Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von TammerID Freizeitschrauber(in)
        Gott sei Dank keine PowerUps. Die hätten für mich das Spiel kaputt gemacht.
        Bzgl. dem Problem mit den Spielern die das Spiel vorzeitig verlassen: Ich bin für eine Sperre wie es sie schon in Dota und CSGO gibt.
        Wenn er zuschauen darf, kann er womöglich noch dem besser spielenden Bot zusehen und lacht sich ins Fäustchen
      • Von nikon87 Software-Overclocker(in)
        Gäbe es schon den Zuschauermodus sehe ich das eigentlich ganz simpel: Jeder der ein laufendes Spiel verlässt landet im Zuschauermodus bis das Spiel beendet ist. Aktuell könnte man den Spieler "sperren" - eben auch so lange wie das Spiel andauert das verlassen wurde.

        Ich denke ein sehr hoher Anteil spielt lieber weiter als gar nicht zu spielen.
      • Von Blizzard_Mamba BIOS-Overclocker(in)
        Sie werden wohl wirklich versuchen mit Rocket League einen stabilen E-Sports Titel aufzubauen, gute Entscheidung
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1165489
Rocket League
Rocket League: Kern-Gameplay bleibt unverändert, keine Power-Ups
Über Reddit hat das Entwicklerstudio Psyonix klargestellt, dass man das Kern-Gameplay von Rocket League nicht mehr anfassen wird. Damit wird eine Aussage in einem vorangegangenen Interview revidiert, laut der man Power-Ups für möglich gehalten hat. Veränderungen wird es, wenn überhaupt, nur in privaten Partien geben.
http://www.pcgameshardware.de/Rocket-League-Spiel-54968/News/Kern-Gameplay-unveraendert-keine-Power-Ups-1165489/
22.07.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/07/Rocket_League_Test_01-pc-games_b2teaser_169.jpg
rocket league,psyonix
news