Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von CD LABS: Radon Project BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von bofferbrauer
        Prozedurales Rendering gibt es doch schon seit Jahrzehnten. Die Galaxien von Elite wurden z.b. so entworfen. Prozedurale Levels hat z.b. auch schon Diablo verwendet. Die Karten von Civilization werden seit jeher so errechnet.

        Ein extremes Beispiel ist allerdings der Shooter .kkrieger, eine Entwicklung aus der Demoszene die allerdings nie komplett beendet wurde (ist offiziell eine Beta). Ganze 96KiB ist der shooter groß, sprich, er würde problemlos auf eine Diskette passen. Wer sich mal ansehen will wie das ganze aussieht, kann sich es auch mal hier runterladen: .kkrieger [beta] by .theprodukkt :: pouët.net

        Und dann gibt es da ja auch noch Minecraft...

        Das ist so ein geniales Projekt, schade, dass die Demoszene es nie fertig gebracht hat solch fantastische Projekte auch mal wirklich richtig schön spielbar zu machen! (naja, Demoszene halt...)
        Trotzdem: Als Machbarkeitsstudie unglaublich!
      • Von Oberst Klink Lötkolbengott/-göttin
        Bei TES: Daggerfall kam diese Technik ja auch zum Einsatz.
      • Von bofferbrauer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von oldsql.Triso
        Prozedural generierte Inhalte wird Unwort des Jahres 2014. Mark my words! Und ob es die Spielewelt bereichert ist auch noch anzuzweifeln.

        Prozedurales Rendering gibt es doch schon seit Jahrzehnten. Die Galaxien von Elite wurden z.b. so entworfen. Prozedurale Levels hat z.b. auch schon Diablo verwendet. Die Karten von Civilization werden seit jeher so errechnet.

        Ein extremes Beispiel ist allerdings der Shooter .kkrieger, eine Entwicklung aus der Demoszene die allerdings nie komplett beendet wurde (ist offiziell eine Beta). Ganze 96KiB ist der shooter groß, sprich, er würde problemlos auf eine Diskette passen. Wer sich mal ansehen will wie das ganze aussieht, kann sich es auch mal hier runterladen: .kkrieger [beta] by .theprodukkt :: pouët.net

        Und dann gibt es da ja auch noch Minecraft...
      • Von The_Jack Schraubenverwechsler(in)
        Ich musste sofort an Ultima 7 denken, mal sehen was noch kommt.
      • Von Oberst Klink Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von oldsql.Triso
        Prozedural generierte Inhalte wird Unwort des Jahres 2014. Mark my words! Und ob es die Spielewelt bereichert ist auch noch anzuzweifeln.

        Wart's doch erst mal ab, bevor du es gleich wieder verteufelst. Wenn eine prozedural generierte Spielwelt ein Weg ist, der zum Ziel führt, den Spieler zu unterhalten, wieso sollte man ihn dann nicht gehen? Es zwingt dich ja auch keiner, ein solches Spiel zu kaufen.

        Eine Bereicherung ist es auf jeden Fall. Wie gesagt: Wichtig ist nur, dass das Spiel spaß macht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1106750
Runemaster
Rollenspiel Runemaster: Paradox will Abwechslung mit prozedural generierten Inhalten
Einen hohen Wiederspielwert und viel Abwechslung soll Runemaster durch prozedural generierte Inhalte liefern. Doch solche Welten haben auch einige Nachteile: Es lässt sich nicht alles bis zum letzten Detail durchdesigen und eine große Geschichte lässt sich nur schwer erzählen. Hier wollte Paradox noch nicht verraten, wie man das Problem lösen will.
http://www.pcgameshardware.de/Runemaster-Spiel-16040/News/Runemaster-prozedural-generierten-Inhalten-1106750/
27.01.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/01/Runemaster_b2teaser_169.jpg
news