Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Manner1a PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Knobelmann
        Mich würde ja mal ernsthaft interessieren welcher Prozessor seitens AMD Leistungsmäßig vergleichbar ist. Früher dachte ich immer die Celerons schießen gegen die Semprons. Inzwischen klingt das ja fast so als ob die neuen Celerons leistungsmäßig sogar die Phenom II überholt haben.

        Gibt es sowas wie Benchmarks in dieser Preisklasse?

        1. Benchmarks musste dir mühevoll zusammenkratzen aus dem Internet.
        2. Insgesamt dürften die Celerons die Phenom 2 noch nicht vernaschen. Vielleicht in 2-3 Benchmarks, in denen die Architekturvorteile zum Tragen kommen.
        3. AMD FX-8150 - Bulldozer im ausfhrlichen Test - Performance-Index (Seite 48) - HT4U.net

        Ein kleiner Quervergleich: Ein i3-2120 vernascht in Single Thread Anwendungen einen i7-990X. Doch kommen beim Duell weiter unten in der Leistungsskala Celeron gegen Phenom 2 Faktoren wie ein Betriebssystem zum Tragen, die einen gewissen "Widerstand" erzeugen, den stärkere Prozessoren natürlich einfacher stemmen. Das Verhältnis von Bedarf des Betriebssystems zur möglichen Maximalperformance ist anders. Zudem gibt´s ja den TDP 65 Watt i3-2130 mit 3,4GHz Basis-Takt ohne Turbo, der ca. 3% in allen Benchmarks oben drauf legt im Vergleich zum 100MHz niedriger getakteten i3-2120.

        Laut HT4U kann es im Gesamtperformance-Index ein i3-2120 (2 Kerne, 3MB L3 Cache, 3,3GHz, SMT/HT) mit einem AMD Phenom 2 x6 - 1100T "Black Edition" (6 Kerne, 6MB L3 Cache, 3,3GHz, Turbo) aufnehmen. Je nach Anwendung ist der kleine Sandy Bridge deutlich schneller. Vorteile im Kaufpreis, der Aufrüstbarkeit des Sockels 1155 auf "größere" Prozessoren und vor allem der Stromverbrauch fließen in die Kaufentscheidung mit ein.

        4. Takt ist wichtig, die Cache-Größe ist bei Sandy Bridge mit sinkender Anzahl der Kerne weniger relevant.
        5. Die Performance im Vergleich zu 5 Jahre alten Celerons ist phänomenal gut.
        6. Sandy Bridge allgemein ist die neueste, "beste" Technik. Wenn es ein Celeron in Sachen Performance nicht ganz mit einem hoch getakteten Phenom 2 aufnehmen kann (ein Pentium knapp unter dem i3 schlägt einen Phenom 2 in so manchen Benchmarks), so ist in der Gesamtheit der Kaufargumente (Preis, Aufrüstbarkeit, Stromverbrauch, Temperatur, Aufwand der Kühlung, Performance) wohl ein Phenom 2 wohl noch die etwas bessere Wahl. Bin mir beim Celeron nicht sicher, aber einem Sandy Bridge Pentium würde ich stets den Vorzug geben vor einem Phenom 2, und zwar deutlich.

        7. Der Stromverbrauch bei geringer Last eines i7-2600 (meiner CPU) im Vergleich zum Celeron...beide spielen in der gleichen Liga. Intel sagt, Sandy Bridge verkraftet hohe Temperaturen gut. Selbst in einem kompakten System würde ich wagen, einen i7 mit Original Boxed Lüfter einzusetzen (da bin ich also anderer Ansicht als PCGH, denn in der Praxis wird doch recht selten ein Sockel 1155 i7 Sandy Bridge an seine Grenzen gebracht, so dass Stromverbrauch und Abwärme über große Zeiträume zu stark ansteigen). Wer Spaß dran hat wie ich, kann auch mal im BIOS Kerne und SMT/HT deaktivieren, wodurch Stromverbrauch und Temperaturen weiter sinken. Habe schon mal einen Celeron mit 1 Kern ohne SMT/HT, 8MB L3 Cache bei 3,4GHz Takt simuliert. Dann können bei Spielen schon mal 100% CPU-Auslastung im Windows Task Manager angezeigt werden. Die Performance ist immer noch erfreulich hoch (sofern es sich um ein 1-Thread-Spiel handelt).

        8. Ein "großes" Netzteil ist nur dann einzusetzen, wenn eine Aufrüstung auf eine starke Grafikkarte ansteht. Der Mehrverbrauch durch mehr Arbeitsspeicher hält sich in Grenzen.

        9. Der ursprüngliche Konkurrent zum Intel Celeron hieß AMD Duron (unter dem Athlon angesiedelt).

        Viel Spaß beim Suchen von Celeron Benchmarks und dem Quervergleich von Phenom 2 gegen Celeron
      • Von Knobelmann Komplett-PC-Käufer(in)
        Mich würde ja mal ernsthaft interessieren welcher Prozessor seitens AMD Leistungsmäßig vergleichbar ist. Früher dachte ich immer die Celerons schießen gegen die Semprons. Inzwischen klingt das ja fast so als ob die neuen Celerons leistungsmäßig sogar die Phenom II überholt haben.

        Gibt es sowas wie Benchmarks in dieser Preisklasse?
      • Von Manner1a PC-Selbstbauer(in)
        Es ist schon erstaunlich, für wie wenig Geld man heute vernünftige Leistung bekommt.
      • Von ΔΣΛ PCGH-Community-Veteran(in)
        Bin gespannt wie viel die CPU in Euro kosten wird.
        Der G530 ist sehr verlockend
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
859260
Sandy Bridge
Prozessoren
In Intels Preisliste ist nun auch der Celeron G460 auf Sandy-Bridge-Basis gelistet. Er soll im ersten Quartal 2012 kommen und 37 US-Dollar kosten.
http://www.pcgameshardware.de/Sandy-Bridge-Codename-237810/News/Prozessoren-859260/
12.12.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/01/Sandy_Bridge_Intel_110103153855.jpg
intel,celeron,cpu
news