Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Zundnadel Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Im 1.Moment denkt man Vielleicht was sollen solche Artikel in einer Zeitschrift bzw Branche die ja sehr auf Innovationen bedacht ist noch aber,so langsam wird es wirklich Innteresant gerade für Pc gamer sich einen Retro PC zusammenzubasteln ,eben offline u XP basiert gestern ist aus China mein 3,2 P4 /HT angekommen für 7,13 Euroinkl. Versand, die AGP Saphirre Radeon 1950 XT hab ich letztes Jahr auf E-bay für 35, geschossen und die Ide Festplatten sind ja auch nich soo teuer .Aber so hat man ein "High End System "für den Sockel 478 mit dem man noch jeden Mod Chip! jedes RTS GAME! Max Payne und auch das von mir persönlich immer noch hochverehrte" Hidden and Dangerous 2 "spielen kann
        man brauch kein Steam(jedenfalls nicht auf dem Retro PC) kann für Kleingeld gebraucht boxed Games kaufen gerade auch CDV Titel da es ja mit jeder Windows Version neue indirekte Boykotte gibt und weder der XP Mode noch Kompatibilitätsmodus auf jeden Titel anwenbar sind Bastelspass und alte Freiheit inklusive.zb surfen bei Mod db und Installationspass.
        Die interesanstesten RTS Titel arbeiten eben noch mit Tastatur sonst gehen Sudden Strike /Stronghold /RTWC /BIA eben nich richtich und und kontrolliert werden kann man offline auch nich wirklich richtich richtich nich?
      • Von Voodoo2 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Kubiac
        Ich nutze noch eine X-Fi Xtreme Music PCI und bin froh, dass noch Mainboards mit PCI angeboten werden.
        Onboardsound ist keine Option für mich und so lange die X-Fi noch funktioniert, werde ich sie auch nicht ersetzen.
        hatte ich auch sehr lange ist aber klanglich nicht so tolle
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Fazit:
        Du willst mit deinem älteren Board (mit noch älteren Schnittstellen) nebst exotischem Zubehör und über-ATX-Gehäuse, kaum etwas machen, deswegen reichen die gleichen PCI-E-Möglichkeiten deiner Meinung nach für alle und jede Anforderung, die an aktuelle Mainboards gestellt werden könnte.

      • Von gorgeous188 Software-Overclocker(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        neben Platz für einer Dual-Slot-Grafikkarte, genau einen x1 und einen x4, aber kein USB 3.1, nur 2+2 USB 3.0 und keinerlei M.2.

        USB3.1 ist brandneu, überrascht es dich, dass das auf einem Board von 2012 noch nicht vorhanden ist? Das erste Mainboard wurde vor nicht mal vier Wochen vorgestellt. Selbst für USB 3.0 habe ich bisher nur eine externe Festplatte. Bis sich USB 3.1 etabliert, dürfte wieder einige Zeit vergehen.

        Es sind zwei PCIe1x Slots vorhanden: einer über der Grafikkarte, den anderen unter der Grafikkarte habe ich mittels RISER Flachbandkabel zugänglich gemacht. Erfordert zwar ein spezielles Gehäuse mit zusätzlichem Slotblech, aber soeines habe ich ja. Meine Soundkarte ist auch eher die Ausnahme, und WLAN ist bei Spielern auch nicht so gefragt, und selbst wenn eher per USB Stick. Damit bleiben netto tatsächlich noch 4 + 1 + 1 = 6 Lanes übrig.

        Um M2 wirklich ausnutzen zu können, braucht man sowieso PCIe3.0, die meisten Boards binden das ja eher über PCIe2.0 an, selbst wenn ich das mal brauche habe ich dafür ja einen PCIe4x Slot. SATA3 und USB3 gibt es jeweils für PCIe1x, ersteren sogar zusätzlich mit IDE Damit sollte ich recht gut gerüstet sein, falls SATA in zwei Jahren komplett ausgestorben ist, und es nur noch M2 SSDs und HDDs gibt

        Ich bin sogar am Überlegen, mir eine PCI USB 2.0 Karte zu holen, weil ich irgendwie so viele mobile Geräte habe, die ich laden möchte Smartphone, Tablet, Headsets, BT-Lautsprecher, alle wollen Strom per USB 2.0
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        7 freie Lanes für Erweiterungskarten sind die absolute Ausnahme. Die meisten Boards bieten nur 3-4 und wenn man eine schnelle PCI-Express-SSD oder einen schnellen Controller nachrüsten möchte, braucht man davon schon vier. Also alle - oder mehr als alle. Auf einigen Boards hat man, wenn man eine Grafikkarte mit größerem Kühler einbaut, nur noch einen einzigen x1 Slot frei.

        Edit: Davon abgesehen bietet das in deiner Signatur genannte Board, neben Platz für einer Dual-Slot-Grafikkarte, genau einen x1 und einen x4, aber kein USB 3.1, nur 2+2 USB 3.0 und keinerlei M.2. . Mit dem x4 ist es immer noch ein Lichtblick am Markt, aber wenn man neue, schnelle Schnittstellen nachrüsten möchte, hat man eben auch nur Platz für eine einzelne. 7 Lanes? Keineswegs.

        Ich, mit meinem So775-Oldtimer, müsste z.B. USB 3 und SATA3 nachrüsten bzw. alternativ auf ne PCI-E-SSD setzen, aber selbst mit einem x4 wäre das nicht möglich und ich habe nicht einmal den.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
681781
Retrospektive
Die Geburt von PCI-Express (PCGH-Retro, 17. April)
Der Grafikkarten-Steckplatz der Moderne wird geboren: Die PCI-Express-Spezifikation wird verabschiedet - das geschah am 17. April. Jeden Tag wirft PC Games Hardware einen Blick zurück in die noch junge, aber bewegte Geschichte des Computers.
http://www.pcgameshardware.de/Retrospektive-Thema-214694/News/Die-Geburt-von-PCI-Express-PCGH-Retro-17-April-681781/
17.04.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/04/IDF_1_130_b2teaser_169.jpg
pcgh retro,grafikkarte
news