Creative Assembly entschlossen, die volle DX11-Unterstützung kurz nach der Veröffentlichung von Total War: SHOGUN 2 zu implementieren. Die am 15. März erscheinende Verkaufsversion von Total War: SHOGUN 2 ist voll kompatibel mit DirectX 11-Grafikkarten, unterstützt jedoch vorläufig nicht die speziell unter DX11 möglichen Grafikfeatures."

Uns liegt eine Steam-Version von Shogun 2 - Total War vor, die häufig aktualisiert wird. Zum Zeitpunkt dieses Artikels stehen mehrere Pfade von DirectX 9 über DirectX 10.1 bis hin zu DirectX 11 bereit. Letzterer überzeugt durch Tessellation für das NPC-Level-of-Detail-System sowie weiche Kanten für jegliche dynamischen Schatten und Multisampling-Kantenglättung. Davon abgesehen protzt die Engine mit Features wie Umgebungsverdeckung (Screen-Space Ambient Occlusion), FP16-HDR-Rendering, einer Vignettierung, Hitzeflimmern und Tiefenunschärfe (Depth of Field). Das Gesamtbild ist schlicht phänomenal - zwingt im Gegenzug aber selbst High-End-Hardware in die Knie.

Mit 4x MSAA und maximalen DX11-Detail in 1.680 x 1.050 rutscht eine Geforce GTX 580 samt einem Core i7-860 @ 4,0 GHz schon mal unter 40 Fps, vor allem die höchste Zoomstufe mitten im Kampfgetümmel verlangt dem Rechenknecht alles ab. Unterhalb einer Geforce GTX 560 Ti oder Radeon HD 6870 sind maximale Details ohne MSAA hart an der Grenze - denn mit 20 Fps läuft Shogun 2 einfach nicht rund. Besitzen Sie ein älteres Modell wie die Geforce GTX 260-216, müssen Sie sich mit mittleren Details zufrieden geben. Auch wenn das Spiel mit rund 14 GiByte recht groß ist: Parken Sie es falls möglich auf eine flotte SSD, dies kommt den Ladezeiten sehr zu gute. Detail am Rande: Shogun 2 ist Teil von AMDs "Gaming Evolved"-Programm. Mehr zur Technik erfahren Sie in den Interviews, die PC Games Hardware mit dem Entwickler von Shogun 2, Creative Assembly, führte:

Shogun 2: PCGH-Interview verrät Details zur Mehrkern-Unterstützung und zur Physikengine
Shogun 2: PCGH-Interview zur Engine und zu DirectX 11 - spezielle Zusammenarbeit mit AMD?
Shogun 2: PCGH-Interview über optimierte Kampf-KI sowie bis zu 56.000 Einheiten auf dem Schirm

Mindest-Systemanforderungen: Shogun 2
• Intel Dualcore-Prozessor mit 2,0 GHz, Intel Singlecore-Prozessor mit 2,6 GHz oder AMD-Äquivalent (mit SSE2)
• 1 GiByte RAM (XP), 2 GiByte RAM (Vista / Windows 7)
• 256 MB DirectX 9.0c-kompatible Grafikkarte (Shader Model 3.0)
• Minimum Bildschirmauflösung 1.024 x 768
• 14 GB freier Festplattenspeicherplatz

Empfohlene Systemanforderungen: Shogun 2
• Intel Core i5-Prozessor auf Sandy Bridge-Basis (oder besser) oder AMD-Äquivalent
• 2 GiByte RAM (XP), 4 GiByte RAM (Vista / Windows 7)
• Grafikkarte der Reihe AMD Radeon HD 5000 und 6000 oder ähnliche DirectX 11-kompatible Grafikkarte
• Minimum Bildschirmauflösung 1.280 x 1.024
• 14 GB freier Festplattenspeicherplatz

Reklame: Shogun 2 jetzt bei Amazon vorbestellen.

 
SiQ
Software-Overclocker(in)
19.03.2011 22:36 Uhr
Zitat: (Original von Hademe;2796015)
Wie, du hättest gern nen tesselierten Sack?! Wasn da los?!

Hmmm seiner ist villeicht zu eckig

Ich würde gerne mal eine Seeschlacht probieren....
15.03.2011 13:51 Uhr
Zitat: (Original von Collin;2787147)
Zwischen DX10 und DX11 hingegen muss man schon ziemlich genau hinschauen... wie bei den tessellierten Säcken, hätte ich ja auch gerne.


Wie, du hättest gern nen tesselierten Sack?! Wasn da los?!
Software-Overclocker(in)
13.03.2011 15:54 Uhr
Ich kann von keinen Performanceeinbrüchen erzählen, vielleicht solltet ihr euch eine stärkere CPU zulegen (x6 oder I5 xxx oder xxxx)
Komplett-PC-Aufrüster(in)
12.03.2011 22:22 Uhr
Schon erstaunlich. Unter DX9 konnten viele Spieler in der Demo die maximalen grafikeinstellungen wählen, auch welche die sehr schwache Systeme haben (ruckelfrei). Der Unterschied zwischen DX9 und DX10 muss in dem Spiel ja enorm sein... was mich natürlich auch freuen würde . Zwischen DX10 und DX11 hingegen muss man schon ziemlich genau hinschauen... wie bei den tessellierten Säcken, hätte ich ja auch gerne.
Komplett-PC-Aufrüster(in)
12.03.2011 20:36 Uhr
Na gut, aber mal ehrlich: Wer macht denn schon für sich privat so oft Screenshots, dass sich das lohnen würde? ^^
Für Screenshots sind Magazine zuständig...

Verwandte Artikel

Neu
 - 
Das neue Strategiespiel Total War: Rome 2 von Creative Assembly funktioniert leider nicht bei allen Spielern reibungslos. Von kleineren Fehlern bis hin zu Abstürzen gibt es allerlei Probleme, die natürlich für Beschwerden von betroffenen Spielern sorgen. Die Entwickler haben nun für morgen einen ersten Patch versprochen. Weitere sollen im Wochenabstand folgen. Update: Patch 1 Beta wurde veröffentlicht! mehr... [26 Kommentare]
Neu
 - 
Die Wartezeit auf den nächsten Teil der Total War-Serie wird im September zu Ende sein, denn wie Creative Assembly und Publisher Sega bekanntgaben, wird das Spiel am 3. September online und im Handel erhältlich sein. Auch für Sammler und Vorbesteller gibt es neue Informationen. mehr... [1 Kommentar]
Neu
 - 
Sega und das Entwicklerstudio Creative Assembly haben angekündigt, dass mit einem Day-One-DLC schon nach Veröffentlichung des Spiels die acht ursprünglichen Fraktionen um eine weitere Partei erweitert werden. Der zusätzliche Inhalt enthält die spielbare Fraktion der Pontier. Total War Rome 2 soll noch dieses Jahr erscheinen. mehr... [7 Kommentare]
 
article
815464
Shogun 2: Total War
Shogun 2
Shogun 2 im Test: Ebenso beeindruckende wie anspruchsvolle Massenschlachten stehen auch beim neuen Teil der Total-War-Reihe im Vordergrund, andererseits bietet Shogun 2 auch die klassische Kampagne - der Test von PC Games Hardware klärt auf. Abgerundet wird der Artikel von technischen Informationen und Leistungsdaten.
http://www.pcgameshardware.de/Shogun-2-Total-War-PC-235021/Tests/Shogun-2-815464/
15.03.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/11/21807S2_Castle_Ablaze.jpg
shogun 2 total war,creative assembly
tests