Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Cook2211 Kokü-Junkie (m/w)
        Schwierigkeitsgrad hin oder her: Ich fand Risen 3 einfach nur unheimlich langweilig. Die Dialoge waren ellenlang und gleichzeitig uninteressant. Und die ausufernden Kämpfe gegen die immer gleichen Gegner, für die nie ein taktisches Vorgehen nötig war, habe ich ebenfalls als sehr eintönig empfunden. Nicht zu vergessen, dass man viele der Örtlichkeiten bereits aus dem Vorgänger kannte. Irgendwann konnte ich Strand und Dschungel echt nicht mehr sehen. Ich frage mich, wie viele hunderte Kilometer Strand ich in Risen 2+3 erkundet habe und wie viele tausende Strandbewohner ich dabei ins Jenseits befördere habe
        Da hat mir Risen 1 um Klassen besser gefallen. Risen 3 wird aber nie mehr den Weg auf meine Festplatte finden.
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Ja das stimmt, bin gespannt wie ihr nächstes Projekt wird, das sollte von Anfang an optional einen hohen Schwierigkeitsgrad haben um alle zufriedenzustellen.
      • Von sfc Software-Overclocker(in)
        Zitat von RavionHD
        Ich habe es auf normal gespielt und fand es auch nicht wirklich schwer.

        Stört mich aber nicht, im SP interessiert mich der Schwierigkeitsgrad nicht, mein "Können" zeige ich in MP Spielen und nicht in SP Spielen.
        Ich hab das zeitweise sogar mit einer Hand gespielt, weil ich an der linken eine kleine OP hatte und dann einfach Laufen auf eine seitliche Maustaste gelegt habe. Das klappte auf Normal wunderbar, weil Risen 3 einfach viel zu einfach ist. Ich mochte das Spiel auch, aber im Vergleich zu Gothic und dem ersten Risen fehlte da einfach die Herausforderung, sich mühsam in der offenen Welt Schritt für Schritt vorzukämpfen. Gerad das hat ja Piranha Bytes immer ein Stück weit ausgezeichnet. Risen 3 und 2 kranken einfach daran, dass man direkt überall hinkann und das weitgehend auch soll. Anfangs ist es vielleicht noch ein bisschen schwerer, aber sobald man ein bisschen geskillt hat, kloppt man jeden Gegner weg. Dadurch verliert man fast komplett das Interesse, neue Zauber und andere Fähigkeiten zu lernen. Mit ein bisschen Ausweichen und Rumklicken kann man ja eh alles aus dem Weg räumen.

        PB sollte mal wieder ein kleinere Welt wie zuletzt in Risen 1 basteln, wo man erst mit genügend Erfahrung in tiefere Areale kommt. Kleinere Welten machen auch die Erfahrung sehr viel intensiver, wenn man bei den Quest immer auf bestimmte Leute zurückkommt. Bei pseudogroßen offenen Welten hakt man ja pro Insel nur seine Quest ab und geht weiter zur nächsten. Da gibt es keine Gründe, zurükzukommen - außer ein Hauptquest führt einen da hin.
      • Von Sirius3100 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Das Spiel hat mir ja auch mit dem zu leichten Schwierigkeitsgrad Spaß gemacht und Story/Atmosphäre etc. sind mir auch deutlich wichtiger, aber bei Risen 3 war das ganze halt einfach mal wieder extrem. Ich spiele allerdings auch praktisch nie Online-Multiplayer-Spiele und suche dementsprechend doch auch manchmal etwas die Herausforderung im Singleplayer. Dabei geht es mir dann allerdings auch garnicht wirklich darum "Können" zu zeigen, sondern ich will einfach eine glaubhafte Welt. Und bei Risen 3 leidet die Glaubhaftigkeit halt schon etwas darunter, wenn ich einerseits erst in eine Gruppierung aufgenommen werden muss um meine Stärke zu beweisen und in der Hauptstory voranzuschreiten, wenn ich andererseits alle bereits zugänglichen Gebiete inzwischen vollständig von allen Monstern/Tieren befreit habe und mich dabei noch nicht mal wirklich anstrengen musste. Und das obwohl ich aus Online-/Local-Multiplayer-Runden in anderen Spielen weiß dass ich 'ne miserable Reaktionszeit habe und daher ein eher unterdurchschnittlich guter Spieler bin.
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Ich habe es auf normal gespielt und fand es auch nicht wirklich schwer.

        Stört mich aber nicht, im SP interessiert mich der Schwierigkeitsgrad nicht, mein "Können" zeige ich in MP Spielen und nicht in SP Spielen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1150792
Risen 3: Titan Lords
Risen 3: Titan Lords - Patch 1.20 führt Schwierigkeitsgrad "Ultra" ein
Mit dem neuen Ultra-Schwierigkeitsgrad soll Risen 3: Titan Lords noch herausfordernder werden. Die Entwickler von Piranha Bytes haben ein entsprechendes Update für die PC-Version des Rollenspiels veröffentlicht. Zusätzlich senkt Publisher Deep Silver die Preise für das Spiel im Einzelhandel.
http://www.pcgameshardware.de/Risen-3-Titan-Lords-Spiel-54112/News/Patch-120-fuehrt-Schwierigkeitsgrad-Ultra-ein-1150792/
14.02.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/08/Waechter-Magier_Blitz-pc-games_b2teaser_169.jpg
risen,rollenspiel,deep silver
news