Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zeit wird das ja wirklich langsam damit dem sogenannten rechstsfreien Raum der Boden entzogen wird
      • Von Terracresta Freizeitschrauber(in)
        Ich erinner mich da an den Anfang des Jahrtausends, als ich noch AOL Dial Up Flatrate hatte und die mir plötzlich ne große Rechnung schickten, da sie einfach die Flatrate in ein x Cent pro Minute Packet umgewandelt hatten. Ich weigerte mich natürlich die 500+ EUR zu zahlen und irgendwann kamen Inkasso Schreiben. Da ich nie was bezüglich der Vertragsänderung unterschrieben hatte und auch keine Ankündigung per Post bekam, hatten die aber keine Handhabe.
        Im Gegensatz zu den Schafen, die sowas einfach zahlen, hab ich darum auch eine Anwältin engeschaltet und nach Monaten kam plötzlich ne Entschuldigung vom Inkasso-Unternehmen inklusive einer Überweisung von mehr als 100 EUR. Abzüglich der Anwaltskosten hatte ich sogar Gewinn gemacht, auch wenn man den Stress nicht wirklich in EUR berechnen kann.

        Generell scheinen zuviele Leute einfach zu zahlen, anstatt sich zu wehren. Darum boomt das Geschäft sicher auch so.
      • Von plusminus Software-Overclocker(in)
        Inkasso verdient sowieso nur am Auftraggeber und rechtliche Handhabe ist keine da,wer es also nur lange genug ignorieren kann und gleich alles in den Papiekorb schmeißt hat Geld gespart
      • Von bootzeit PCGH-Community-Veteran(in)
        Das wurde auch mal Zeit das mal verschärft gegen die unseriösen um nicht zu sagen Verbrecher der Branche vorgegeangen wird, find ich sehr gut .
      • Von Threshold Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von Split99999

        Circa 250 Euro wollte er von mir haben - wegen angeblicher Zinsen eines uralten Kontos. Erklärt wurde mir nichts weiter, nur dass sich die Summe auf circa 150 Euro reduziert, wenn ich sofort zahle und die Sache dann damit auch endgültig erledigt ist. Ich hab gezahlt (kein Bock auf Streß mit nem miesen Rechtsverdreher) und ich weiß bis heute nicht wofür.

        Du wurdest über den Tisch gezogen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1141212
Recht
Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken bringt strengere Vorschriften für Inkassounternehmen
Ab dem 1. November 2014 gelten für Inkassounternehmen strengere Informationspflichten gegenüber Verbrauchern in Kraft. Sind die Informationspflichten nicht erfüllt oder unvollständig, droht ein Bußgeld von bis zu 50.000 Euro. Insbesondere Schreiben mit einer sogenannten Schufa-Klausel sind bereits jetzt rechtswidrig.
http://www.pcgameshardware.de/Recht-Thema-241308/News/Gesetz-unserioese-Geschaeftspraktiken-strengere-Vorschriften-Inkassounternehmen-1141212/
01.11.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/11/Bitcoin-162-pcgh_b2teaser_169.jpg
news