Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Wäre nicht erst einmal ein hiesiges Urteil wichtig? Ich wohne in Deutschland und nicht in Euronien
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von KrHome
        Dass man Streaming als urheberrechtlich unbedenklich einstuft, bedeutet im Umkehrschluss noch lange nicht, dass man es als Privatkopie ansieht.
        Die Überschrift dieser Meldung bedeutet aber genau das.
        Und das blinkt bei mir auch ein dickes Fragezeichen auf:
        Wenn ein kommerzieller, nicht näher bekannter, Anbieter mir etwas auf den Rechner spiegelt, um Geld zu verdienen, dann soll das eine "Privatkopie" sein??


        Zitat von Sieben
        Zum Thema:

        Alles andere wäre auch irgendwie komisch, wenn man nichts "zwischenspeichern" durfte...

        Wieso?
        Grundsatz in Deutschland ist eigentlich, dass man ohne explizite Einwilligung des Rechteinhabers nahezu gar nichts damit machen. Nur Privatkopien von nicht kopiergeschützten Medien sind als Sonderfall über die GEMA/VGWort/...-Gebühren bereits abgegolten und es gibt noch ein paar Ausnahmen für Bildungszwecke. Alles andere wäre eigentlich erstmal explizit zu erlauben.

        @Topic:
        Weiß eigentlich jemand, ob in der Vergangenheit schon Urteile über Radiomitschnitte (aus nicht-ÖR) gefällt wurden? Insbesondere auch bei illegalen Radiosendern, die es ja gelegentlich mal gab?
        Letztlich ist Streaming ja nicht sehr weit von einer Radio-/Fernsehausstrahlung entfernt (on-demand rechnen die Rechteinhaber zwar gerne extra ab, aber afaik gibt es die Trennung nicht juristisch) und die kann man schon seeeeeehhhhhr lange aufzeichnen. Und spätestens wer in Grenzregionen wohnt kann dies sogar mit Sendungen machen, für die definitiv nicht über Rundfunkgebühren, etc. bereits eine Lizenzabgabe entrichtet wurde.
      • Von xNoVoLiNE Software-Overclocker(in)
        Zitat von "Zsinj;6047811"
        Streaming als Privatkopie??!
        Soll das heißen man darf den Stream also nun auch speichern?

        Da werden irgendwie Dinge vermischt die nicht zusammen gehören.
        Cache-Datei
      • Von Zsinj BIOS-Overclocker(in)
        Streaming als Privatkopie??!
        Soll das heißen man darf den Stream also nun auch speichern?

        Da werden irgendwie Dinge vermischt die nicht zusammen gehören.
      • Von -Chefkoch- Freizeitschrauber(in)
        Langsam sollte mal was konkretes aus Karlsruhe kommen. Bis dahin bringen solche Aussagen vom Justizministerium nichts.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1104080
Recht
Video-Streaming im Internet: Laut Justizministerium erlaubte Privatkopie
Zum Porno-Abmahnungs-Fall rund um Redtube und die Kanzlei U+C hat sich nun auch das Bundesjustizministerium zu Wort gemeldet. Der Erkenntnis: Wer Filme im Internet per Streaming ansieht, begeht keine Urheberrechtsverletzung. Das ist das Ergebnis einer kleinen Anfrage der Linken. Doch wie so oft ist die Sache nicht ganz so einfach, wie sie ausschaut.
http://www.pcgameshardware.de/Recht-Thema-241308/News/Video-Streaming-im-Internet-eine-erlaubte-Privatkopie-1104080/
08.01.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/12/Videostreams_Anwaelte_verschicken_erste_Abmahnungen-pcgh_b2teaser_169.JPG
filesharing,redtube abmahnungen
news