Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Wadenkater Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Beam39
        Vielen bleibt auch glaube ich gar keine andere Wahl als zu solchen Mitteln zu greifen. Es muss schon deprimierend sein wenn man sich jahrelang den Arsch aufreißt und dann am Ende an keinen vernünftigen Job kommt. Viele sehen den Ausweg dann nur in solch einer Methodik.

        Fraglich ob das nötig ist, in dem Falle auf jeden Fall nicht.



        Naja, 600.000€.. Paar Jährchen absitzen, vorzeitig Entlassen werden und dann nen schönes Leben führen


        Naja, so wie ich das verstanden habe sind die Behörden schon auf der Suche nach dem Geld, also gross ausgeben ist dann wohl etwas schwierig. Ausserdem hat dieser Anwalt ja seine Anwaltslizens verloren, als guter Anwalt sind diese 600.00 Euro in ein paar Jahren verdient. Ein echt schlechter Tausch.
      • Von Beam39 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von azzih
        600tausend sind aber ne ziemlich mickrige Summe wenn man bedenkt das der Typ seine Anwaltszulassung verloren hat und seine Kanzlei damit am Ende ist. Und die 600k musste er bestimmt noch mit andern teilen.
        Wer da die Abmahngebühr gezahlt hat ist eh schuld, schon während der Abmahnwelle wurde davor gewarnt etwas zu überweisen, man sollte Widerspruch einlegen. Ich hab da relativ wenig Mitleid.
        Naja, wenn man sich nicht all zu dumm anstellt und geschickt investiert kann man sogar aus "nur" 100k ne Menge Geld machen.
      • Von locojens PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von PCGH_Thilo
        ..and prison guaranteed...
        Nee nee "Chicks for free".
      • Von Bunkasan PC-Selbstbauer(in)
        600.000 bei 250 Öcken pro Abmahnung... das macht nach Adam Riese... einen echt stattlichen Haufen Idioten die einfach zahlen ohne zu denken.
      • Von azzih Volt-Modder(in)
        600tausend sind aber ne ziemlich mickrige Summe wenn man bedenkt das der Typ seine Anwaltszulassung verloren hat und seine Kanzlei damit am Ende ist. Und die 600k musste er bestimmt noch mit andern teilen.
        Wer da die Abmahngebühr gezahlt hat ist eh schuld, schon während der Abmahnwelle wurde davor gewarnt etwas zu überweisen, man sollte Widerspruch einlegen. Ich hab da relativ wenig Mitleid.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1147396
Recht
Redtube-Abmahnungen haben offenbar 600.000 Euro eingebracht
Einem Medienbericht zufolge haben die umstrittenen Redtube-Abmahnungen 600.000 Euro eingebracht, die in die Schweiz abgeflossen sind. Im Rahmen dessen wurden nun Hausdurchsuchungen angeordnet, die Staatsanwaltschaft ermittelt.
http://www.pcgameshardware.de/Recht-Thema-241308/News/Redtube-Abmahnungen-1147396/
09.01.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/12/Redtube-Porno-Abmahnungen_Spam-Welle_durch_dreiste_Trittbrettfahrer-pcgh_b2teaser_169.jpg
redtube abmahnungen
news