Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Threshold Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von Gilli_Ali_Atör
        Ich weiß, Trump hat in seinem Wahlkampf immer wider gesagt, dass er den "gierigen Finanzhaien" den gar ausmachen wird, aber wer diesem Wahlkampf gequatsche glaubt ist selbst schuld.
        Als Trump gewann, ist bei den Wall-Street-Haien aus feierlichen Gründen das Koks wohl in Massen geschnupft worden. Immerhin will Trump den Ex Goldman Sachs Top-Manager Steven Mnuchin zum neuen Finanzminister ernennen.
        So viel zum Thema Trump sei gegen das Establishment (wo er selber Teil von ist).
        Nicht nur das.
        Trump will auch die Regulierungen der Banken, die Obama eingeführt hat, wieder beseitigen.
        Damit ist der Weg frei für eine neue Finanzblase, die von den USA ausgehen wird.
        Und wir wissen ja noch, was bei der letzten war.

        Trump ist eben ein Geschäftsmann. Der beseitigt alles, was den Geschäften stört. Egal ob das Regulierungen am Finanzmarkt oder Umweltauflagen sind.
      • Von Gilli_Ali_Atör Software-Overclocker(in)
        Zitat
        Rechte Parteien machen aber nicht überall neoliberale Politik das ist doch albern, gerade Trump will das ja ändern
        Ich weiß, Trump hat in seinem Wahlkampf immer wider gesagt, dass er den "gierigen Finanzhaien" den gar ausmachen wird, aber wer diesem Wahlkampf gequatsche glaubt ist selbst schuld.
        Als Trump gewann, ist bei den Wall-Street-Haien aus feierlichen Gründen das Koks wohl in Massen geschnupft worden. Immerhin will Trump den Ex Goldman Sachs Top-Manager Steven Mnuchin zum neuen Finanzminister ernennen.
        So viel zum Thema Trump sei gegen das Establishment (wo er selber Teil von ist).

        Und die AfD ist nicht besser:
        - Aufheben der Mietpreisbremse (die zugegebenermaßen stark überarbeitungswürdig ist) damit die großen Vermieterunternehmen die Mieten weiter ungehindert in exorbitante höhen treiben und Otto-Normal-Verbraucher bis auf das letzte Hemd ausquetschen können

        - Umfangreiche Steuersenkungen für Superreiche (z.B. Bank-Manager)

        - Abschaffen der Erbschaftssteuer, damit die Superreichen beim Vererben ihres ergaunerten Vermögens ja keinen Cent Steuern zahlen müssen

        und so weiter.
      • Von Threshold Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von Schaffe89
        Rechte Parteien machen aber nicht überall neoliberale Politik das ist doch albern, gerade Trump will das ja ändern, genauso zum Beispiel der Front National.
        Wenn es die etablierte Politik verschläft wird eben links oder rechts gewählt, oder ich pflege zu sagen, andere Parteien die vorher nicht am Drücker waren. Ich hasse dieses Links-Rechts Gedudel, das bringt nix und verkompliziert massiv die Debatte und ein Fortkommen in politischen Fragen und der Gesellschaft allgemein.
        Schau dir das Parteiprogramm der AFD an.
        Neoliberale Wirtschaftspolitik. Dazu Klimawandelleugner, Homophobie, Fremdenfeindlichkeit.
        Wie willst du da seriöse Politik machen?
      • Von Schaffe89 Gesperrt
        Zitat von Threshold
        Neoliberale Wirtschaftspolitik trifft auf Verstaatlichung? Wie soll das denn funktionieren?
        Rechte Parteien machen aber nicht überall neoliberale Politik das ist doch albern, gerade Trump will das ja ändern, genauso zum Beispiel der Front National.
        Wenn es die etablierte Politik verschläft wird eben links oder rechts gewählt, oder ich pflege zu sagen, andere Parteien die vorher nicht am Drücker waren. Ich hasse dieses Links-Rechts Gedudel, das bringt nix und verkompliziert massiv die Debatte und ein Fortkommen in politischen Fragen und der Gesellschaft allgemein.

        Edit:

        "... magst Du diese Recherchen mit uns teilen? Gerne auch in einem eigenen Thread, denn in diesem hier geht es nicht um die Finanzierung von politischen Richtungen, sondern Rundfunk. Aber interessant faende ich es auf jeden Fall."

        Wenn du dir mal den Trump Thread ansiehst, habe ich da einige Links gepostet und zwar ist es zweierlei.
        Es geht um das Prinzip Teile und Hersche, was Links sein kann, darf nicht Rechts sein und umgekehrt. Schau dir George Friedman an, der sagt klar dass beispielsweise die USA in einem Krieg beide Parteien unterstützen, damit beide geschwächt werden und so läuft es auch innerhalb einer Gesellschaft.
        Schaffst du es beide Seiten gegeneinander aufzuhetzen, reiben sie sich untereinander auf, anstatt zusammenzuarbeiten.

        Zitat
        Ich zitiere einmal Spongebob Schwammkopf:
        Verstaatlichung fordern ja Linke sowie Rechte, genauso sind Linke sowie Rechte gegen TTIP und eine ungebremste Globalisierung zum Nachteil des kleinen Mannes und des Mittelstandes.
        Das Problem ist im eigentlichen Sinne, dieser vermeintliche Ausländerhass wird ja durch staatliche Institutionen wie den Verfassungsschutz teils am Leben gehalten.
        In der NPD waren ja so viele V-Männer dass man fast schon sagen konnte, die NPD ist Teil des Verfassungsschutzes. Ihr solltest wirklich mal öfter ins Kabarett gehen oder mal euer Hirn anwerfen und endlich aufhören euch über linke sowie rechte Idioten aufzuregen, das wird es immer geben. Es gibt immer sinnlose Gewalt, dumme Parolen die sich gegen irgendjemanden richten, von beiden Seiten oder Allgemein.

        Das führt nicht zu einem Ergebnis oder irgendeinem Ziel.
      • Von JePe Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Schaffe89

        Nach meinen Recherchen ist es aktuell so, dass der Verfassungsschutz und Stiftungen "Linke" finanzieren(...)


        ... magst Du diese Recherchen mit uns teilen? Gerne auch in einem eigenen Thread, denn in diesem hier geht es nicht um die Finanzierung von politischen Richtungen, sondern Rundfunk. Aber interessant faende ich es auf jeden Fall.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1191373
Recht
Rundfunkgebühren: Erste Haft für Nichtzahlerin verhängt
In Thüringen hat eine Bundesbürgerin die Rundfunkgebühren nicht gezahlt. Nun wurde sie zur Erzwingungshaft geladen. Die hat zwar nicht lange angehalten, aber es ist damit der erste Fall in Deutschland, bei dem der Einzug der Gebühren durch Haft vollsteckt werden sollte.
http://www.pcgameshardware.de/Recht-Thema-241308/News/Rundfunkgebuehren-Haft-1191373/
05.04.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/04/GEZ-Gebuehren-Internet-PC_b2teaser_169.jpg
news