Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Raven's Cry besser als sein Ruf? Ein Kommentar von Raffael Vötter (plus 111 Downsampling-Screenshots)

    Das Piraten-Abenteuer Raven's Cry kommt nicht besonders gut an bei den meisten Käufern und Testern. Doch es gibt auch andere Meinungen: PCGH-Redakteur Raff hat Raven's Cry vier Stunden gespielt und kann die teils krassen Verrisse nicht nachvollziehen. Hier erklärt er in seinem Kommentar, warum. Dazu gibt's 111 Screenshots des Spiels in maximaler Qualität.

    Ich habe vier Stunden lang Raven's Cry gespielt und kann die Verrisse nicht nachvollziehen. Im Gegenteil, ich muss hier wirklich eine Lanze für Raven's Cry brechen. Das beste Spiel aller Zeiten ist es zwar nicht, aber es ist definitiv nicht der Müll, den andere offenbar gespielt haben. Ich frage mich sogar, ob die harten Kritiker das gleiche Spiel vor sich haben wie ich oder ob es sich bei denen um eine Alphaversion von 2013 handelt. Sei's drum, ich habe die turbulente Entwicklung des Spiels sets mit einem Auge verfolgt und freute mich auf die Mischung aus Risen und Assassin's Creed Black Flag.

    Die oft gerügte deutsche Synchronisierung in Raven's Cry ist meiner Meinung nach vollkommen in Ordnung. Die Betonung stimmt fast immer und es sind auch einige bekannte Stimmen dabei (u. a. die von Tommy Lee Jones). Wer nicht damit klar kommt, dass die Klischeepiraten auch klischeebehaftet sprechen, muss sich die Frage stellen, ob er das richtige Spiel gestartet hat. Die musikalische Untermalung würde ich sogar als sehr gelungen bezeichnen: Jede Ortschaft hat ein anderes, passendes Thema. Mich erinnert das akustisch teilweise an Gothic 2 (was sehr gut ist!), während einige Örtlichkeiten definitiv ebenfalls von Gothic und Risen inspiriert sind - neben der großen Ladung Assassin's Creed Black Flag natürlich. Die derbe Sprache und der Humor (ja, den gibt's) sind ebenfalls sehr gothisch. Und auch das 2014er-Thief blitzte in einigen Ecken durch und lässt herzlich grüßen.

    Die Grafik ist ebenfalls ansehnlich. Die Grafik ist ebenfalls ansehnlich, wenngleich die Kantenglättung offenbar nicht richtig funktioniert - Downsampling/DSR plus FXAA tun ihren Job jedoch gut. Das Spiel fährt viele gute Texturen und feine Assets auf, das LOD-System ist weitgehend unauffällig und die Sichtweite hoch. Grobe Grafik-Glitches hatte ich nicht, lediglich kleinere Clipping-Fehler. Okay, mitunter flackert die Umgebungsverdeckung und der DoF-Effekt ist in einigen Zwischensequenzen halbkaputt, aber beides kann man in den reichhaltigen Grafikoptionen des Spiels ausschalten. Schön sind auch Details wie "Wanted"-Plakate, das Stillleben diverser Tafeln, am Strand umherrennende Krabben und diverse Vögel inklusive deren Sound. Sogar eine "aufreizend" angezogene Ziege (Goat Simulator?) habe ich in einem bestimmten Etablissement neben zahlreichen "Bordsteinschwalben" gesehen - wer schaut, findet dieses Osterei in der Bildergalerie.

    18:02
    Raven's Cry: Die erste Viertelstunde des Piratenabenteuers im Video
    Spielecover zu Raven's Cry
    Raven's Cry


    Die audiovisuelle Kulisse erzeugt definitiv Atmosphäre. Ob schummrige Spelunke inklusive tanzender und torkelnder Gäste, besagte Institution der Fleischeslust, farbenfrohes Karbikwetter oder eine große Stadt bei Sturmflut, es funktioniert. Mir gefällt's! Besonders hervorheben möchte ich die Bands, die in den Kneipen spielen. Whiskey in the jarr, harr! Das Spiel unterstützt übrigens laut Optionsmenü Creatives Environmental Audio Extensions (EAX) - das gab's schon lange nicht mehr!

    Die Spielwelt von Raven's Cry ist übrigens wirklich offen, ich konnte bisher überall hinschwimmen, ohne unsichtbare Wände. Das führt jedoch auch zu vermutlich ungewollten Effekten wie der Tatsache, dass man auch die hintersten Ecken einer Insel erreichen kann, wo es weder Foliage noch ausmodellierte Felsformationen gibt.

    Negativpunkte: Die Kämpfe sind in der Tat etwas billig. Ich hatte oft den Eindruck, dass Glück eine große Rolle spielt, neben dem Waffenschaden natürlich. Außerdem springt der Herr Rabe nicht bei jedem Hindernis, sondern nur, wenn's ihm beliebt. Das nervt etwas, auch dass es keine Hochzieh-Aktionen gibt. Weiterhin kommt es vor, dass bei Dialogen die Die Kämpfe sind in der Tat etwas billig. Lippenbewegungen zum Sound fehlen (hatte ich mehrfach). In diesem Punkt verstehe ich, was in so manchem Verriss steht: Die Abmischung ist Murks, oft quatschen die Leute drumherum in den Dialog hinein - mit gleicher Lautstärke. Auch merkwürdig ist, dass es Sequenzen gibt, wo die Charaktere wie ADHS-Kandidaten ständig am Herumhampeln sind, während so manch andere Zwischensequenz jegliche Gestik vermissen lässt. Ebenfalls kurios: Oft kriegt man Tiergeräusche als Ambient Sounds zu hören, zu denen die Erzeuger fehlen. Generell ist die Welt abseits der vielen Statisten in den Städten relativ leer, doch es gibt definitiv Secrets (ich habe bisher drei gefunden). Furcht vor wilden Tieren muss man aber nicht haben.

    Soweit zum Ersteindruck. Wie gesagt, ich mag das Spiel, sonst hätte es mein Steam-Tacho wohl kaum auf mittlerweile fünf Stunden (inklusive Benchmarkfindung) gebracht. Wer mit dem Piratenthema etwas anfangen kann, wird gut unterhalten - und das sage ich als alter Gothic- und Risen-Fan. Man merkt die Liebe zum Detail an vielen kleinen Dingen, während viele andere offensichtlich unfertig sind. Ich bin mir sicher, dass in Raven's Cry verdammt viel Arbeit drinsteckt und die gilt es zu würdigen. Ein paar Patches werden die groben Lästigkeiten bestimmt richten, Änderungen am Kampfsystem oder ähnlich große Dinge würde ich aber nicht erwarten. Wein muss reifen, so auch Raven's Cry - die Entwickler arbeiten am ersten Patch. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wartet ein paar Wochen und greift dann beim nächsten Steam-Sale zu.

      • Von FortuneHunter BIOS-Overclocker(in)
        So der erste Patch ist da (1 GB), und die Patchnotes sehen schon mal sehr gut aus:

        Please note: Save Games from version 1.00 are compatible, but quest related bugs are stored in the old save games from version 1.00 - fixes of quest bugs will be only effective, if the game is re-started.

        CHANGE LOG:

        GAME STABILITY
        - Steam DRM encryption removed (improves overall stability and performance)
        - Random EXE crashes fixed
        - fixed bug causing hero to freeze in the air
        - fixed bugs with flying NPCs / enemies
        - Level fixes in Santo Domingo, Bridgetown, Port Royal, Saint George, Santa Muerte, San Juan

        BALANCING:
        - ship mast HP increased
        - adjusted price of some goods
        - some balancing adjustments in skills

        GUI:
        - tool tips added to Quest Log
        - Tutorial messages added to Quest Log
        - various corrections in quest log

        GRAPHICS/LEVELS:
        - Various animations improved
        - Improved character models
        - Port Royal Ship markers Positions fixed
        - camera positions in various dialogues fixed
        - fixed bug with officer's models on the ship (but the hooker stays )
        - St. Domingo: ladders added
        - Santa Muerte: corrected stairs

        SOUND:
        - missing German VOs added
        - missing English VOs added
        - some distance volume corrections

        SETTINGS:
        - HD video clips - default set to OFF (please note, switch ON if system speed allows)

        STEAM DELUXE AND PREORDER:
        - Unlocked Deluxe Edition items
        - Preorder Items will unlock Feb.8th 2014

        QUESTS/STORY:
        (!!!spoilers alert!!! - please do not read, if you did not play the game so far)
        - Game Over message, while failing to defend Santorio’s Island now properly displayed
        - Kensington ship quest will be solved even if ships are boarded
        - France Fraction Quest: using flag in the Battle of Cumana now should work properly.
        - Blockade at British Waters now blocks efficiently.
        - Chests on Isla Dauphine now opens properly
        - British Fraction Quest is now available later in the game, not from beginning.
        - Additional Reales and Experience for Fraction Quests

        --------------

        Known Priority Issues (to be fixed in further Patches)
        - still 190 English VOs missing (1.02)
        - various sound level corrections
        - some level corrections
        - some balancing issues
        - SLI/crossfire settings and other optimizations need to be fixed in upcoming graphics drivers
        - ...

        Upcoming Features:
        - Benchmark with auto setup for Graphic Settings
        - Steam Workshop support
        - Multiple Language support (VOs and subtitles ca
        n be selected in game)
      • Von vakabaka Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von Scholdarr
        1) In dem Kommentar steht erstaunlich wenig, wie das Spiel wirklich ist, also wie es sich spielt. Ist die Story gut? Ist die Welt gefüllt mit interessanten Charakteren und Aufgaben? Stimmt die Atmosphäre? Wie ist das Gameplay, sprich Kampf (das wird wenigstens angesprochen...) und Dialoge usw? Ist ja klar, dass PCGH gerne über Technik spricht, aber irgendwas stimmt da imo mit den Prioritäten nicht...

        2) Natürlich ist jemand, der auf Risen steht, für das Spiel geradezu prädestiniert. Ich würde so weit gehen und behaupten, dass man Risen und Co. mögen MUSS, um überhaupt richtigen Spaß mit dem Spiel haben zu können (wenn auch auf niedrigerem Niveau). Das Problem ist nur, dass ein Großteil der Zocker (vor allem außerhalb Deutschlands) mit Risen wenig bis überhaupt nichts anfangen kann. Ich empfehle mal Angry Joes Videos zu Risen 1 und 3, falls man die rosarote "Gothicbrille" mal abnehmen will. Dann versteht man auch die Userreviews auf Steam, die nicht alle ausschließlich auf die mangelhafte Technik bzw. Bugs zurückzuführen sind.

        3) Auch wenn das Spiel kein technischer Totalausfall ist (und die verschiedenen Bugs irgendwann mal gefixt werden...), so ist es doch schlicht und einfach altbacken. Zu Grafik mag man ja stehen wie man will - ich sehe das auch nicht als wichtigsten Teil eines Spiels an - aber dafür dann auch noch Vollpreis zu verlangen, ist fast unverschämt. Es kann mir keiner erklären, wie Topware auf die 50€ bei Steam kommt, den ein AAA Spiel ist Raven's Cry sicher nicht. Das viel bessere Divinity: Original Sin kostete zu Release bereits 10€ weniger...


        Ich verstehe auch nicht, was für eine Hoffnung die Entwickler haben, wenn sie das Spiel für 50 Euto versilbern wollen. Eigentlich habe ich das Spiel nur aufgrund guter Rezension in PCG vorbestellt. Ok, jetzt bereue ich es Es wird sowieso ungespielt ein Jahr liegen (vielleicht wird es noch "gutgepatcht" sein). Ich habe einige Stunden gespielt, aber das Spiel hat mich gar nicht gefesselt. Mit Gothic 1 und 2, Risen I (2 und 3 waren eher schlechter) es zu vergleichen, ist schon fast eine Beleidigung für die gute Spiele Divinity finde ich auch ganz gut und des Geldes wert. Raven's Cry hätte so um 19 Euro kosten müssen und am ersten Tag noch sofort mit 50% Rabat, dann hätte ich wirklich nicht um die Qualität des Spiels gemekkert.

        Die Story mag gut sein (wie gesagt, ich werde im heutigen Zustand das Spiel nicht spielen), die Stimmung könnte auch passen, wenn man einfach gerade die Hauptstory folgt (nur das ganze Spiel abseits des Hauptweges ist tot). Mein Pirat hat bischen durch die Stadt gelaufen, aber die Leute wollten einfach nicht mit dem etwas zu tun haben. Die stehen einfach so zur Stadtverschönerung und das war's. Das Spiel wird als Actionspiel beworben, aber das Kampfsystem ist einfach schlecht (vieleicht bin ich durch Dark Souls etwas verwöhnt).

        Wahrscheinlich hatte ich viel zu grosse Erwartungen für Raven's Cry, deswegen sehe ich keine guten Seiten. Wenn es im Steam neutralle Stimme für die Spiele gäbe, würde ich es neutral bewerten. Eine Empfehlung wird das Spiel von mir definitiv nicht bekommen, aber so ganz schlecht ist das auch nicht. So um die 50 von 100 würde ich es bewerten.

        Und sorry, ich weiss, mein Deutsch ist etwas ungelernt
      • Von FortuneHunter BIOS-Overclocker(in)
        Ich habe es auch, werde aber es aber erst 1/2 Jahr ruhen lassen bis das gröbste gepatcht ist und es keine Immersionbreaker mehr gibt.
        Wenn man am laufenden Bande lachen muss, kommt die düstere Athmosphäre nicht so richtig rüber.

        Ich hoffe sie patchen es fertig und geben nicht wegen der negativen Kritik das Spiel einfach auf.

        Two Worlds und Two Worlds 2 habe ich auch gerne gespielt und ich gebe noch nicht alle Hoffnung auf.
      • Von Dolomedes Software-Overclocker(in)
        Ich hab da Spiel auch, es ist hier und da etwas unfertig, weswegen ich gezwugen bin andere quests zuerst zu machen, ..

        Generell machts schon spaß, es fehlt aber irgendwie etwas.
        17 Stunden Spiele ich jetzt, es gefällt mir schon
        Ich warte dringen auf einen Patch.
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        1) In dem Kommentar steht erstaunlich wenig, wie das Spiel wirklich ist, also wie es sich spielt. Ist die Story gut? Ist die Welt gefüllt mit interessanten Charakteren und Aufgaben? Stimmt die Atmosphäre? Wie ist das Gameplay, sprich Kampf (das wird wenigstens angesprochen...) und Dialoge usw? Ist ja klar, dass PCGH gerne über Technik spricht, aber irgendwas stimmt da imo mit den Prioritäten nicht...

        2) Natürlich ist jemand, der auf Risen steht, für das Spiel geradezu prädestiniert. Ich würde so weit gehen und behaupten, dass man Risen und Co. mögen MUSS, um überhaupt richtigen Spaß mit dem Spiel haben zu können (wenn auch auf niedrigerem Niveau). Das Problem ist nur, dass ein Großteil der Zocker (vor allem außerhalb Deutschlands) mit Risen wenig bis überhaupt nichts anfangen kann. Ich empfehle mal Angry Joes Videos zu Risen 1 und 3, falls man die rosarote "Gothicbrille" mal abnehmen will. Dann versteht man auch die Userreviews auf Steam, die nicht alle ausschließlich auf die mangelhafte Technik bzw. Bugs zurückzuführen sind.

        3) Auch wenn das Spiel kein technischer Totalausfall ist (und die verschiedenen Bugs irgendwann mal gefixt werden...), so ist es doch schlicht und einfach altbacken. Zu Grafik mag man ja stehen wie man will - ich sehe das auch nicht als wichtigsten Teil eines Spiels an - aber dafür dann auch noch Vollpreis zu verlangen, ist fast unverschämt. Es kann mir keiner erklären, wie Topware auf die 50€ bei Steam kommt, den ein AAA Spiel ist Raven's Cry sicher nicht. Das viel bessere Divinity: Original Sin kostete zu Release bereits 10€ weniger...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1150004
Raven's Cry
Raven's Cry besser als sein Ruf? Ein Kommentar von Raffael Vötter (plus 111 Downsampling-Screenshots)
Das Piraten-Abenteuer Raven's Cry kommt nicht besonders gut an bei den meisten Käufern und Testern. Doch es gibt auch andere Meinungen: PCGH-Redakteur Raff hat Raven's Cry vier Stunden gespielt und kann die teils krassen Verrisse nicht nachvollziehen. Hier erklärt er in seinem Kommentar, warum. Dazu gibt's 111 Screenshots des Spiels in maximaler Qualität.
http://www.pcgameshardware.de/Ravens-Cry-Spiel-15989/News/doch-besser-1150004/
05.02.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/02/Raven_s_Cry_maxed_und_downsampled_59-pcgh_b2teaser_169.jpg
news