Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von MOD6699 Software-Overclocker(in)
        Ich vergleiche hier nichts sondern entgegne der Behauptung das alle Phädophilen gelyncht werden sollten (deine Aussage) mit der Sichtweise der Leute das alle Zocker Killerspieler sind..
      • Von der-sack88 Software-Overclocker(in)
        Auch die Olle vom Guttenberg hat sich für angeblich für Kinderschutz engagiert, sich damit aber nur lächerlich gemacht und versucht, sich selbst in möglichst gutes Licht zu rücken.
        Til Schweiger als moralische Instanz... wirklich? Sind wir so tief gesunken? Der Typ ist ein Witz, mehr nicht. Der scheißt auf die Menschenwürde und fordert, Straftäter öffentlich anzuprangern, sodass jeder einsehen kann, welchen Nachbar man umlegen muss, falls man Kinder hat, um es mal überspitzt auszudrücken. Mal abgesehen davon, dass ich "Künstlern", die nur Kritik von ausgewählten Personen zu ihren Werken zulassen, sowieso schon eher skeptisch gegenüber stehe. Nein, auf dessen geistigen Durchfall zu moralisch schwierigen Themen sollte man verzichten.

        Sehr lesenswert zum Fall Edathy ist das hier.

        Ansonsten würde ich mir zumindest wünschen, den Gedanken zuende zu denken. Statt Willkür lieber Anarchie, da weiß man zumindest wo man dran ist.
      • Von keinnick Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Regelsatzverwerter
        Doch, es steht da. Es verschwindet auch nicht, nur weil du vor der relevanten Stelle aufhörst zu zitieren. Was soll das Theater? Schweiger engagiert sich doch für Kinderschutz, da kann einem schon mal der eine oder andere Kanal offenstehen.
        Welche relevante Stelle soll das denn sein? Diese hier?

        "Da ist die Rede vom Nachweis, dass allein im November 2013 mindestens 21 Bilddateien kinderpornographischen Inhalts über Sebastian Edathys Laptop aufgerufen worden waren. Das Ganze fand im Deutschen Bundestag statt."

        Warum spricht er im nächsten Absatz denn von "angeblich" wenn er den Inhalt des Abschlussberichts Deiner Meinung nach kennt?

        "Und dann wurde in seiner Wohnung eine CD mit 45 angeblich jugendpornographischen Videos und Hefte mit angeblich jugendpornographischen Bildern gefunden."

        Das was der Herr Schweiger da von sich gibt, sind alles keine Neuigkeiten, sondern (sogar fast im Wortlaut, siehe folgenden Beitrag) die gleichen Infos, die man seit nem knappen Jahr im Netz nachlesen kann: NDR/SZ: Neue Vorwürfe gegen Edathy: Abschlussbericht des LKA Niedersachsen sieht Belege für Kinderpornografie | NDR.de - Der NDR - Presse - Mitteilungen (ein Beispiel von vielen)
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Wäre aber in keinster Weise legal mit irgendwelchen dubiosen Quellen
      • Von Regelsatzverwerter Gesperrt
        Zitat von keinnick
        Nein, das steht da nicht. Da steht: "Ich habe den Fall relativ genau verfolgt. Und natürlich weiß ich um den Abschlussbericht des Landeskriminalamts Niedersachsen, der im Frühjahr 2014 an die Staatsanwaltschaft in Hannover ging."

        Da steht nicht "ich kenne den Abschlussbericht oder ich habe ihn gelesen". Er weiß lediglich, dass er existiert und den Rest der Infos hat er, wie jeder andere, auch nur aus der Presse. Warum sollte ein Herr Schweiger auch an andere Informationen als der Rest der Bürger kommen?
        Doch, es steht da. Es verschwindet auch nicht, nur weil du vor der relevanten Stelle aufhörst zu zitieren. Was soll das Theater? Schweiger engagiert sich doch für Kinderschutz, da kann einem schon mal der eine oder andere Kanal offenstehen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1152509
Recht
Fall Edathy: Gewaltaufrufe auf Facebook und Co. können strafbar sein
Im juristischen Verfahren Edathy wurde eine Einstellung gegen Geldauflage in Höhe von 5.000 Euro vereinbart. Die Einstellung erfolgte auf Basis des § 153a StPO. Für den Staat ist der Fall damit erledigt. Nicht jedoch für manche Nutzer sozialer Medien wie Facebook. Dass sich diese mitunter selbst strafbar machen können mit bestimmten Aussagen, scheint vielen nicht bewusst.
http://www.pcgameshardware.de/Recht-Thema-241308/News/Edathy-Gewaltaufrufe-Facebook-1152509/
04.03.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/08/XInternet-Telefon7_b2teaser_169.JPG
news