Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Saints Row The Third im Test: GTA trifft auf Just Cause, Postal und DirectX 11 - mehr als nur ein Snack bis GTA V [Test des Tages]

    Saints Row: The Third erscheint am 15. November 2011 für den PC, die Xbox 360 und die Playstation 3. Die PC-Version ist kein simpler Konsolenport, sondern die fortschrittlichste Version, mit DirectX 11 für bessere Grafik. PC Games Hardware hat den Titel technisch und spielerisch unter die Lupe genommen. Dazu gibt's 180 Downsampling-Screenshots.



    Saints Row: The Third liegt im Handel: Der Titel erscheint nicht nur für die Konsolen von Sony und Microsoft, sondern auch für den Personal Computer auf Steam. Die PC-Version von Saints Row 3 bekam beim Entwickler Volition besondere Aufmerksamkeit, nachdem der Vorgänger für die schwache Portierung gerügt wurde. PC Games Hardware hat Saints Row The Third bereits durchgespielt und liefert Ihnen die Eindrücke aus rund 15 Stunden Gameplay voller Action, kreativem Wahnsinn, schrägen Charakteren, einer großen Packung Humor und unzähligen Parodien bekannter Franchises. GTA ist Ihnen nicht schnell genug und die Charaktere zu normal? Dann sind Sie hier richtig. Obacht: Die deutsche Spielversion von Saints Row The Third wurde von der USK mit einer "Ab 18"-Plakette bestückt und ist trotz leichter Zensur und des Comic-Looks kein Spiel für Kinder!

    Saints Row The Third: DX9 oder doch DX11/10? Saints Row The Third: DX9 oder doch DX11/10? Quelle: PC Games Hardware Saints Row: The Third: Systemanforderungen und Technik
    Die offiziellen Systemanforderungen für Saints Row The Third verdienen das Prädikat "genügsam": Als minimale Voraussetzung wird eine Dual-Core-CPU mit 2,0 GHz angegeben. Zusammen mit 2 GiByte Speicher und einer Geforce 8800 GTS mit 320 MiByte VRAM soll das Spiel unter Windows XP laufen. Empfohlen werden ein Quad-Core mit 4 GiByte RAM, Windows 7 und eine DirectX-11-Grafikkarte mit 1 GiByte Speicher.

    Laut unserem Kenntnisstand basiert Saints Row The Third auf der Geo-Mod-Engine 2.0, welche bereits Red Faction Armageddon Leben einhauchte. Wenn Sie jetzt eine komplett zerstörbare Stadt erwarten, müssen wir Sie enttäuschen: Obgleich während des Spiels sehr viele Objekte zu Bruch gehen, bleiben die Wolkenkratzer auch bei Panzerbeschuss und Granatenhagel stehen. Der Renderer beherrscht zum Ausgleich alle gängigen Schmankerl, darunter Ambient Occlusion, God-Rays und Soft-Shadows. Neben DX9 steht auch ein DX11/10-Pfad zur Auswahl, welcher der PC-Version zu seiner überlegenen Optik bei guter Performance verhilft. Die Wahl der API geschieht noch vor dem Spielstart, mit klaren Auswirkungen auf die Grafik: Unter DX9 dürfen Sie sowohl die Reflexionen als auch die Post-Process-Effekte und Ambient Occlusion nur auf "Low" (niedrig) setzen. Gerade DX9-AO ist unansehnlich, weil sie - wie in Red Faction Armageddon - nach einem Kameraschwenk erst langsam auf die Objekte "sickert" und nachzieht. Unter DX11 (High/hoch) bleibt dieser Effekt aus, lupenrein ist die Umgebungsverdeckung trotzdem nicht: An einigen Objekten wird die Überlagerung einzelner Schichten deutlich. Dennoch ist der DX11-Pfad klar der hübscheste:

    API/Setting per Mausklick auswählen
    before
    after


    Auch der technische Rest ist durchwachsen, in seiner Gesamtheit aber gut. Typische "Konsolentexturen" mit geringer Auflösung und ein aggressives LOD, das Objekte vor Ihnen aufpoppen oder verschwinden lässt, stehen sauber gefilterten Schatten, bildfüllenden Explosionen und hoher Weitsicht gegenüber. Auch die Beleuchtung kann sich unter DX11 sehen lassen: Neben einer gleißend hellen Sonne inklusive God-Rays, auffälligen Reflexionen auf Autos und einem hübschen Bloom-Effekt bei Nacht sind es vor allem die kräftigen Farben, welche Saints Row The Third ein attraktives Äußeres verleihen. Ganz nebenbei nimmt der Comic-Look der reichlich vorhandenen Gewalt etwas Wind aus den Segeln – natürlich neben der Tatsache, dass sich das Spiel selbst alles andere als ernst nimmt.

    Saints Row The Third DX11 maxed & downsampled (140) Saints Row The Third DX11 maxed & downsampled (140) Quelle: PC Games Hardware Saints Row: The Third – Hintergrundgeschichte und Präsentation
    Viele Jahre nachdem die Third Street Saints die Stadt Stilwater übernommen haben, sind sie von einer Bande Krimineller zu einem Markenbegriff avanciert: Saints-Schuhe, Saints-Energy-Drinks und Johnny-Gat-Wackelpuppen sind in allen Geschäften erhältlich. Die Saints sind die Könige von Stilwater, aber ihr Ruhm und Reichtum sind nicht unbemerkt geblieben: Das Syndicate, eine kriminelle Bruderschaft, die ihre Hände in fast allen Dingen auf dieser Welt hat, wendet sich ihnen zu und verlangt Tribut. In der Fortsetzung der berühmt-berüchtigten Open-World-Reihe Saints Row übernehmen die Spieler nun die Kontrolle über die Third Street Saints auf dem Gipfel ihrer kriminellen Karriere.

    Saints Row The Third DX11 maxed & downsampled (139) Saints Row The Third DX11 maxed & downsampled (139) Quelle: PC Games Hardware Egal ob Sky-Diving mit einem Panzer, ein satellitengesteuerter Luftangriff, ein Kettensägenmassaker gegen eine Bande mexikanischer Wrestler oder eine Attacke auf eine "STAG"-Militäreinheit mit einem langen Sexspielzeug, Saints Row: The Third bietet die wohl haarsträubendsten Szenarios und Ideen, welche es je in einem Videospiel gegeben hat. Und das ist wahrlich nicht einfach dahergesagt, das Spiel strapaziert Ihre Lachmuskeln von Anfang bis Ende – zumindest, wenn Sie über schräge Charaktere und Dialoge, besagte Gameplay-Ideen und teils übertriebene Gewalt lachen können. Saints Row The Third ist eine einzige Parodie, im Laufe der Story nimmt das Spiel zahlreiche Filme und bekannte Persönlichkeiten aufs Korn oder leiht sich Ideen. Neben Terminator, Tron und Burt Reynolds sind Anspielungen auf Resident Evil, Twilight und ältere Genres (Text-Adventures!) enthalten, alles verpackt in eine überzeichnete Welt voller Sex, Drugs & Rock 'n' Roll. Apropos: Wie GTA bietet das Spiel mehrere Radio-Sender, von hartem Metal, über Hip-Hop, bis hin zu Eighties.

    Saints Row The Third: Der Charaktereditor Saints Row The Third: Der Charaktereditor Quelle: PC Games Hardware Saints Row: The Third – das Gameplay
    Prinzipiell handelt es sich bei Saints Row 3 um die in der Überschrift genannte Mischung aus GTA (offene Stadt), Just Cause (actionlastiges, schnelles Gameplay) und Postal (Ideenvielfalt/Wahnsinn/Gewalt). Ab und an lässt auch Valve grüßen: Wenn ein kräftiger "Brute" mit einer Minigun auftaucht oder Sie durch die Gegend wirft, werden Erinnerungen an Team Fortress 2 und Left 4 Dead wach. Nach der ersten Mission, die mit einem Star-Wars-Intro und einem so ungeplant wie amüsant inszenierten Banküberfall ein furioses Präludium für den Rest des Spiels darstellt, finden Sie sich in einem mächtigen Charakter-Editor wieder. Neben den üblichen Optionen um Geschlecht, Statur und Hautfarbe dürfen Sie Ihrem Alter Ego auch abgefahrene Klamotten verpassen, bei Frauen den "Sex-Appeal" (Körbchengröße) selbst bestimmen oder Ihren Charakter vollständig enthüllt herumlaufen lassen – in diesem Fall inklusive Pixelzensur an den Intimzonen. Im späteren Verlauf bieten Läden die Möglichkeit, das Outfit nach Belieben zu verändern, auch Gesicht und Statur sind dank plastischer Chirurgie kein Hindernis. Die attraktive junge Dame mit dem feuerroten Kurzhaarschnitt und grasgrünen Augen, welche Sie auf den Screenshots in der Galerie sehen, ist der PCGH-Testchararakter – nur eine von Millionen Möglichkeiten.

    Saints Row The Third DX11 maxed & downsampled (55) Saints Row The Third DX11 maxed & downsampled (55) Quelle: PC Games Hardware Anschließend geht die Action in Form weiterer Missionen los – oder Sie starten eine Tour durch Steelport, das große Stadtgebiet. Ihr Smartphone dient nicht nur der Missionsannahme, hier dürfen Sie auch die Stadtkarte aufrufen, Ihre Statistik einsehen und diverse Upgrades vornehmen: Jede Ihrer Aktionen generiert "Respekt" – Erfahrungspunkte. Sind Sie aufgestiegen, etwa durch das Meistern einer Mission, waghalsige Stunts oder ordentlich Sachschaden, dürfen Sie nicht nur Ihre Gesundheit tweaken (mehr Health, schnellere Regeneration, längeres Sprinten & Co.), sondern auch Ihren Waffenfundus aufpumpen. Die meisten Schießeisen dürfen bis Level 4 hochgezogen werden, was ihnen mehr Schlagkraft und Kapazität verleiht. Auch das Dual-Wielding (zwei Waffen gleichzeitig) erlernen Sie im späteren Spielverlauf. Das kostet übrigens Geld, das Sie auf vielfältige Weise verdienen: Missionen zu meistern ist nur eine davon, auch das Sammeln von Geldpaketen, der Raub an Passanten oder Ihre sonstigen Einkünfte spülen Geld in Ihr Portemonnaie. Sonstige Einkünfte? Ja, Sie können und sollen im Laufe des Spiels diverse Institutionen kaufen, darunter Waffenläden, Werkstätten und Modeshops. Anschließend dürfen Sie sich über ein stündliches Einkommen und Rabatte in diesen Läden freuen. Und so nimmt das Wettrüsten seinen Lauf ...

    Saints Row The Third DX11 maxed & downsampled (59) Saints Row The Third DX11 maxed & downsampled (59) Quelle: PC Games Hardware Haben Sie eine Mission abgeschlossen, landen Sie entweder vor oder in einem Ihrer Wohnsitze. Dort dürfen Sie Ihre Outfits wechseln oder ablegen und die Waffen für die nächste Mission einpacken sowie Ihre Gang, die Saints, optisch und spielerisch anpassen. Ihre Kollegen helfen nämlich in einigen Missionen gegen die Feindschaft. Ganz allein sind Sie in den storyrelevanten Missionen nur selten, zumeist ist einer Ihrer engen Freunde dabei. Daneben warten in der Welt frei zugängliche Einzelaufgaben, wie Bandenkampf (eine Gruppe Feinde muss ausgelöscht werden), Blazing Trail (eine bestimmte Route abfahren und dabei mit Zeitbonus Schaden anrichten), Trafficking (ein Kollege verkauft Drogen und Sie beschützen Ihn ballernd aus dem Auto) oder Mayhem: Wie bei GTAs "Killing Frenzy" gilt es, mit einem Panzer oder vorgegebenen Waffen möglichst viel Sach- und Personenschaden anzurichten. Neben weiteren. Sie merken's schon: ACTION wird in Saints Row nicht nur groß, sondern in Versalien geschrieben. Es kracht und scheppert am Fließband, die Autos sind schnell und widerstandsfähig, Munitionsmangel ist Serious-Sam-like selten.

    Saints Row: The Third – Fazit
    Saints Row The Third leugnet seine Wurzeln als GTA-Klon nicht - und das ist gut so! Die Vorlage ist zwar an vielen Ecken spürbar, Saints Row 3 bietet aber seine ganz eigene Würze und Erweiterung: Das Gameplay innerhalb der Open-World-Metropole Stilwater ist sehr schnell und auf eine möglichst hohe EPM-Rate (Explosionen pro Minute) ausgelegt, die Story wird mit filmreifen Zwischensequenzen präsentiert. Nahezu jeder Charakter der Geschichte ist herrlich überzeichnet, skurril und wortgewandt, zahlreiche Verkleidungen und abartige Waffen runden das Paket ab. Zugegeben, der Saints-Humor wird aufgrund der Fäkal-Tendenz nicht jedermanns Geschmack treffen – wer einfach nur Spaß haben will und dabei gerne Dinge zerstört, kommt bei Saints Row The Third voll auf seine Kosten.

    Grund zur Kritik gibt es nur wenig. Die technischen Mängel, allen voran die Texturqualität, sind unschön, allerdings sieht die PC-Version von Saints Row 3 dank DirectX 11 klar besser aus als auf den Konsolen. Auch das Verhältnis aus Grafikqualität und Performance kann sich sehen lassen: Wir haben alle Screenshots mit maximaler DX11-Grafik in 2.560 x 1.600 mit 8x MSAA und 16:1 AF auf einer Geforce GTX 580 OC (900 MHz) angefertigt, wobei die Bildrate nie unter 30 Fps fiel; die Regel sind 40 bis 50 Fps.

    Als Kopierschutz nutzt Saint Row The Third übrigens Valves Onlineportal Steam. Das beinhaltet auch Steams Cloud-Support, mit dessen Hilfe sich verschiedene Rechner an unterschiedlichen Standorten Spielstände teilen können. Weitere Informationen, sowie den E3-Cinematic-Trailer zu Saints Row: The Third finden Sie auf unserer PCGH-Themenseite.

    Reklame: Saints Row: The Third jetzt bei Amazon bestellen.

  • Saints Row: The Third
    Saints Row: The Third
    Publisher
    THQ
    Developer
    Volition Inc
    Release
    15.11.2011

    Stellenmarkt

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    Es gibt 36 Kommentare zum Artikel
    Von MR.Chaos
    geht es das ich saints row im lan pc zu pc zocken kann wie beim alten?
    Von Escuro
    Heyhey - Wie konntest du die AT-Version aktivieren? PN wär nett Habe es mit Hotspot-Shield versucht aber Steam ist der…
    Von Aaren
    Hat sich erledigt, trotzdem danke für die Antwort
    Von Robonator
    Lässt sich aller höchstens mit einer VPN aktivieren. Oder du hast einen bekannten im Ausland der das machen kann
    Von Aaren
    also ich habe auch einen uncut key, der will aber nicht so recht. laut steam ist das spiel nicht in meinem land…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
854370
Saints Row: The Third
Saints Row 3 PC Test
Saints Row: The Third erscheint am 15. November 2011 für den PC, die Xbox 360 und die Playstation 3. Die PC-Version ist kein simpler Konsolenport, sondern die fortschrittlichste Version, mit DirectX 11 für bessere Grafik. PC Games Hardware hat den Titel technisch und spielerisch unter die Lupe genommen. Dazu gibt's 180 Downsampling-Screenshots.
http://www.pcgameshardware.de/Saints-Row-The-Third-Spiel-17020/Tests/Saints-Row-3-PC-Test-854370/
15.11.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/11/Saints_Row_The_Third_DX11_maxed_und_downsampled_neuer_169.jpg
saints row,directx 11
tests