Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von JoeTheRider Komplett-PC-Käufer(in)
        Anscheinend wurden nur kunden von Telekom abgemahnt.

        [Quelle kommt noch ]

        Update:
        50.000 Abmahnungen an Telekom-Kunden - Nachrichten Print - WELT KOMPAKT - Internet - DIE WELT
      • Von s0cke Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Hoffentlich lässt man jeden einzelnen von denen richtig ausbluten, und dann gleich das Kölner Landgericht hinterher.
      • Von evilmane666 PC-Selbstbauer(in)
        naja wens so weiter geht mit dem sicher machen des Internets , werden Abmahnungen wohl gang und gebe sein . Muss man halt altmodisch, Zeitschriften am Kiosk kaufen .
      • Von tigra456 Freizeitschrauber(in)
        Da gebe ich dir recht.
        Wenn ich das noch richtig im Kopf habe, wurde ein Standartformular für die Anforderung der IP Daten eingereicht.
        Problem in diesem Fall war aber, dass man aus diesem Antrag hätte ablesen können, dass es ein wackeliger Fall ist und man hätte diesen ablehnen müssen.
        Ich such mal eben die Quelle für meine Info. Aber ich denk da wirds auch gerumpelt haben bei Gericht und die werden wissen, was sie falsch gemacht haben.

        EDIT: das ist die Quelle:
        Genau, es stand Streaming im Antrag und das hätte das Gericht wissen müssen, das sie da den Antrag ablehnen hätten müssen.

        Redtube-Abmahnungen durch U+C: Landgericht Köln gesteht Fehler bei Auskunftsersuchen ein

        Für Faule:

        " Die Richter der zuständigen Kammern hätten die Daten herausgegeben, weil in der Begründung der Antragsteller von Downloads die Rede gewesen sei. "Ein bloßes Streaming einer Videodatei beziehungsweise deren Ansehen mittels eines Streams stellt im Gegensatz zum Download nach Auffassung der Kammer aber grundsätzlich noch keinen relevanten rechtswidrigen Verstoß im Sinne des Urheberrechts, insbesondere keine nur dem Urheber erlaubte Vervielfältigung gemäß Paragraf 16 des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) dar", erklärt Gerichtssprecher Christian Hoppe."
      • Von 0madmexx0 PC-Selbstbauer(in)
        Naja, scheinbar die Nutzer, welche tatsächlich auf die Abmahnung hin gezahlt haben und von dem Geld keinen einzigen Cent mehr sehen werden.

        Was mich bei dem Fall aber mehr als nachdenklich macht ist dieser Satz:
        "Die Nutzerdaten trieb der Anwalt Daniel Sebastian über Gerichte bei den Internetserviceprovidern ein. Im Rahmen dessen musste man am Gericht in Köln einräumen, dass der Erlass zur Herausgabe der IP-Adressen falsch war."
        Wie so etwas passieren kann ist in meinen Augen der nächste Skandal
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1155887
Recht
Redtube-Abmahnungen: U+C zu Schadensersatzpflicht verurteilt
Ende 2013/Anfang 2014 war der Fall rund um die Redtube-Abmahnungen bundesweit in den Schlagzeilen. Die aufarbeitung erfolgt noch heute und aus Regensburg gibt es ein erstes Urteil. Die Nachfolgegesellschaft der Kanzlei U+C muss einem Abgemahnten Schadensersatz zahlen.
http://www.pcgameshardware.de/Recht-Thema-241308/News/Redtube-Schadensersatzpflicht-UC-1155887/
10.04.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/04/the_witcher_2_faq_034_b2teaser_169.jpg
news