Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Brehministrator BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Bunny_Joe
        ^
        er meinte sicher RAM
        Glaub nicht Denn er schrieb "Eine 2 oder gar 3 Gig/s Anbindung des ROMs im Heimcomputer würde eine ganz neue Nutzungserfahrung bedeuten". RAM ist schon längst so schnell. Denke eher er meinte Festplatten/SSDs. Deshalb hab ich mich über die Abkürzung "ROM" gewundert.
      • Von Bunny_Joe BIOS-Overclocker(in)
        ^
        er meinte sicher RAM
      • Von Brehministrator BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von hodenbussard
        Meinst bestimmt sowas ^^

        Ich hab die noch im Keller liegen im Vollausbau,hat mich arm gemacht das Ding, aber recht hast,die Geschwindigkeit damals war wie von einen anderen Stern
        Damit war mit CAD arbeiten sehr angenehm, aber so eine 3,2TB juckt mächtig in den Fingern
        Ja, genau, so was Nur halt für DDR1-RAM (oder sogar SDRAM, weiß nicht mehr). Als ich mich danach umgesehen hatte, gab es noch gar keinen DDR2

        Zitat von CD LABS: Radon Project
        Huh, da bin ich aber froh, dass wir es mittlerweile zu Software-Ramdisk-Lösungen geschafft haben---> einfach eine der praktischsten Dinge, die man mit viel Ram anstellen kann!
        Damals gab es auch schon Software-Ramdisk-Lösungen, das war gar kein Problem. Das Hauptproblem war halt, dass die RAM-Module noch recht klein waren. Selbst mit 4 Riegeln hat man im Prinzip nicht mehr als 4GB schaffen können, DDR1-Riegel mit mehr als 1 Gigabyte waren unerschwinglich. Und von den 4 GB wollte ich nicht noch ne Ramdisk abzwacken. Also hätte ich nochmal zusätzlich 4 GB in so ein Gehäuse gesteckt

        Zitat von Ob4ru|3r
        Schon schön, was technisch so möglich wäre, zu schade nur, dass auf dem Heimanwendermarkt die Schnittstellen der Entwicklung um Jahre hinterher hinken .... - klar, hier wird direkt über PCIE angebunden, das ermöglicht erst die hohen Transferraten. Wie wäre es aber mal, wenn Intel + AMD die Anzahl ihrer in die Chips eingelassenen PCIE Lanes massiv nach oben knüppeln und sich auf Schnittstellen einigen, die direkt darüber laufen um so u.a. SATA in Rente zu schicken?! Eine 2 oder gar 3 Gig/s Anbindung des ROMs im Heimcomputer würde eine ganz neue Nutzungserfahrung bedeuten, das wäre nochmal so krass wie der Umstieg von Festplatte auf eine SATA 3 SSD. <3
        Cool wäre es sicher. Aber leider wird das frühestens kommen, wenn es "normalen" Nutzern einen Vorteil bringt. Kann also noch dauern. Für Enthusiasten wie uns hier im Forum werden leider selten neue Technologien auf den Markt gebracht (oder bestehende abgelöst)... Btw, was meinst du mit "ROM"? Ich kenne in modernen Rechnern keinen read-only-Speicher (von optischen Laufwerken mal abgesehen).
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Schon schön, was technisch so möglich wäre, zu schade nur, dass auf dem Heimanwendermarkt die Schnittstellen der Entwicklung um Jahre hinterher hinken .... - klar, hier wird direkt über PCIE angebunden, das ermöglicht erst die hohen Transferraten. Wie wäre es aber mal, wenn Intel + AMD die Anzahl ihrer in die Chips eingelassenen PCIE Lanes massiv nach oben knüppeln und sich auf Schnittstellen einigen, die direkt darüber laufen um so u.a. SATA in Rente zu schicken?! Eine 2 oder gar 3 Gig/s Anbindung des ROMs im Heimcomputer würde eine ganz neue Nutzungserfahrung bedeuten, das wäre nochmal so krass wie der Umstieg von Festplatte auf eine SATA 3 SSD. <3
      • Von CD LABS: Radon Project BIOS-Overclocker(in)
        Huh, da bin ich aber froh, dass wir es mittlerweile zu Software-Ramdisk-Lösungen geschafft haben---> einfach eine der praktischsten Dinge, die man mit viel Ram anstellen kann!
        Ach, und zu der Platte/ Karte hier kann ich nur eins sagen:
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1137548
SSD
Samsung startet Produktion von NVMe-SSDs mit 3D-V-NAND-Speicher: bis zu 3.000 MByte/s Lesegeschwindigkeit
Samsung hat in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass die Produktion von NVMe-SSDs mit bis zu 3,2 TByte 3D-V-NAND-Speicher angelaufen ist. Die SSDs, welche über PCI-Express-Schnittstellen angeschlossen werden, wurden für High-End-Server konzipiert und bieten Lesegeschwindigkeiten von bis zu 3.000 MByte/s.
http://www.pcgameshardware.de/SSD-Hardware-255552/News/Samsung-Produktionsstart-NVMe-SSDs-mit-3D-V-NAND-Speicher-1137548/
28.09.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/09/3.2TB_NVMe_SSD_1-pcgh_b2teaser_169.jpg
news