Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von PCTom Sysprofile-User(in)
        Zitat von sfc
        Dank Joholz hat man ja gleich zwei Enden von Gothic 3 versaut, an denen es Sinn ergeben hätte, anzuknüpfen. In Götterdämmerung kehrte man ja nach einem Streit mit Xardas aus dieser komischen Zwischenwelt zurück, womit man das götterlose Ende genommen hat. Am Ende von Götterdämmerung war man jedoch König - womit das Innos-Ende auch noch mitverwurstet wurde. Da Risen in einer von Göttern verlassenen Welt spielt, wollte PB vermutlich genau dieses Ende aus G3 für ein Gothic 4 nutzen, durfte es aber damals aus rechtlichen Gründen nicht. Insofern kann man die Gothic-Reihe schon irgendwie als Vorgeschichte zu Risen sehen, das dank Joholz, die verdient Pleite gegangen sind, weiter von der ursprünglichen Reihe weg ist als nötig. Eventuell stellt man ja mit Risen 3 mal handfeste Verbindungen zu Gothic her. Von der Geschichte würde es passen. Die Ereignisse aus Gothic 3 liegen dort halt 1000 Jahre zurück. Man müsste dann nur Götterdämmerung und das unsägliche Gothic 4 ignorieren und ich glaube, das will PB leider nicht, um Nordic Games nicht vor den Kopf zu stoßen, die ja Arcania und Götterdämmerung vertreiben.
        Das sehe ich ähnlich und wäre auch eine plausible Erklärung warum Risen und nicht Gothic4-5. Ich denke auch das PB die Geschichte um Gothic in Risen weitergeschrieben hat leider noch mehr abgewandelt.
      • Von Cybnotic
        Hallo zusammen,
        völlig unverständlich das es nur für PC und die alten Konsolen kommt... sonst hätte ich es mir gekauft.
        Aber hätte sowieso lieber eine Fortsetzung von Arcania. Aber bitte mit einer besseren Performance.
        Gruß
      • Von AnthraX Software-Overclocker(in)
        Zitat von sfc
        Dank Joholz hat man ja gleich zwei Enden von Gothic 3 versaut, an denen es Sinn ergeben hätte, anzuknüpfen. In Götterdämmerung kehrte man ja nach einem Streit mit Xardas aus dieser komischen Zwischenwelt zurück, womit man das götterlose Ende genommen hat. Am Ende von Götterdämmerung war man jedoch König - womit das Innos-Ende auch noch mitverwurstet wurde. Da Risen in einer von Göttern verlassenen Welt spielt, wollte PB vermutlich genau dieses Ende aus G3 für ein Gothic 4 nutzen, durfte es aber damals aus rechtlichen Gründen nicht. Insofern kann man die Gothic-Reihe schon irgendwie als Vorgeschichte zu Risen sehen, das dank Joholz, die verdient Pleite gegangen sind, weiter von der ursprünglichen Reihe weg ist als nötig. Eventuell stellt man ja mit Risen 3 mal handfeste Verbindungen zu Gothic her. Von der Geschichte würde es passen. Die Ereignisse aus Gothic 3 liegen dort halt 1000 Jahre zurück. Man müsste dann nur Götterdämmerung und das unsägliche Gothic 4 ignorieren und ich glaube, das will PB leider nicht, um Nordic Games nicht vor den Kopf zu stoßen, die ja Arcania und Götterdämmerung vertreiben.

        Selbst die geschichte von Arcania würde isch noch fortführen lassen oder ein Prequel wäre allemal möglich. Ich verstehe nicht direkt wieso man ein Risen wählt. Gothic hat ein in meinen Augen viel höheres Erfolgspotenzial.
      • Von sfc Software-Overclocker(in)
        Dank Joholz hat man ja gleich zwei Enden von Gothic 3 versaut, an denen es Sinn ergeben hätte, anzuknüpfen. In Götterdämmerung kehrte man ja nach einem Streit mit Xardas aus dieser komischen Zwischenwelt zurück, womit man das götterlose Ende genommen hat. Am Ende von Götterdämmerung war man jedoch König - womit das Innos-Ende auch noch mitverwurstet wurde. Da Risen in einer von Göttern verlassenen Welt spielt, wollte PB vermutlich genau dieses Ende aus G3 für ein Gothic 4 nutzen, durfte es aber damals aus rechtlichen Gründen nicht. Insofern kann man die Gothic-Reihe schon irgendwie als Vorgeschichte zu Risen sehen, das dank Joholz, die verdient Pleite gegangen sind, weiter von der ursprünglichen Reihe weg ist als nötig. Eventuell stellt man ja mit Risen 3 mal handfeste Verbindungen zu Gothic her. Von der Geschichte würde es passen. Die Ereignisse aus Gothic 3 liegen dort halt 1000 Jahre zurück. Man müsste dann nur Götterdämmerung und das unsägliche Gothic 4 ignorieren und ich glaube, das will PB leider nicht, um Nordic Games nicht vor den Kopf zu stoßen, die ja Arcania und Götterdämmerung vertreiben.
      • Von MissTy Schraubenverwechsler(in)
        Oder...
        was ist hinter der großen Orkbarriere?
        Was ist mit den Orks und Göttern danach passiert?
        Wo ist der Namenlose Held hinverschwunden?

        Ich habe nur bis Gothic 3 gespielt und danach das Arcania. Ich fand es sehr schade, dass der alte Character nicht mehr da war. Er hat so gut in Bild von Gothic gepasst und auch seine Persönlichkeit hat gut zu dieser Zeit gepasst.

        Sobald es eine Fortsetzung oder Prequel oder oder gibt, werde ich wieder Spiele von PB kaufen. Risen 1 war mit der Zeit langweilig, Risen 2 mit den Priaten und Schusswaffen völlig uninteressant.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1110964
Risen 3: Titan Lords
Risen 3 - Titan Lords: Erste Infos und Bilder zum neuen Rollenspiel von Piranha Bytes
Piranha Pytes arbeitet am dritten Teil der Risen-Reihe! Das Rollenspiel kehrt zu den Wurzeln der Gothic-Erfinder zurück und bietet düstere, klassische Fantasy mit enormer spielerischer Freiheit. Schon im August erscheint der Titel für PC, PS3 und Xbox 360. Weitere Infos findet ihr in der weltexklusiven PC Games-Titelstory in Ausgabe 03/2014 - ab 26. Februar am Kiosk.
http://www.pcgameshardware.de/Risen-3-Titan-Lords-Spiel-54112/Videos/Risen-3-Titan-Lords-Erste-Infos-und-Bilder-zum-neuen-Rollenspiel-von-Piranha-Bytes-1110964/
02.03.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/02/68BC8897-E88F-D3E6-7B34E3D5C2D4692A_b2teaser_169.jpg
risen,rollenspiel,piranha bytes
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2014/2/56446_sd.mp4