Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von MaeWes Schraubenverwechsler(in)
        Alternativ zu Retropie kann man sich auch noch RecalboxOS (Recalbox - the micro retro gaming console). Soll auch sehr gut im Handling sein
      • Von EmoJack Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von alfalfa

        Habe eben mal nachgeschaut, betreibe meinen Pi1 mit folgenden Settings:
        arm_freq=1000
        force_turbo=1
        gpu_freq=500
        core_freq=500 (kann man sich eigentlich sparen, wird durch" gpu_freq" schon automatisch gesetzt)
        sdram_freq=550
        over_voltage=7

        Die GPU ist teilweise der Flaschenhals beim Pi. Im Prinzip ist im Pi1, 2 und 3 die gleiche GPU (Broadcom VideoCore IV). Beim Pi1 taktet sie standardmäßig nur mit 250 MHz, beim Pi3 mit 400 MHz im Videomodus.
        Laut Wikipedia ist die GPU im Pi1 mit BCM2837 SOC für 1080p30 ausgelegt, beim Pi3 mit BCM2837 SOC für 1080p60 ( siehe Wikipedia: Raspberry Pi - Wikipedia ).
        Durch die Übertaktung der GPU (sofern sie es mitmacht - am besten Kühlkörper benutzen) kann man das aber meiner Meinung nach wieder wettmachen und auch 1080p60 sollte mit dem Pi1 funktionieren.
        Wenn 500 MHz nicht gehen, probiere es mit 400.
        Durch einen höheren Takt des GPU Cores wird beim Pi1 auch der L2 Cache schneller.

        Zum Pi3 und Streaming allgemein noch: Er eignet sich auch (übertaktet) wunderbar, um Spiele vom PC in 1080p60 auf den TV zu streamen.
        Besten Dank für die Settings und Tipps. Ich glaube zwar ich laufe auf weitestgehend ähnlichen Settings, aber ich werd das heut Abend nochmal testen.
        Und wenn es nichts hilft, dann denke ich wage ich mal den Test mit dem Pi 3. Bei dem Preis kann man ja nicht viel falsch machen und außerdem kann der alte Pi dann ja als Internetfähiges Badradio eingesetzt werden - irgend eine SInnvolle Anwendung findet man doch immer für den kleinen Kumpel
      • Von nWo-Wolfpac BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von alfalfa
        Das funktioniert sehr gut. Such mal nach "Retropie".
        Auf dem Pi3 kann man damit sogar einige SEGA Dreamcast Spiele ziemlich gut spielen.
        Meinen Pi1 benutze ich ausschließlich mit Retropie an einem alten TV im Spielezimmer.
        Danke, das schaue ich mir mal an
      • Von alfalfa Freizeitschrauber(in)
        Zitat von nWo-Wolfpac
        Ich bin am überlegen ob ich den Pi3 als Retro Maschine missbrauchen soll. Ich muss mich allerdings erst informieren ob und wie das funktioniert. Hat da jemand Erfahrung mit ?
        Das funktioniert sehr gut. Such mal nach "Retropie".
        Auf dem Pi3 kann man damit sogar einige SEGA Dreamcast Spiele ziemlich gut spielen.
        Meinen Pi1 benutze ich ausschließlich mit Retropie an einem alten TV im Spielezimmer.

        Zitat von EmoJack

        P.S.: hast du evtl noch irgendwo ne kopie deiner alten config.txt rumliegen vom Pi1 B, wie du ihn genutzt hattest? Vielleicht gibts ja doch noch settings, die bei mir nicht optimal sind.
        Habe eben mal nachgeschaut, betreibe meinen Pi1 mit folgenden Settings:
        arm_freq=1000
        force_turbo=1
        gpu_freq=500
        core_freq=500 (kann man sich eigentlich sparen, wird durch" gpu_freq" schon automatisch gesetzt)
        sdram_freq=550
        over_voltage=7

        Die GPU ist teilweise der Flaschenhals beim Pi. Im Prinzip ist im Pi1, 2 und 3 die gleiche GPU (Broadcom VideoCore IV). Beim Pi1 taktet sie standardmäßig nur mit 250 MHz, beim Pi3 mit 400 MHz im Videomodus.
        Laut Wikipedia ist die GPU im Pi1 mit BCM2837 SOC für 1080p30 ausgelegt, beim Pi3 mit BCM2837 SOC für 1080p60 ( siehe Wikipedia: Raspberry Pi - Wikipedia ).
        Durch die Übertaktung der GPU (sofern sie es mitmacht - am besten Kühlkörper benutzen) kann man das aber meiner Meinung nach wieder wettmachen und auch 1080p60 sollte mit dem Pi1 funktionieren.
        Wenn 500 MHz nicht gehen, probiere es mit 400.
        Durch einen höheren Takt des GPU Cores wird beim Pi1 auch der L2 Cache schneller.

        Zum Pi3 und Streaming allgemein noch: Er eignet sich auch (übertaktet) wunderbar, um Spiele vom PC in 1080p60 auf den TV zu streamen.
      • Von nWo-Wolfpac BIOS-Overclocker(in)
        Ich bin am überlegen ob ich den Pi3 als Retro Maschine missbrauchen soll. Ich muss mich allerdings erst informieren ob und wie das funktioniert. Hat da jemand Erfahrung mit ?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1187717
Raspberry Pi
Raspberry Pi 3 mit moderaten Hardware-Upgrades erschienen
Die Raspberry Pi Foundation hat die jüngste Version ihres Einplatinenrechners vorgestellt. Die Neuerungen fallen moderat aus, jedoch wird das neue Modell zum gleichen Preis angeboten wie der Vorgänger und ist auch bereits lieferbar.
http://www.pcgameshardware.de/Raspberry-Pi-Hardware-257637/News/Pi-3-mit-moderaten-Hardware-Upgrades-1187717/
29.02.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/02/Raspberry-Pi-3-pcgh_b2teaser_169.jpg
news