Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Nasenbaer Freizeitschrauber(in)
        Zitat von JTRch
        Bis Raytracing auch bei schnellen Kameraschwenks tauglich ist für Realtime Anwendungen und für hohe Auflösungen wird es noch eine Weile dauern. Raytracing tut sich schwer was Realtime anbelangt, da es eine gewisse Zeit braucht zwischen Strahlabtastung und Bildaufbau. Ich frage mich daher genau ob diese Latenz nicht gerade bei Shooter und Co zum ewigen Hindernis wird.

        Bei diffusen Objekten, was die Mehrheit in Spielen ausmacht, gibt es keine Rekursion beim ray casting. Wo soll da eine Latenz zum Bildaufbau entstehen?
      • Von JTRch Software-Overclocker(in)
        Bis Raytracing auch bei schnellen Kameraschwenks tauglich ist für Realtime Anwendungen und für hohe Auflösungen wird es noch eine Weile dauern. Raytracing tut sich schwer was Realtime anbelangt, da es eine gewisse Zeit braucht zwischen Strahlabtastung und Bildaufbau. Ich frage mich daher genau ob diese Latenz nicht gerade bei Shooter und Co zum ewigen Hindernis wird.

        Zitat
        Warum die polygon technologie weiter treiben wenn diese doch begrenzt und stark HW limitiert ist.
        Ich denke Voxel- oder Punktwolkenbasierte Technik hat da aber mehr Chance. Bei Raytracing werden übrigens auch Polygone genommen nur anders gerendert!
      • Von Merced Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat
        für die "special effects" in kino, film und fernsehen ist raytracing schon in benutzung, oder kommt das erst?
        Fast alles was man in Film und Fernsehen an Computereffekten sieht ist raytracing. Sei es Animationszeug wie Toystory oder die Computer generierten Dinos aus Jurassic Park anno 1993. Raytracing ist für vorgefertigte Bilder schon lange das Maß aller Dinge, nur dass man eben für hohe Auflösungen bis heute ganze Renderfarmen braucht.

        Der einzige Knackpunkt ist dabei eben die Leistung. Wenn die Leistung der Grafikhardware einen gewissen Schwellwert erst einmal überschreitet wird es eine wahre Grafikpracht am PC zu bestaunen geben. Hochaufgelöstes Raytracing in Echtzeit... ein Traum. Alleine was an Licht- und Schattenspielen möglich ist... wenn es mal soweit ist kann Rastergrafik aber sowas von einpacken.
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Elthy
        90nm + DDR2 Speicher +60W TDP? Mit aktueller Technik und Specs wie ne 7970 wär das Ding ja nen richtiges Biest...
        Naja... ich glaube es ist eben mehr vom Speicher beschränkt als von den anderen Specs: macht man jetzt statt nem 90nm Chip nen 10x schnelleren in 28nm drauf, wäre wohl auch (viel) mehr Speicher sinnvoll, weshalb es also noch nix bringt, hier die 200 Watt auszureizen. Das Ding hat ja schon 8 GB Ram (2x 4) und scheinbar limitiert das. Wobei ich nicht weiß, ob beim RT in pro Chip 4 GB benötigt werden und die Daten redundant in den Speicher gelangen, oder nicht.
        Im ersteren Fall wär es tatsächlich besser einen einzelnen Chip zu machen mit 2x der Performance aber auch 2x so viel RAM.
        Zitat von ikomiko
        Warum die polygon technologie weiter treiben wenn diese doch begrenzt und stark HW limitiert ist. Stattdessen sollte man neue wege erforschen, aber dank der AMD INTEL/NVIDIA Mafia, scheint dies im moment eher utopie zu sein.
        "Polygontechnologie". Wir hier übrigens auch benutzt.
        Wie in meiner Usernews zu entnehmen ist, wäre Raytracing ja mit relativ wenig Aufwand in aktuelle GPUs zu integrieren, lediglich die Leistung fehlt noch
      • Von Hugo78 Sysprofile-User(in)
        Zitat von ikomiko
        Stattdessen sollte man neue wege erforschen, aber dank der AMD INTEL/NVIDIA Mafia, scheint dies im moment eher utopie zu sein.

        Wo stellen sich die genannten Hersteller gegen Raytracing?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1045727
Raytracing
John Carmack über Raytracing: "Nur für Schatten und Reflexionen gut geeignet"
John Carmack hat sich im Rahmen eines Kommentars zu einem Artikel bei Arstechnica ausführlich zum Thema Raytracing gegen Raster-Grafik geäußert und dabei die jeweiligen Vor- sowie Nachteile erläutert.
http://www.pcgameshardware.de/Raytracing-Hardware-255905/News/John-Carmack-ueber-Raytracing-1045727/
27.01.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/01/R2500-inline.jpg
news