Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von kingsvn Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Leider. Finde es schon ne Frechheit sowas auszunutzen und dann nichtmal die Eier zu haben vor Gericht zu kommen...
      • Von Colonel Faulkner Freizeitschrauber(in)
        Natürlich nicht.
      • Von malinaa Kabelverknoter(in)
        Wird es welche Konsequenz für die Firma geben?
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Lexx
        Die sind Betrügern reingefallen. Warum und VON WEM sollen die entschädigt werden?

        Personen, die Ziel eines Betrugsversuches (und das ist eine bewusst unberechtigte Abmahnung wohl) waren, sollten wohl vom Betrüger entschädigt werden, oder?

        Fände ich allgemein mal eine sinnvolle Regelung, dass man in solchen Fällen einen Standardsatz für die psychische Belastung und entstandene Beratungskosten/Rechercheaufwand festlegt. Denn es gibt ja nicht nur derart offensichtliche Betrüger, die ungerechtfertige Abmahnungen erhalten. Bei mir z.B. versuchte Telefonica/O2 längere Zeit Beträge für Produkte einzutreiben, die ich nie (und ausdrücklich nicht) haben wollte. Die Methoden waren dabei genau die gleichen: Mahnungen mit immer weiter steigenden Gebühren, Inkasso-Unternehmen, Androhung eines Gerichtsverfahrens via Anwaltskanzlei (die interesanterweise im gleichen Haus sitzt, wie die Inkasso-Firma ),...
        Eigentlich müsste man solche Vereine wegen versuchter Erpressung verklagen, aber das hat auch keine 100% Erfolgsaussicht und ist mit weiteren Kosten verbunden, die kaum jemand riskieren wird (mich eingeschlossen). So gehen die Abmahner ein Null-Risiko ein...

        Zitat von Bhaalzac
        Da der angebliche Rechteinhaber nicht mehr zu belangen ist (die Firma existiert schon einige Zeit nicht mehr, die Inhaber spurlos verschwunden), sollte man sich an U+C schadlos halten. Die haben ziemlich sicher gewußt, dass sie unrechtmäßige Forderungen stellen.
        "ziemlich sicher" ist eine juristisch verdammt schwer zu fassender Begriff. Und du kannst nicht Anwaltskanzleien damit drohen, dass sie Zahlen müssen, wenn sie Klienten in nicht gerechtfertigten Anliegen helfen. Der Job von ziemlich genau 50% aller Anwaltsaktivitäten (wenn man die Staatsanwälte mitzählt) ist es, ein nicht (vollständig) gerechtfertigtes Anliegen gegen die Anwälte der rechthabenden Partei zu vertreten.
        Aber es ist nicht der Job einer Anwaltskanzlei, zu entscheiden, welche Seite die richtige ist. Dafür sind aus gutem Grund ausschließlich Richter zuständig und JEDER muss das Recht haben, mit anwaltlicher Unterstützung vor einen solchen zu treten.
      • Von Medcha Freizeitschrauber(in)
        Es ist eine Seuche in unserer Gesellschaft mit gesetzlichen Schlupflöchern Geld zu verdienen. Auch in einer "sozialen Marktwirtschaft" ist das widerlich. Steuertricks mit dem Kommentar "...ich bin doch nicht dumm!" gehören genau so dazu. Wir müssen diesen Betrügern sowohl gesetzlich an Leder, ABER vor allem gesellschaftlich: wenn Hoeneß Mitte Oktober wieder seine Würsten vor seiner Glotze fressen kann, ist der Mann auch Ruckizucki wieder rehabilitiert. Ach ja, sein Lebenswerk, Millionen von Mitbürgern professionell betrügen. Ich kümmere mich um Kinder, komme ich jetzt auch in den Himmel, vielleicht...? Das muss von uns endlich mal wirksam geächtet werden. Aber diese Betrügermentalität ist leider weit verbreitet, auch bei vielen angeblich "ehrlichen" Menschen.

        Schönen Sonntag...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1117327
Recht
Redtube-Abmahnungen für unrechtmäßig erklärt: Kanzlei U+C erschien nicht vor Gericht
Das Amtsgericht Potsdam entschied am 9. April, dass die Abmahnwelle im Fall Redtube unberechtigt gewesen sei und der Firma "The Archive AG" weder ein Zahlungs- noch ein Unterlassungsanspruch zusteht. Diese erschien jedoch ebenso wie die Kanzlei Urmann und Kollegen nicht vor Gericht.
http://www.pcgameshardware.de/Recht-Thema-241308/News/gericht-Redtube-Abmahnungen-unrechtmaessig-Kanzlei-UC-erschien-nicht-1117327/
12.04.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/12/Videostreams_Anwaelte_verschicken_erste_Abmahnungen-pcgh_b2teaser_169.JPG
recht,streaming,porno,redtube abmahnungen
news