Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Tietoenator Komplett-PC-Käufer(in)
        @Stryke7
        Ja, mir!
        Quellangaben sind nicht erwünscht?
      • Von Stryke7 Lötkolbengott/-göttin
        Hat sich diese Frage wirklich irgendjemandem gestellt? Oder musste man das nur mal offiziell festhalten?
      • Von Tietoenator Komplett-PC-Käufer(in)
        Störerhaftung ist z.B. hier nach zu lesen...
        BGH schränkt die Störerhaftung ein | ZEIT ONLINE
      • Von KrHome BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von LemonDrop
        Keiner behauptet, dass der Vermieter die Wohnung überwachen soll! Und lesen kann ich...

        Nochmal: Es handelt sich hier nicht um die Überlassung einer Wohnung bei der der Mieter einen Internetanschluss buchen muss sondern um eine Ferienwohnung inklusive Internetanschluss.
        Dem Vermieter ist während der Mietdauer der Zutritt zu der von ihm vermieteten Wohnung untersagt! Wie stellst du dir vor, dass der Vermieter hier irgendeine Möglichkeit der Einflussnahme auf den Datenverkehr des Anschlusses haben soll?

        Zitat
        Nach deiner Logik müsste also der Vermieter haften wenn die Wohnung zum Beispiel von einer Familie gemietet worden wäre und er nicht zweifelsfrei beweisen (/den Schuldigen benennen) könnte wer die Urheberrechtsverletzung begangen hat weil diese ja seinen Anschluss benutzen.
        Nicht nach meiner Logik, sondern nach gesundem Menschenverstand sind der vorliegende Ferienwohnung Fall und dein Fall zwei vollkommen verschiedene Sachverhalte.

        Einmal hast du einen Haushalt mit einem Anschluss, der vom Anschlussinhaber vollständig kontrolliert werden kann und einmal hast du einen Haushalt, der dem Anschlussinhaber (= Ferienwohnung Eigentümer) nicht zugänglich ist.

        Zitat von ruyven_macaran
        Die Störerhaftung gilt afaik nur "vertretend" für den unbekannten Täter. Wenn der Täter bekannt ist, wird dieser auch bei einem rein privaten Anschluss zur Rechenschaft gezogen - und nicht der Anschlussinhaber. Der ist nur dran, wenn er sich nicht darum gekümmert hat, wer seinen Anschluss nutzt / der Täter unaufindbar ist.
        Im Zivilrecht können mehrere Ansprüche durchaus nebeneinander bestehen (ich hab mich da in meinem vorherigen Posting undeutlich ausgedrückt). Der Kläger hat dann die Wahl, welchen er durchsetzen möchte. Die Störerhaftung wurde aber durch die Gerichte dahingehend eingeschränkt, dass der Störer in irgendeiner Form willentlich an der Störung mitwirken müsse. Dem ist dann nicht der Fall, wenn er sein WLAN gesichert und die Nutzer des Anschlusses bzgl. etwaiger Urheberrechtsverletzungen belehrt hat.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von LemonDrop
        Na dann erkläre doch mal bitte meinem gesunden Menschenverstand warum ein Vermieter als Inhaber des Anschlusses nicht für die Überlassung haften soll eine Privatperson aber bei solchen Fällen in der Regel als sogenannter Störer haftet muss.

        Dass ist eigentlich das einzig Interessante an dem Artikel

        Die Störerhaftung gilt afaik nur "vertretend" für den unbekannten Täter. Wenn der Täter bekannt ist, wird dieser auch bei einem rein privaten Anschluss zur Rechenschaft gezogen - und nicht der Anschlussinhaber. Der ist nur dran, wenn er sich nicht darum gekümmert hat, wer seinen Anschluss nutzt / der Täter unaufindbar ist.
        In diesem Fall hier war der Täter aber eindeutig bekannt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1127099
Recht
Amtsgericht Hamburg: Hausbesitzer haften nicht für illegales Filesharing ihrer Mieter
Die Rechtsanwaltskanzlei Sasse & Partner hat den Besitzer einer Ferienwohnung wegen Urheberrechtsverletzung durch illegales Filesharing auf Schadensersatz verklagt. Laut dem Amtsgericht Hamburg gelten Vermieter von Wohnungen mit Internetzugang jedoch als Provider und können somit nicht rechtlich für solche kriminellen Handlungen ihrer Mieter belangt werden.
http://www.pcgameshardware.de/Recht-Thema-241308/News/Amtsgericht-Hamburg-Hausbesitzer-haften-nicht-fuer-illegales-Filesharing-ihrer-Mieter-1127099/
29.06.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/12/Videostreams_Anwaelte_verschicken_erste_Abmahnungen-pcgh_b2teaser_169.JPG
recht,filesharing
news